Hasan Ismaik hat im Gespräch mit Pro1860 verlauten lassen, dass er Jürgen Klopp zum TSV 1860 holen will.

Interview mit “Pro1860” in der “Abendzeitung”

Zu Gast bei der Abendzeitung München waren die Vertreter von “Pro1860”, Roman Beer und Eva Modlmayr sowie Christian Waggershauser. Sie berichteten dem Blatt über ihr Treffen mit Hasan Ismaik vergangene Woche und was der Jordanier alles aus dem Nähkästchen geplaudert hatte.

Roman Beer: Präsidium und Verwaltungsrat die Leute, die Ismaik eigentlich treffen sollte

Roman Beer war über den Vorschlag des Treffens durchaus überrascht gewesen, wie er zugab: “Auf die Idee, sich mit PRO1860 zu treffen, hätte er auch früher kommen können. Andererseits muss man sagen: Er trifft sich momentan mit Hinz und Kunz, nur nicht mit dem Präsidium und dem Verwaltungsrat. Das sind die Leute, die er eigentlich treffen sollte.” Ein Treffen mit den gewählten e.V.-Funktionären, die er allesamt unverblümt als “Lügner” bezeichnet, lehnt Ismaik bekanntlich ab.

Waggershauser: Missachtung des Vereins

Waggershauser ergänzte: “Das ist übrigens auch eine Missachtung des Vereins. Das höchste Gremium des Vereins ist die Mitgliederversammlung und die hat dieses Präsidium und diesen Verwaltungsrat mit sehr, sehr großer Mehrheit gewählt. Dass sich der Investor, dem 60 Prozent der Anteile gehören, trotz mehrfacher Einladung zu einem Treffen weigert, ist bestürzend.”

Die Mär von Pro1860 als Strippenzieher im Verwaltungsrat

Angesprochen auf das insbesondere auf einem investorenfreundlichen Blog kursierende Gerücht, “Pro1860” würde die Fäden im Verwaltungsrat und Präsidium ziehen, wurde Waggershauser deutlich:

Ich “kann aber aus meiner Erfahrung als Verwaltungsrat sprechen: Es wird immer mal wieder der Eindruck erweckt, dass PRO1860 der große Strippenzieher sei . Das ist eine Mär und völliger Quatsch. In all den 10 Jahren, in denen ich im Verwaltungsrat saß, kam es nicht einmal vor, dass jemand von PRO1860 mir vorschreiben wollte, was ich zu machen hätte.”

Ismaiks 200 Millionen Geschenkdarlehen

Roman Beer war besonders neugierig, wie Ismaik sein vor dem Pro1860-Treffen als Geschenk angekündigte 200 Millionen Euro Invest realisieren wolle, denn:

“Mich hätte auch interessiert, wie er selbst die 200 Millionen denn aufbringen will. Es gibt ja Vermögenslisten von Forbes, bei der er auf rund 300 Millionen Euro geschätzt wird. Davon zwei Drittel an Sechzig zu geben, wäre ja schon sehr hochgegriffen gewesen. Als es ums Stadion ging, meinte er sofort, dass solche Projekte über Banken finanziert werden. Dennoch ist dafür auch ein Eigenanteil nötig. Er hat mit keinem Wort gesagt, was von der Summe er denn selbst geben würde. Gleiches bei den Summen für den Sport.”

“We go to the Klopp”? Ismaik will Ex-Liverpool Coach zu den Löwen holen

Zur vergangenen Saison äußerten die Vertreter von “Pro1860” Verständnis für den eingeschlagenen Kurs der Vereinsführung und das Eingreifen in der Winterpause mittels 50+1.

Ismaik müsste Reisinger danken

“Es wurde von Ismaiks Vertrauten ein Kader zusammengestellt, der nicht funktioniert hat, und ein Trainer geholt, der völlig überfordert war. Eigentlich müsste Ismaik Reisinger danken, dass er mit 50+1 einen Geschäftsführer eingesetzt und einen Trainer geholt hat, die das Ruder herumgerissen und den Abstieg verhindert  haben. Das zeigt: In der sportlichen Verantwortung braucht es fähige Leute. Nur mit Geld und großen Namen kann man nicht erfolgreich sein.”

Jürgen Klopp zu 1860?

Dann wurde es kurios. Ismaik soll gegenüber “Pro1860” verkündet haben, Jürgen Klopp zu 1860 holen zu wollen:

“Ismaik wollte ja auch vor einigen Jahren Sven-Göran Eriksson zu Sechzig holen. Jetzt hat er beim Treffen mit PRO1860 behauptet, er will Jürgen Klopp holen.”

Dies überraschte selbst die AZ, die in Teilen zuletzt immer wieder Verständnis für Ismaik äußerte: “Wie bitte? Ismaik will Jürgen Klopp zu den Löwen holen?”

Roman Beer bestätigte die Aussage: “Ja, das hat er uns beim Treffen am Sonntag erzählt: Wenn wir eines Tages in der ersten Liga spielen, dann holen wir Jürgen Klopp, weil er dazu in der Lage wäre, ihn davon zu überzeugen, zu Sechzig zu kommen.”

Waggershauser warf ergänzend ein: “Da sind wir wieder beim Thema sportliche Kompetenz und Verständnis. Hasan Ismaik versteht die Löwen-Seele und das Fußball-Geschäft nicht. Das muss er ja auch nicht. Es gibt viele Investoren, die das Fußball-Geschäft nicht verstehen – aber die holen sich dann wenigstens kompetente Leute an ihre Seite.”

 

 

 

 

5 2 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Linksblau

Eigentlich sollte ich am Freitag entspannt in den lange gebuchten Urlaub fahren können, weil es unmöglich ist, dass jemand der einen IQ jenseits eines Fleischpflanzerls hat, die Ismaik Freunde vom Bündnis wählt.
Andererseits scheint es aber eine relevante Zahl von Menschen zu geben, die die absurdesten Aussagen von Ismaik nicht davon abhalten in ihm entweder gleich den Erlöser zu sehen oder zu meinen, wahre Profis könnten mit ihm konstruktiv zusammen arbeiten.
Dass aller schlimmste ist, dass vermutlich nicht mal ein noch schlimmeres Resultat als 2017 ausreichen wird, sie auf den Boden der Realität zurück zu holen.

tomandcherry

Hahaha…

Der Mann ist einfach großartig. 😉

Mit jeder neuen “Vision”, die er uns “normalen Fans” präsentiert, macht er sich noch mehr zum Lauch.

Mal ernsthaft: Das ist doch Real-Satire in seiner härtesten Form?

Wer diesem “Mausdodschmatzer” – gibt’s dafür eine adäquate Übersetzung ins Arabische? – auch nur noch ein einziges Wort glaubt, der/die glaubt auch an…

Wieso musste er sich seinerzeit ausgerechnet für den TSV 1860 München “begeistern” und uns mit seinen “Expertisen erfreuen”?!?

Ich sehne den Tag herbei, an dem ich nassgeschwitzt aufwache und dann überrascht und erfreut feststellen darf, dass das alles nur ein schier endloser Albtraum gewesen ist…

BluePunisher

In den Augen der Verzwerger ist jemand wie Klopp unvorstellbar. Welche ein verrücktes Statement!
Derweil hatte Sechzig in der Vergangenheit Trainer mit Rang und Namen. Wettberg, Merkel, Lorant, Funkel, Lienen!
Raus mit der Verzwerger-Bande!

Steffen Lobmeier

Sensationell, die Genannten mit Jürgen Klopp gleichzusetzen.

tomandcherry

“In den Augen der Verzwerger ist jemand wie Klopp unvorstellbar.”

Also in meinen Augen – und ich würde mich als “Realisten” und nicht als “Verzwerger” (Was soll das überhaupt sein?) bezeichnen – halte ich angesichts der momentanen Rahmenbedingungen schon einen etablierten Zweitliga-Trainer für unsere Profi-Mannschaft als relativ unwahrscheinlich.

“Welche ein verrücktes Statement!”

Bezieht sich das auf Deine erste Aussage?

“Derweil hatte Sechzig in der Vergangenheit Trainer mit Rang und Namen. Wettberg, Merkel, Lorant, Funkel, Lienen!”

Die ausnahmslos bei Bundesliga-Spitzenvereinen und Champions League-Teilnehmern in der Verantwortung standen…

Im Übrigen hättest Du noch Alexander Schmidt, Walter Schachner, Benno Möhlmann, Ricardo Moniz, Torsten Fröhling und den portugiesischen “Aufstiegstrainer”, dessen Namen ich verdrängt habe, in Deine Aufzählung aufnehmen müssen. 😉

“Raus mit der Verzwerger-Bande!”

