Bis vor vor wenigen Wochen ging man davon aus, die kommende Saison mit einem deutlich geringeren Budget als in der Saison 2021/22 bestreiten zu müssen. Nun aber sieht es so aus, als würde das Budget annähernd den selben Umfang haben. Ein Grund dafür: Die BayWa AG übernimmt die Namensrechte am NLZ des TSV 1860 und überweist den Löwen laut tz dafür einen mittleren sechsstelligen Betrag.

BayWa übernimmt Namensrechte am NLZ des TSV 1860

Bisher agierte Löwen-Hauptsponsor die Bayerische auch als Namenspatron der Junglöwen. Dies ändert sich zur neuen Saison, denn der internationale Agrar-, Bau- und Energiekonzern mit Hauptsitz München wird die Namensrechte am Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) übernehmen. 2019 stieg die BayWa als PremiumPartner beim TSV 1860 ein, nun folgt der nächste Schritt. Damals gab Löwen-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer zu Protokoll:

“Mit ihrer Authentizität und Bodenständigkeit ist die BayWa somit ein sehr guter Partner und kann uns in vielerlei Hinsicht auch Orientierung geben.”

Bild: TSV 1860

5 3 votes
Article Rating
Vorheriger Artikel1860: Bereits über 5000 Dauerkarten für die kommende Saison verkauft
Nächster ArtikelSechzig am Wochenende: Steigt die U19 der Löwen in die Bundesliga auf?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

ich finds auch sensationell, wie Herr Pfeiffer in dieser schwierigen und komplexen Gesamtsituation seinen Job macht…richtig gut,ein echter Gewinn für unseren Verein

Wir können so froh sein, dass wir so tolle Partner an unserer Seite haben und dass der Nikolai Pfeiffer permanent für die Verbesserung der finanziellen Situation arbeitet und dabei so erfolgreiche Arbeit liefert.
Schöne Grüße
Altdorfer