Was heute Morgen noch eine Vermutung war, wird immer mehr zur Gewissheit. Auf Nachfrage durch sechzger.de heißt es seitens des VfB: Das Spiel der Löwen in Lübeck wird “zu 99 % abgesagt”.

Platz gefroren

Derzeit ist der Platz im Stadion an der Lohmühle nach der Minus-Temperaturen der letzten Tage gefroren und darüber hinaus mit einer Schneeschicht bedeckt. Wie man unserem Titelbild, das heute Morgen entstand, entnehmen kann, gleicht der Platz derzeit eher einem Winter Wonderland als einer veritablen Spielfläche für Profifußball.

Spiel der Löwen in Lübeck wird “zu 99 % abgesagt”

Noch ist das Spiel nicht offiziell abgesagt, vieles spricht aber bereits jetzt dafür. Die endgültige Entscheidung über die Austragung der Partie fällt vrsl. morgen. Zudem wird der VfB Lübeck wohl auch gleich das für Dienstag anberaumte Nachholspiel gegen Hansa Rostock absetzen. Dies sollte ursprünglich am 16.01. stattfinden, wurde aber ebenfalls wegen Unbespielbarkeit des Platzes verlegt.

Keine Rasenheizung

Aktuell verfügt das Stadion über keine Rasenheizung, die den Platz vor dem Gefrieren schützen könnte. Ein ähnliches Problem kennt man in München auch – allerdings nicht an der Grünwalder Straße. Dort ist seit einigen Jahren eine Rasenheizung verbaut und leistet zusammen mit den Platzwarten hervorragende Arbeit. Vielmehr ist das Olympiastadion betroffen, das ja immer wieder als Spielstätte für den TSV 1860 ins Spiel gebracht wird. Fakt ist jedoch: Im Winter sind Spiele dort unter den jetzigen Bedingungen nicht möglich. Aus diesem Grund muss auch Türkgücü München ins Sechzgerstadion ausweichen, was dem Rasen aufgrund der Dreifachbelastung (den FC Bayern II nicht zu vergessen…) sichtlich zusetzt. Hoffentlich nimmt der Winter bald ein Ende und dieser coronageplagten Saison drohen zumindest aufgrund der Witterungsverhältnisse keine weitere Absagen mehr.

Bild: VfB Lübeck

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here