Genau.

Stattdessen besser den “Ankündigungs-Weltmeister” und seine erlesene Experten-Crew (Andrew Livingston, Yaya Ismaik, Anthony Power, Saki Stimionaris, Oliver Griss…) mit mehr Entscheidungskompetenz ausstatten.

Dann geht’s aber sowas von “to the top”.

1860ZELL

He? Karsten Wettberg ein Trainer mit Rang und Namen?

Den hatte er wohl nur bei unterklassigen Vereinen. Und ansonsten ist Wettberg nur als (unsachlicher) Pöbler auf Mitgliederversammlung in Erinnerung geblieben. Nicht aber zuletzt als Verschwörungsmysthiker im Zusammenhang mit dem sportlich gescheiterten Bierofka, weil dieser wohl zu sehr auf Wettbergs Einflüsterungen baute.Vielleicht störte Wettberg aber auch, dass Ismaik großspurige Ankündigung nicht wahr wurde: “Hasan Ismaik: Daniel Bierofka kann werden wie Jürgen Klopp (AZ)”
Wen meinten Sie mit Verzwerger-Bande? Können doch wohl nur Ismaik und Power gemeint sein. Haben diese nicht mit dem we-go-to-the-top-Trainer Pereira und den als Heilsbringer angekündigten Ian Ayre als Verzwerger gewirkt, die Profi-Mannschaft zu den Amateuren der Regionalliga zu verzwergen?

Und ist als Verzwerger nicht Power 2022 aufgefallen, als er wie Köllner verriet, als heimlicher Sportchef fungierte und einen Kader mit zusammen stellte, der zuletzt in elf Spielen für elf Punkte sorgte. Da half auch Ismaiks Einladung zum Pabst nichts mehr. Und dann meinte der Ober-Verzwerger, der Wandertrainer Jacobacci habe ihn mit einem erfolgsorientierten Ansatz inspiriert. Selbst Anthony Power war es nach dem schmählichen Pokalaus gegen Pipinsried genug mit dem Verzwerger-Trainer Jaco und dem mit 18 neuverpflichteten Spielern bestückten Kader.

Chemieloewe

HI will Jürgen Klopp zu uns holen???🤣😂🤣Der nächste Mega-Witz vom GröLFaZ mit Lachkrampfgarantie. Unglaublich, welchen Blödsinn Hasan Ismaik ununterbrochen erzählt, Märchen u. Lügen ohne Ende am laufende Band. Will Hasan ein paar Mio. zusätzlich sponsern(???🤣😂🤣), diesmal für Klopp, was nie passieren wird o. kennt er jemanden, der das täte…o. eine Bank die Darlehen dafür anbietet (wie bei seiner neuesten 200 Mio.-Luftschloss-Posse)? Welcher unglaubliche Irrsinn kommt morgen? Über Hasan lacht die ganze Welt, zumindestens alle Sechzger, die vernunftbegabt sind, wenigstens einigermaßen Ahnung von 60 haben u. ihren Kopf zum Denken benutzen.

Oder meint Hasan irgendeinen Namensvetter vom Startrainer Jürgen Klopp aus dem Telefonbuch?🤣😂🤣 Das erscheint mir schon realistischer. Dieser Namensvetter weiß aber bestimmt noch nichts von seinem Glück u. hat sicher so viel Ahnung vom Fußball wie Hasan selbst u. sein Spezl A. Power. Dann wäre ja der Erfolg wie 2016/17 quasi garantiert u. wir gehen wieder “Go to the Top” unaufhaltsam Richtung 1. BL+CL. Mei, merkt Hasan nicht, welchen Schrott er da laufend erzählt o. will er es nicht merken o. was hat er sich eingeworfen, um solch ein irres Fantasi-Kino im Kopf abzuspulen u. dermaßen Mist zu labern? Kommt mir so vor, als wenn Hasan ständig auf dem Trip ist. Er raucht ja auch ständig diese superdicken Zigarren. Wer weiß, was da so alles drin ist?…😁🤪🤯🥴 – Ironie aus

Hasan ist an Größenwahn u. Übertreibung bei gleichzeitigem Realitätsverlust nicht zu überbieten.

