Warum um den Löwenkader für Halle ein Geheimnis gemacht wird

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen…
Beim TSV 1860 will man sich, wie Günter Gorenzel in der LÖWENRUNDE vor dem Spiel in Halle verriet, nicht in die Karten schauen lassen, welche Spieler nun eigentlich noch zur Verfügung stehen und welche nicht. Motive für die Geheimniskrämerei gibt es zwei: Zum einen sollen die ungeimpften Spieler, die sich wegen des positiven Corona-Tests von Kevin Gode vom Mittwoch direkt in Quarantäne begeben mussten, vor einer öffentlichen Anprangerung wegen ihrer Entscheidung gegen die Impfung geschützt werden. Stichwort Datenschutz. Zum anderen soll natürlich auch der sportlichen Konkurrenz, dieses Wochenende konkret dem HFC, nicht auf dem Präsentierteller vorgeführt werden, welche Spieler defintiv nicht im Kader für das Spiel stehen. Im Extremfall wären Rückschlüsse auf die erste Elf und das taktische Konzept leicht möglich. Marius Willsch ist aktuell übrigens der einzige Löwe, der – unabhängig von der Corona-Situation – verletzungsbedingt noch nicht zur Verfügung steht. Er befindet sich im Aufbautraining. Das ist kein Geheimnis.

Katz- & Mausspiel oder gar Vereitelung von Spionage?

Wie das erwünschte Geheimnis um den Kader bewahrt wird, erläuterte der Österreicher auch: “Wir machen das ganz bewusst, dass wir den Spielern heute zum Training und auch morgen zur Abfahrt mehrere Zugänge zum Trainingsgelände ermöglichen werden. Somit weiß dann keiner: Wer ist wo reingefahren und wer ist wo eingestiegen.” Katz- & Mausspiel an der Grünwalder Straße 114? So weit dürfte es nicht kommen. Die Medienvertreter werden den berechtigten Wunsch nach Diskretion an der Grünwalder Straße 114 respektieren.

Am Sonntag Mittag wissen dann alle Bescheid

Aber zumindest in der Pressekonferenz am Freitag Mittag hakten die anwesenden Medienvertreter – mitunter durchaus geschickt – nach, wer denn nun im Kader stünde oder eben nicht und ob man überhaupt mit den erlaubten 20 Spielern nach Sachsen-Anhalt reisen würde. Der Sportdirektor blieb aber cool, lächelte freundlich und verwies auf Sonntag 12 Uhr. Eine Stunde vor dem Anpfiff in Halle wissen alle mehr, dann wird die Elf und die Ersatzbank bekannt gegeben, die es an der Saale richten soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here