Seltsame Zeiten, seltsamer Saisonauftakt: In knapp 19 Stunden startet für unsere Löwen die Pflichtspielsaison 2020/21 – und das gleich mit einem Pokalfinale. Oder gehört das Duell um den “Fußballverbandspokal des bayerischen Fußballverbandes 2020”, wie der morgen zu gewinnende Titel offiziell heißt, noch zur Spielzeit 2019/20? Wie auch immer: Gegner ist morgen um 14 Uhr im Sechzgerstadion der amtierende Titelträger Würzburger Kickers. Der Zweitligaaufsteiger setzte sich am Dienstag im Mainfranken-Derby mit 5:1 bei Viktoria Aschaffenburg durch. Dass es morgen nicht auch um die Qualifikation für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal geht, ist dem Umstand geschuldet, dass sich die Würzburger über ihre Platzierung in der abgelaufenen Drittligasaison ihren Startplatz bereits sichern konnten. Unsere Löwen empfangen bekanntlich genau eine Woche später Eintracht Frankfurt in Giesing (Samstag, 12. September 15.30 Uhr).

+++

Das Duell mit dem hessischen Bundesligisten wird – wie das morgige Pokalfinale – ohne Zuschauer stattfinden. Ganz anders wird sich die Situation in der ersten Pokalrunde in Dresden darstellen. Das Onlineportal TAG24 vermeldete heute Mittag, dass Dynamo sein Duell mit dem Hamburger SV vor Zuschauern austragen darf. Das Sicherheitskonzept der SGD hat die Behörden überzeugt. Wieviele Zuschauer genau am 14. September ins Rudolf-Harbig-Stadion Einlass finden werden, hängt letztlich vom Bestellverhalten der Fans ab. Klingt komisch – ist aber so. Je weniger Einzelbestellungen für Tickets es gibt und je mehr Fans sich bei der Bestellung in Gruppen zusammentun, desto weniger Plätze werden mit dem nötigen Distanz-Plätzen “verbraucht”. Ein ganz ähnliches Konzept haben auch die Verantwortlichen beim TSV 1860 in der Schublade liegen – allerdings sind wir in Bayern offensichtlich noch nicht so weit, wie im benachbarten Freistaat. Für interessierte hier noch der Link auf das besagte Online-Portal mit den wichtigsten Fragen zur Zuschauerzulassung in Dresden.

+++

Den weiterhin ausgesperrten Löwenfans bleibt für beide anstehenden Pokalspiele nur der Blick in ein TV-Gerät, um das Treiben auf dem grünen Rasen zu verfolgen. Morgen überträgt der BR live ab 14 Uhr, eine Woche später leider nur Sky. Exklusive Fotos und Einblicke ins Stadion “von Gegenüber” aus einer der Wohnungen in der Grünwalder Straße findet Ihr im Laufe des Nachmittags hier auf sechzger.de. Unser Bilder-Lieferant hat uns schon ein paar Schnappschüsse versprochen. Nicht zu sehen sein werden morgen übrigens die beiden Neuzugänge Stephan Salger und Richard Neudecker, die noch kein Spielrecht besitzen. Hierzu hätten beide vor dem 31. August beim BVF gemeldet werden müssen. Auch Ahanna Agbowo, der bei den Testspielen in Windischgarsten und gegen die SpVgg Bayreuth jweils in der zweiten Halbzeit auf dem Platz stand und gegen Regensburg in der Schlußphase ein paar Einsatzminuten bekam, wird morgen nicht auflaufen können. Er zog sich im Training die Mittelhand gebrochen, wird bereits am Montag operiert und Trainer Michael Köllner geht davon aus, dass er zwei Wochen fehlen wird und dann mit einer Armschiene wieder ins Training einsteigt. Sechzger.de wünscht dem Talend mit der Nummer 20 auf jeden Fall Gute Besserung!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here