Last edited 9 Tage zuvor by Chemieloewe
tomandcherry

“Hasan ist an Größenwahn u. Übertreibung bei gleichzeitigem Realitätsverlust nicht zu überbieten.”

Das siehst Du falsch, lieber Chemieloewe.

Es sind “Visionen, die ein erfolgreicher Geschäftsmann mit großer Expertise im internationalen Profi-Fußball-Business und zahlreichen ausgewiesenen Fachleuten in seinem Portfolio vorstellt, um den Traditionsverein 1860 München wieder dahin zurückzuführen, wo er in den goldenen 60er-Jahren schon einmal war: Bundesliga, Meister, Pokalsieger und Europacup-Finalist”.

*Ironiemodus off*

Chemieloewe

👍👏🤣😂🤣Ja, genauso sieht es Hasan Ismaik in seiner Scheinwelt in seinem Märchen-Universum aus 1000 u. 1 Nacht…manche Leute verarschen sich auch gern selbst u. natürlich Andere, die sich verarschen lassen.😁

Last edited 8 Tage zuvor by Chemieloewe
Alexander Schlegel

Wer irgendwie die Hoffnung hatte, dieser Mann könnte aus seinen Fehlern und seinem Größenwahn, den er 2016/17 an den Tag legte, auch nur ein Fitzelchen gelernt haben, der muss doch erkennen: nein, der ist noch genauso verblendet und größenwahnsinnig wie eh und je.

Inzwischen frage ich mich nur noch: Was ist in dem seiner Kindheit falsch gelaufen. Im Prinzip ist er doch nur ein kleiner Angeber und Möchtegern groß, der voller Minderwertigkeitskomplexe ist. Mir tut der nur noch leid.

tomandcherry

Perfekt formuliert, Alexander.

Wobei er mir persönlich gar nicht leid tut.

Mir tut der Verein – und dessen Fans – leid, die diesen “Visionär” vor 13 (!) Jahren mit der stillen Hoffnung auf baldige bessere wirtschaftliche und vor allem sportliche Zeiten aus der puren Not als “Investor” nehmen musste.

Wenn man damals nur ansatzweise erahnt hätte, welcher nicht enden wollende Wahnsinn damit an der 114 einzieht, wäre ein “Reset” mit sportlichem Neustart in der Regionalliga möglicher nicht schlechter verlaufen, als dieses Trauerspiel, das uns in eine sportliche Abwärtsspirale bei gleichzeitiger Erhöhung des Schuldenbergs gebracht hat.

Realistisch betrachtet würde uns die Trennung von diesem “erfolgreichen Geschäftsmann” kaum noch negative Konsequenzen bescheren.

Chemieloewe

Diese Grundsatz-Frage zu HI – Trennung o. Weitermachen – gehört mal endlich auf die Tagesordnung der MV u. zur Abstimmung. Bei 75% für die Trennung muss ein bindender Beschluss der MV her, die Trennung ohne wenn u. aber mit der e.V.-Führung konsequent durchzuführen, auch wenn es 1…2 Jahre dauern würde, je nachdem, wie es gemacht wird. Möglich ist das schon, denke ich. Denn partnerschaftliche u. vertrauensvolle, konstruktive u. erfolgsorientierte Zusammenarbeit auf gleicher Ebene ist mit HI trotz aller Versuche vom e.V. nicht möglich, weil HI dagegen handelt u. blockiert wo immer es geht, wenn ihm Leute u./o. irgendwelche Sachen nicht passen u. er so gegen den Kooperationsvertrag verstößt. Außer, alles tanzt nach seiner Pfeife. Wohin das führt, kennen wir ja bereits, und zwar in den totalen Absturz u. Misserfolg sowie in maßlose Überschuldung. HI will die alleinige Herrschaft u. Allmacht über 60 u. das alleinige Sagen haben. Mit HI kann es keinen Erfolg geben. Positive Änderungen seines Denkens u. Handelns gibt es nicht, wie wir es seit 13 Jahren sehen u. besonders auch jetzt wieder sehen. Es bleibt mMn eigentlich nur der eine Ausweg, wenn 60 wieder Erfolg haben will: Befreiung u. Trennung von HI/HAM u. Neustart unter dem e.V.+bewährte u. neue zuverlässige, vertrauenswürdige u. kompetente Kooperationspartner.

