Die Siegesserie der Futsal Löwen hält unvermindert an: Vierter Sieg im vierten Spiel. Der ASC Geretsried hatte, wie schon im Hinspiel gegen die Löwen nichts zu melden. Die Futsal-Adler des südlichen Alpenvorlandes wurden zwar nicht abgeschossen, aber zu Höhenflügen konnten sie auch nicht ansetzten. Nein, am Ende waren sie zweifelsohne am Boden, denn da stand eine deutliche 3:6-Heimniederlage gegen souverän auftretende Sechzger zu Buche.

Starke Anfangsphase als Basis zum Sieg

Löwen-Trainer Franjo Ereiz lobte denn auch seine Schützlinge, denen er eine “insgesamt gute spielerische und kämpferische Leistung” attestierte, wenngleich in der Spieleröffnung und im Defensivverhalten durchaus noch Luft nach oben sei.

Rafael Topcic hatte die Löwen bereits in der dritten Minute in Führung geschossen. Ante Topcic und Anto Bonic erhöhten auf 3:0. Das schönste Tor des Tages allerdings gelang Rafael Topcic zum 4:1 Pausenstand. Mit Hilfe des berühmten Zidane-Tricks tanzte er seinen Gegenspieler aus, ehe er aus fünf Metern lässig einschob. “Das hat er im Training am Donnerstag noch geübt. Toll, dass das heute schon geklappt hat”, konstatierte Trainer Franjo Ereiz. In der zweiten Halbzeit steuerten Andy Körtvelesyi und Anto Bonic zwei weitere Tore zum Sieg des TSV 1860 München bei.

Futsal Löwen siegen in Geretsried

Die Löwen führen weiterhin die Tabelle der Bayernliga-Süd souverän an und Löwen-Futsalchef Thomas Bohlender hat eine plausible Erklärung für die überraschende Erfolgsgeschichte ausgemacht:

“Es ist in erster Linie das Verdienst unseres Trainers Franjo Ereiz, der aus einem wilden Haufen neuer Spieler eine homogene Truppe geformt hat, die immer mehr Spielverständnis entwickelt und auch kämpferisch überzeugen kann.”

Ob die Löwen aber auch ihr fünftes Spiel hintereinander gewinnen können, das erfahren wir am nächsten Spieltag. Dann wird der Futsalclub Italia München in der Sporthalle A zu Freiham am Sonntag den 28.11.2021 ab 20:00 Uhr zu Gast sein.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments