Am gestrigen Freitag fand die erste Pressekonferenz der neuen Saison statt. Wir waren als sechzger.de nicht dabei, das fühlte sich schon mal komisch an. Wie im Nachgang dann bekannt wurde, äußerte sich Trainer Michael Köllner sehr wohlwollend über Anthony Power, den Geschäftsführer der Merchandising GmbH. Seitdem fragen nicht nur wir uns: warum?

T-Shirt Kopie bleibt quasi ohne Folgen

Es war zunächst eine Ankündigung, die viele als einen schlechten Scherz auffassten. Der offizielle Fanshop des TSV 1860 München kündigte ein neues T-Shirt an. Die Ähnlichkeit zum Design beim TSV 1860 e.V. war nicht von der Hand zu weisen – lediglich der Löwe in der Mitte des Logos war ein anderer. Anthony Power, der in der Vergangenheit mehrfach Löwenfans abgemahnt und verklagt hatte, drehte den Spieß nun augenscheinlich um und forderte zu einem kleinen Machtkampf heraus. Er sollte Recht behalten – seitens des e.V. gab es keine (öffentliche) Reaktion. Doch der Bruder des Designers wollte das Ganze nicht unkommentiert auf sich sitzen lassen und wandte sich an das Fußballmagazin 11Freunde.

Der Artikel war ein Erfolg – vor allem auch, weil weitere Tageszeitungen so auf das Thema aufmerksam wurden und über den Vorfall berichteten. BRSport veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite eine Grafik und sorgte damit für weitere Diskussionen. Die Reaktionen in den Kommentaren ließen bei mir schon einige Zweifel aufkommen. “Kindergarten”, “Das ist doch nur ein T-Shirt” und vieles weitere konnte man dort lesen. Das ist eben der Punkt: es mag nur ein T-Shirt sein, aber es geht dabei um so viel mehr! Es zeigt das aktuell herrschende Verhältnis an der Grünwalder Straße auf, was aus meiner Sicht vollkommen aus den Fugen geraten ist.

Die Lobhymnen von Köllner für Power zur Unzeit

“Gemeinsam” heißt es vom TSV 1860 München immer so schön in den sozialen Medien und auch sonst sollte dieses eine Wort ein gelebtes Gefühl bei den Löwen sein. Es ist sicherlich eine Grundbedingung, um das erklärte Saisonziel Aufstieg zu erreichen. Die Neuzugänge klingen vielversprechend, sodass der TSV 1860 als einer der Top-Favoriten in die neue Spielzeit starten wird.

Für mich wirkt es aber bereits seit längerem so, dass “Gemeinsam” nur eines bedeutet: der e.V. hat die Füße still zu halten und alle Äußerungen oder Handlungen von Hasan Ismaik und seinen Vertretern in München werden wohlwollend zur Kenntnis genommen. Das “Gemeinsam” kommt nur aus einer Richtung. Seit geraumer Zeit übernimmt der e.V. einen Großteil der anfallenden Zahlungen für das Nachwuchsleistungszentrum. Auf die Summe von der KGaA, die eigentlich als Ausbildungsentschädigung fällig wird, wird in der momentanen Situation brav verzichtet. Stattdessen behilft sich der Verein mit einer eigenen Kollektion, um zumindest so Einnahmen für die Jugendarbeit zu generieren. Teil der Kollektion ist das bereits angesprochene T-Shirt – und das ist eben der springende Punkt.

Auch einem Anthony Power sollte bewusst sein, dass jedes verkaufte Shirt der KGaA direkt zugute kommt. Denn es sorgt für die gleichbleibend hohe Qualität der Nachwuchsarbeit an der Grünwalder Straße, die wiederum der A-Jugend (Stichwort Bundesliga-Aufstieg) sowie den beiden Herrenmannschaften stets neue Spieler und Talente beschert (zuletzt Wörl, Sür und Glück). Alle drei Mannschaften werden durch die KGaA organisiert.