Last edited 8 Tage zuvor by Chemieloewe
Vorstopper

Leider gibt’s genügend Leute, hauptsächlich in einem bestimmten Blog, die ihre verpfuschte Existenz durch solche Lügen aufwerten wollen, und außer wie Ertrinkende wild um sich zu schlagen, nichts auf die Reine bringen.

Michael_aus_der_Kurve

“Wenn wir eines Tages in der ersten Liga spielen, dann holen wir Jürgen Klopp, weil er dazu in der Lage wäre, ihn davon zu überzeugen, zu Sechzig zu kommen.”

Das ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen auf der Torte.
Da sind weit Bessere als HI in Haar zum dauerhaften Verbleib.
Den kann man doch nicht mehr erst nehmen. Mehr Wahlkampf gegen die eigene Seite geht nicht. Lasst ihn einfach quatschen….

TF4Y

Klopp ist mir zu wenig. Bei Zidane würde ich mir meine Wahl sicherlich sofort überlegen. /Ironie off

Ma1860

Vielleicht gibt es für sowas (HI holt Klopp zu 1860!!) ja auch eine Diagnose…? Erst habe ich tatsächlich gedacht, dass er wohl jetzt eine geschicktere Beraterfirma hat, nachdem er die Tour durch die Fanclubs angekündigt hat. Nun aber zeigt er (HI) leider wieder sein bekanntes Gesicht und nein, es wird nicht besser: Beleidigungen gegen Vereinsvertreter und andere Personen im Verein, die er nicht leiden kann, Versprechungen, die er nicht halten wird, Millionen von Euro, die er nicht hat und die wir uns leihen müssen und jetzt noch Jürgen Klopp. Ich möchte ja gar nicht wissen, ob Klopp das mitkriegt und wenn ja, ob er seinen Lachanfall schon überwunden hat. Nein, den Kurs von HI kann und darf man nicht unterstützen, das wäre aus meiner Sicht das Ende. Auch wenn tatsächlich die Millionen fließen sollten: wenn HI dann mal keine Lust mehr auf sein “Spielzeug 60” hat, dann stellt er die Forderung fällig. Und dann? NEIN, das führt uns ins Verderben. Bitte weiter konsolidieren und Vernunft walten lassen. ELIL

Benjisson

Klopp möchte natürlich immer schon in einem Stadion mit Löwenzoo unter dem höchstkompetenten (Nicht-)Investor Ismaik trainieren.

_Flin_

Diese “wenn wir dann in der Bundesliga spielen….”

Von mir aus kann er dann auch Taylor Swift holen, damit sie den Sechzger Marsch singt….

Der Teilen zwischen Bundesliga und jetzt ist halt nicht glaubwürdig…. Weil bisher war mehr als Abstiegskampf nicht drin, wenn unser Hasi das Sagen hatte

Vorstopper

Jaaa Jürgen Klopp, und das Startrecht in der Super League. Ich glaube ich muss meine Entscheidung noch einmal überdenken.

El_Hefe

Das erinnert mich an Aussagen des Investors à la „Bierofka wird der neue Jürgen Klopp oder „Jaccobacci erinnere ihn an Mourinho“. Sorry, der Mann hat keinen Plan von irgendwas.

Last edited 9 Tage zuvor by El_Hefe
Loewentrio-Felix

“Wenn wir eines Tages in der ersten Liga spielen, dann holen wir Jürgen Klopp, weil er dazu in der Lage wäre, ihn davon zu überzeugen, zu Sechzig zu kommen.”

Also ich hab den Satz so verstanden: Jürgen Klopp wäre dazu in der Lage Ismaik zu überzeugen, zu Sechzig zu kommen.

Klingt plausibel, nachdem Ismaik seit mehr als 7 Jahren nicht mehr bei 1860 im Stadion war.

WW Sechzger

Ja klar Jürgen Klopp holt der Jordanier als Trainer und Pep Guardiola verpflichtet er als Platzwart.
Mal schauen was dem Typen noch alles einfällt.

TF4Y

Bei CL Spieltagen führ HI einen Löwen an der Leine übers Spielfeld. Der natürlich Daniel heißt