Die offizielle Meldung des DFB zum Umgang mit der Corona-Krise in der 3. Liga lautet für´s erste: Die Spieltage 28 und 29 werden verschoben, betroffen sind davon die Löwenspiele daheim gegen Spitzenreiter Duisburg und das Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Die Partien sollen frühestens Anfang Mai nachgeholt werden. Aus Gründen der Gleichheit im Wettbewerb wurden alle Spiele und nicht nur die in den (von Behördlichen Auflagen) betroffenen Gebieten.

Wie es ab Spieltag 30 weiter geht, wollen die Vereine im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung am Montag in Frankfurt beschließen. Dass sich die Situation bis nächste Woche entspannen wird, ist eher unwahrscheinlich. Es bleibt also spannend.

Zahlreiche Löwenfans haben bereits im Internet angekündigt, im Falle von Geisterspielen auf die Rückerstattung ihres Eintrittsgeldes zu verzichten – ein entsprechende Aufruf auf der Facebook-Seite von sechzger.de wurde bereits über 100 mal geteilt, unter anderem von Löwen-Präsident Robert Reisinger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here