Bayernliga Süd – Sechzig Favorit! Die Älteren unter Euch mögen sich vielleicht noch an diesen Schlachtruf bei den Amateuren in den 90er Jahren erinnern. So wirklich als Favorit fuhr die U21 des TSV 1860 heute jedoch nicht zum TSV Kottern, trennten die beiden Teams vor der Partie nur ein Punkt. Auf dem Platz sah es dann jedoch anders aus und die Löwen deklassierten die Allgäuer mit 5:0.

Amateure ohne Profi-Unterstützung

Die Voraussetzungen für die Partie in der Nähe von Kempten waren etwas undurchsichtig. Durch die Corona-Erkrankung von Kevin Goden, der am vergangenen Wochenende bei der U21 des TSV 1860 im Einsatz gewesen war, mussten sich alle Spieler vor der Partie gegen TSV Kottern mehrfach testen lassen. Aus dem Profikader war zudem diesmal kein Akteur abgestellt.

U21 des TSV 1860 deklassiert den TSV Kottern

Zwanzig Minuten lang konnten die Gastgeber mithalten, ehe Claudia Milican die Löwen in Führung brachte. Nach der Pause brachen dann alle Dämme: Erneut Milican sorgte für das 0:2 (48.), ehe Konjuhi innerhalb weniger Minuten auf 0:4 (50. / 57.) auf 0:4 erhöhte. Der eingewechselte Fofanah hatte noch nicht genug und legte in der 70. Minute noch einmal nach. 0:5 – mit so einer Demonstration der Löwen war nun wirklich nicht zu rechnen.

Aber wir beschweren uns natürlich nicht… Bravo, Löwen!

TSV Kottern - TSV 1860 U21 0:5
Die U21 des TSV ließ es in Kottern ordentlich krachen uns diegte mit 5:0.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here