TSV 1860 München verkündet Ticket Vergabe für das Heimspiel gegen Würzburg

Der TSV 1860 München hat heute das gemacht, was viele Löwenfans sehnsüchtig erwartet haben. Er hat auf der offiziellen Homepage verkündet, wie die Tickets für das Heimspiel gegen Würzburg – und die anderen Heimspiele – vergeben werden.

Wieviele Zuschauer können bei TSV 1860 – Würzburg ins Sechzgerstadion?

Beim ersten Heimspiel gegen die Würzburger Kickers können nun/nur bis zu 3.736 Fans die Löwen anfeuern. Wieviele es insgesamt werden, liegt u.a. an den verschiedenen Rudeln (1er-6er-Rudel) die gebildet werden (müssen).

Klar ist: Je mehr große Rudel es gibt, um so mehr Zuschauer passen ins Stadion. Es liegt also im Sinne aller Löwenfans, möglichst große Rudel zu bilden.

Wie kommt man an Eintrittskarten für Sechzig – Würzburg?

Bis das Sechzgerstadion wieder voll ausgelastet werden kann erfolgt die Vergabe der verfügbaren Plätze ausschließlich online über den Ticketshop (www.tsv1860-ticketing.de) und nur unter den 11.572 Dauerkarten-Inhabern der Saison 2021/22.

Ein Verkauf von Tageskarten findet nicht statt.

Spielt es eine Rolle, ob die Dauerkarten-Variante Herz oder Kopf gewählt wurde?

Die gewählte Dauerkarten-Variante hat keinen Einfluss auf die Ticketvergabe

Wie funktioniert die Rudelbildung?

Die Rudelbildung wird nach Steh- und Sitzplätzen wie folgt unterteilt

Stehplatz (Blöcke F2, G, H, J)

1er-Rudel, 2er-Rudel, 3er-Rudel und 4er-Rudel.

Sitzplatz (Blöcke M, N, L, O)

1er-Rudel, 2er-Rudel, 4er-Rudel und 6er-Rudel.

Zur Rudelbildung benötigt ihr den Namen, Vornamen und die Kundennummer hinter der die Dauerkarte hinterlegt ist aller Mitglieder eures Rudels.

Ist es sicher, dass Stehplätze zugelassen werden?

Nein, das ist noch nicht sicher. Darauf weist der TSV 1860 ausdrücklich hin. Sollten die Stehplätze nicht zugelassen werden, verringert sich die Kapazität des Stadions entsprechend.

Wann beginnt der Vorverkauf und nach welchem System?

Es gilt ganz klar: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst bzw. kommt zuerst dran.

Die Rudelbildung beginnt am Dienstag, 20. Juli 2021 um 17 Uhr unter www.tsv1860-ticketing.de.

Alle frei verfügbaren Plätze sind direkt in den jeweiligen Blöcken und Gruppengrößen buchbar. Wer sich erfolgreich als Gruppe registriert, ist am Samstag gegen Würzburg dabei (Bestätigungsmail = erfolgreiche Rudelbildung). Das gilt vorbehaltlich der Zulassung der Stehplätze. Sollten diese nicht zugelassen werden, werden die entsprechenden Registrierungen leider wieder annuliert.

Wie viele Spiele kann jeder Löwenfan sehen?

Um das ganze fair zu gestalten, gilt folgendes Verfahren:

Wer sich für ein Spiel erfolgreich registriert, ist zunächst für die weiteren Spiele geblock. Das gilt so lange,  bis alle Dauerkarten-Inhaber die Möglichkeit hatten, einmal im Stadion dabei zu sein.

Danach kann sich jeder Dauerkarten-Inhaber erneut für ein Rudel registrieren.

Wird der Server dem Ansturm standhalten?

Der TSV 1860 bittet schon im Vorfeld um Nachsicht für Ausfälle der Technik oder längere Wartezeiten.

Was passiert nach erfolgreicher Rudelbildung?

Die Karten müssen anschließend noch personalisiert werden und können danach ausgedruckt werden.

Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr eure Tickets für das Spiel gegen Würzburg im Grünwalder Stadion direkt via print@home ausdrucken. Nur diese Karte berechtigt zum Einlass – die Dauerkarte berechtigt nicht zum Einlass!

Was passiert mit den Dauerkarten der Fan-Clubs?

Alle Fanclubs und Gruppen ab 13 Dauerkarten werden manuell gebucht und gemäß der genehmigten Anzahl an Zuschauern fair „heruntergerechnet“. Zusätzlich stellt der TSV 1860 München gesonderte Kontingente für Rollstuhlfahrer, VIP-Gäste und ggf. Gästefans zur Verfügung. Diese Personengruppen werden gesondert informiert.

Gibt es weitere Einschränkungen bzw. Auflagen?

Man muss leider schon fast sagen “selbstverständlich”.

Wer ein Ticket erhalten hat und ins Stadion kommt, benötigt aufgrund der behördlichen Vorgaben einen sogenannten 3-G-Nachweis“ („geimpft“, „genesen“ oder „getestet“).

Das bedeutet eine vollständige Impfung oder ein Genesen-Status nach RKI-Vorgaben oder ein maximal 24 Stunden alter negativer Test ist vorgeschrieben. Ebenso das Tragen einer FFP2-Maske im kompletten Stadionbereich. Außgenommen ist der eigene Platz.

Daher bitten die Löwen um folgendes:

  • Kommt frühzeitig zum Stadion, da die Kontrollen umfangreicher sein und länger dauern werden als sonst.
  • Kommt nicht alkoholisiert. Ihr erhaltet ansonsten keinen Einlass.
  • Bringt eine FFP2-Maske mit und tragt diese (außer am Platz).
  • Bringt einen Nachweis über den 3-G-Status mit.
  • Bringt einen Lichtbildausweis mit.
  • Nutzt die Corona-Warn-App, insbesondere auch für den 3-G-Nachweis

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here