Leider kommen die Löwen nicht zur Ruhe – nach der Aufregung um die Mundmasken (wir berichteten) steht nun der nächste Ärger ins Haus: Ein Löwenfan, der auf seinem Ebay-Account neben ein paar klar erkennbaren Privatartikeln (gebrauchte Bücher, gebrauchte Shirts) auch einen gebrauchten Artikel des TSV 1860 verkaufte, hat eine Abmahnung von einer Anwaltskanzlei im Namen der Merchandising-GmbH erhalten: Angesetzter Streitwert 50 000,- Euro, über 1500,- Euro Anwaltskosten für die Abmahnung, zahlbar innerhalb einer Woche. Nun regt sich größerer Widerstand innerhalb der Fanszene des TSV 1860, welcher auch die bis dahin gut angelaufene Aktion “Geistertickets” torpedieren könnte.

Der Löwenfan ist Mitglied bei den Blue Vikings, eine seit über 20 Jahren aktive Gruppierung beim TSV 1860 mit einem großen Wirkungskreis. Diese haben nun folgende Stellungnahme veröffentlicht:

Stellungnahme Blue Vikings 1860

Wir Blue Vikings 1860 stehen seit 1998 treu und ungebrochen dem TSV 1860 München zur Seite.

Unsere Mitglieder besitzen eine sehr große Anzahl an Dauerkarten für die aktuelle Saison.

Kürzlich erhielt einer der Unsrigen ein Anwaltsschreiben der TSV 1860 Merchandising GmbH. Ihm wird vorgeworfen, einen einzelnen gebrauchten Sammlerartikel zu einem Niedrigstpreis verkauft zu haben.  Der Streitwert der Abmahnung wurde mit 50.000,- EUR angesetzt. Innerhalb von einer Woche sollen über 1.500 EUR bezahlt werden. Den weiteren Schadensersatz wird die TSV 1860 Merchandising GmbH nach Erfüllung des angeblichen Auskunftsanspruchs beziffern.

Die Abmahnung ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern auch rechtswidrig. Wir verurteilen dieses, aus unserer Sicht rechtsmissbräuchliche, Vorgehen auf das Schärfste. Gleichzeitig haben wir Mitgefühl mit jedem treuen Löwenfan, dem Ähnliches passiert ist.

Wir sehen uns nun zu folgendem Schritt gezwungen:

Sobald feststeht, dass in der laufenden Saison nur noch Geisterspiele stattfinden oder die Saison abgebrochen wird, werden die Mitglieder unsere Gruppe geschlossen ihren Rückerstattungsanspruch geltend machen. Obwohl wir mit Begeisterung Michael Köllner und seine Mannschaft unterstützen, stehen wir daher für den Erwerb von „Geistertickets“ oder Ähnlichem nicht mehr zur Verfügung.

Den Erlös werden wir für die evtl. anfallenden Prozesskosten zurückhalten. Sollte die Sache für uns gut ausgehen, geht der Gesamtbetrag als Spende an einen guten Zweck innerhalb der Löwengemeinschaft.

Uns ist bekannt, dass die TSV 1860 Merchandising GmbH an Hasan Ismaik verkauft wurde. Wir sind aber der Meinung, dass dem Treiben der TSV 1860 Merchandising GmbH schon viel zu lange tatenlos zugesehen wurde. Während die Geschäftsführung in schwierigen Zeiten der KGaA die Löwenfans immer wieder auf das Motto #gemeinsam hinweist, wäre es an der Zeit, dass die Verantwortlichen ebensolche Solidarität gegenüber der Fanbasis beweisen, indem sie sich unmissverständlich  von dem Vorgehen der TSV 1860 Merchandising GmbH und Anthony Power distanzieren und die KGaA als Lizenzgeberin die Abmahnwelle, soweit es nicht gegen wirklich kommerzielle Händler geht, unterbindet.  Dies ist bis heute leider nicht geschehen.

Unter #GEMEINSAM verstehen wir etwas Anderes.

Blue Vikings 1860

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Wellen hatte die Abmahnung geschlagen, die einem Löwen-Fan von von einer Anwaltskanzlei in Namen der Fanartikel-GmbH […]

[…] Abmahnung eines Fans durch Anwälte der Fanartikel GmbH wegen eines verkauften Fanartikels auf Ebay ist ein […]

[…] 1860TSV 1860 – Fans Der heutige Artikel über die Abmahnung eines Löwenfans wegen eines Fanartikels hat hohe Wellen […]