Die kleinen Löwen bleiben weiter in der Erfolgsspur. Nach zwei 3:2-Siegen (in Kirchanschöring und gegen Erlbach) an den vergangenen beiden Wochenenden stand heute die Partie beim FC Ismaning auf dem Programm. Und das Team von Trainer Frank Schmöller gab sich keine Blöße und gewann im Norden der Landeshauptstadt verdient mit 2:0.

Noah Feil nach 30 Minuten mit dem Führungstreffer

Die Sechzig Amateure kamen von Beginn weg etwas besser ins Spiel, ohne sich wirklich echte große Torchancen herauszuarbeiten. Besonders auffällig agierte aber Stürmer Jeremie Zehetbauer, der vom Coach immer wieder persönliche Arbeitsanweisungen erhielt. Nach einer halbe Stunde war es dann allerdings Noah Feil, der ein Zuspiel in den Strafraum mit dem rechten Fuß in die linke Torecke präzise abschloss. Die knappe Führung war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Pause erhöhen Gastgeber den Druck

Die Gastgeber, zuvor in vier Spielen ungeschlagen, tauschten zur Pause dreifach aus. Sie wollten das Duell mit den kleinen Löwen auf keinen Fall verlieren. Entsprechend erhöhten sie auch den Druck auf den Kasten des sicheren Rückhalts, Julius Schmid. Wirklich große Torchancen hatten sie aber weiterhin nicht. Zu ungenau agierten sie im letzten Drittel des Spielfelds. Die Löwen dagegen schlossen in der 72. Minute einen Konter mustergültig ab und Kevin Goden erzielte im dritten Spiel in Folge ein Tor – bereits das zehnte in dieser Bayernliga Süd-Saison. In der Folge bot sich den Gästen sogar noch die Chance auf einen weiteren Treffer, der aber nicht mehr fiel. Kurz vor vier, kurz vor dem Anpfiff der Partie der 1860-Profis beim Wörthersee Cup in Klagenfurt gegen Hertha BSC Berlin, beendete Schiedsrichter Stefan Dorfner im inzwischen deutlich abgekühlten Prof. Erich Greipl Stadion zu Ismaning vor 222 Zuschauern die Parie.

Noch ein Spiel für die Sechzig Amateure

Die U21 des TSV 1860 klettert damit in der Tabelle der Bayernliga Süd auf Platz acht. Kommenden Samstag, den 26. November empfangen sie zur letzten Partie in diesem Jahr die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114 (16.00 Uhr), die mit einem Punkt mehr auf Rang 6 rangiert. Beste Chance für einen absolut positiven Jahresabschluss

 

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelBoykott Qatar – und Mount Everest Expeditionen
Nächster ArtikelTSV 1860 U19 verliert in Frankfurt – drei Punkte für die U17
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments