50 Bundesligaspiele absolvierte Marcus Pürk für die Löwen, dazu zwei Länderspiele für Österreich. Als Profi war er in seiner Heimat, in Deutschland und in Spanien aktiv und ist auch heute – mit 47 Jahren – noch fit wie ein Turnschuh und am Ball. Für sechzger.de tippt Pürk diesmal die Partie des TSV 1860 gegen Waldhof Mannheim.

Marcus Pürk tippt auf Sieg für 1860

Auch wenn Marcus Pürk bereits seit 2004 wieder in Österreich lebt, so verfolgt er das Treiben beim TSV 1860 doch noch am Rande und läuft gelegentlich für die Legendenmannschaft der Löwen auf. Aufgrund der Umstände sieht er Münchens große Liebe am Samstag im Vorteil:

“Hab gerade gelesen, dass ein paar Spieler von Waldhof Corona haben. Deswegen tippe ich auf ein 3:1 für Sechzig!”

Auch wir hoffen natürlich sehr auf diesen wichtigen Dreier für die Mannschaft von Michael Köllner.

Auch mit 47 noch für die Löwen im Einsatz

Bereits im Alter von 20 Jahren wechselte Pürk einst von Rapid in die Primera Division und bestritt dort 30 Spiele in der höchsten spanischen Spielklasse. Dennoch folgte ein Jahr später die Rückkehr nach Österreich – diesmal zu Sturm Graz. Nachdem Pürk wieder zu Rapid gewechselt war, zog er 1999 weiter an die Grünwalder Straße. Beim TSV 1860 kam Marcus Pürk verletzungsbedingt bis 2004 zu “nur” 50 Einsätzen in der Bundesliga. Anschließend wechselte der Mittelfeldspieler zu Admira Wacker Mödling, ehe er seine Karriere unterklassig ausklingen ließ. Wobei das ja nur die halbe Wahrheit ist, denn auch mit 47 Jahren ist Marcus Pürk noch aktiv. Zuletzt war er beim 11:2-Sieg der Löwen-Legenden in Aying zum Beispiel mit Benjamin Lauth, Thomas Ziemer, Jan Mauersberger und Bernhard Winkler am Ball.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments