Schaut man sich derzeit die Tabelle der 1. Fußballbundesliga an, dann schaut das an der Spitze immer mehr nach einem Zweikampf aus: an der Spitze der Lokalrivale, nur ein Pünktchen dahinter: RB (RasenBall, ha ha ha) Leipzig. Die Borussia aus Dortmund und die aus Mönchengladbach folgen dann schon in etwas größerer Entfernung, so dass wir uns letztens die Frage gestellt haben:
 
Wem gönnen wir die Meisterschaft (weniger)? Dem Lokalrivalen, oder dem erst in 2009 gegründeten “Verein”, der damals das Startrecht des SV Markranstädt in der Oberliga übernommen hatte?

 
Laut Wikipedia wollte Red Bull damals ja auch den TSV 1860 übernehmen und “verlangte eine Mehrheit von 50+1 Prozent sowie eine Änderung des Vereinsnamens, des Vereinswappens und der Vereinsfarben”.
 
Hätten der TSV 1860 das damals akzeptiert, dann wären wir vermutlich als Red Bull München heute einen Punkt hinter dem Tabellenführer und sicher in der Championsleague. Allerdings hätten wir dann vermutlich silber-blaue Vereinsfarben und anstatt einem schwarzen Löwen einen roten Bullen als Maskottchen.
 
Im Eishockey lief es beim EHC München ja so ähnlich wie in Leipzig: Red Bull kam, übernahm und siegte. Der EHC ist seit dem etliche male Deutscher Meister geworden und war im letzten Jahr sogar im Finale der Champions-League – wir waren live dabei, die Erlebnisse und Gedanken dazu findet ihr auf www.bunte-ansichten.de/red-bull. Allerdings gehen weiterhin viele Löwenfans zum EHC, weil diese das im Eishockey anders sehen als beim Fußball.
 
Wir haben heute folgende Fragen an euch:
 
1. Wer soll Deutscher Fußballmeister werden, wenn es sich wirklich auf den Zweikampf “Bayern – RB Leipzig” herausläuft und warum?
 
2. Wärt ihr lieber mit RB (1860) München in der derzeitigen Situation von Leipzig als mit 1860 in Liga drei und warum ja oder nein?
 
3. Wie seht ihr das im Eishockey und warum?
 
PS: Für die, denen es hier zu wenig um 1860 geht: wie gestern bereits geschrieben trainieren die Löwen heute um 10:30 Uhr das letzte mal für diese Woche öffentlich. Weitere News folgen wenn es welche gibt.
Vorheriger ArtikelFaschingsdienstag trainingsfrei – morgen einzig öffentliches Training – Löwenstüberl ab jetzt täglich bis 20:00 Uhr geöffnet
Nächster ArtikelMarco Hiller verlängert bei den Löwen!