Es muss Grenzen geben – für beide Seiten

Das Stillhalten des e.V. ist die eine Sache – öffentliche Lobeshymnen für Anthony Power von Trainer Michael Köllner sind das andere. Der Geschäftsführer der Merchandising GmbH stand – zurecht! – die ganze letzte Woche öffentlich in der Kritik. Eine Stellungnahme der KGaA oder gar der Verzicht auf den Verkauf des T-Shirts: Fehlanzeige. Stattdessen kommt dann der Auftritt von Michael Köllner in der gestrigen Löwenrunde. Anthony Power müsse explizit gelobt werden, er habe “großartig unterstützt” und einen Beitrag zu den bisherigen neun Neuzugängen geliefert.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Abgesehen davon, warum der eigentlich für den Fanshop verantwortliche Power bei Neuzugängen mitwirkt, ist dieses Lob momentan einfach nicht angebracht. Anthony Power hat mit dem Verkaufsstart eines kopierten T-Shirt ganz klar eine Grenze überschritten. Er gefährdet damit das “Gemeinsam” an der Grünwalder Straße 114. Denn zu diesem einfachen Wort gehören immer zwei Parteien, es ist ein Geben und Nehmen. Das sollte auch ein Michael Köllner wissen.

3 107 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelGroundhopping Laos: Die Entdeckung der Langsamkeit
Nächster ArtikelStefan Reisinger wird Co-Trainer beim TSV 1860 München
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
155 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diesen Beitrag zur T-Shirt-Affäre finde ich in vollem Umfang sinnvoll und angemessen.

Viele Dinge werden bei 1860 gerne schöngeredet und führen dann dennoch zum Streit. MK wollte Power wohl Absolution erteilen. Sinnvoll wäre es aber gewesen, erst einmal zu erklären, ob die T-Shirt-Vermarktung durch Power für den TSV einen Mehrwert bringt. Und es wäre auch sinnvoll, wenn erst einmal die Rolle von Power während der Saison 2016/17 aufgearbeitet würde. Als seinerzeitiger KGaA-Geschäftsführer sollte er nicht unbeträchtlichen Anteil an der Verlusten von 22 Mio. € gehabt haben. Ist bekannt, ob er sich damals bei Herrn Ismaik eingesetzt hat, dass die Profifußballer nicht in die RL absteigen müssen?

Für mich schaut das schon sehr nach einer Imagekampagne für Herr Power aus, um seinen ramponierten Ruf aufzumöbeln.

Ich finde es schade, dass immer wieder solche Störfeuer kommen. Warum darf Michael Köllner Antony Power nicht lobend erwähnen? Er ist nah dran und kann die Situation gut einschätzen. Das ganze kleinkarierte was hier wiedergegeben wird bringt keinen was. Mir geht es um Sechzig und deshalb finde ich Köllner derzeit den wichtigsten Baustein für den Erfolg. Laßt ihn einfach in Ruhe arbeiten. ELIL

“Immer wieder solche Störfeuer”? Wann war das denn hier schon mal der Fall?

MK soll und darf in Ruhe arbeiten. Nur seine “politischen” Äußerungen zu Themen wie Corona, Ukraine, Power etc. sollte er besser unterlassen. Die haben ihm inzwischen bei DB-Jüngern den Spitznamen “Prediger” eingebracht. Auf diese Weise zerstört er sein Image und das verhindert auf Dauer, dass er in Ruhe arbeiten kann

Die Bemerkungen von MK über Power während der PK haben mich sehr überrascht. Den Beitrag habe ich zweimal zurückgespult um mich zu vergewissern, das Loblied richtig verstanden zu haben. Leider hat MK versäumt anzugeben, mit welchen Leistungen Power die Erwähnung verdient hat. Diesen Fehler muss MK sich anrechnen lassen, denn dass dieses Loblied teilweise auf großes Unverständnis stoßen wird, hätte ihm bewusst sein müssen. Einer Person einen “Orden” ohne Laudatio umzuhängen, welche durch viele zweifelhafte Maßnahmen den Titel “Axt” erworben hat, führt zwangsläufig zu hitzigen Diskussionen, wie die Kommentare hier beweisen. Es wäre hilfreich zu wissen, wie die Geschäftsstellen-Mitarbeiter auf die Lobhudelei von MK reagiert haben, denn während seiner Zeit als KGaA-Geschäftsführer zeichnete sich Power durch einen rüden Umgangston aus. Verlangte er nicht sogar, dass alle Gespräche in Englisch zu führen seien? Und hat nicht der jetzige Aufsichtsrats-Vize WP/RA Karl-Christian Bay LL.M. seinerzeit wegen Power seine Ämter bei dem TSV abgegeben? Und wenn die Vermarktung des T-Shirts durch Power ohne Kompensation zulasten der Finanzierung des NLZ geht, dann hat nach meiner Einschätzung MK einen großen Fauxpas begangen, egal welche Leistungen Power bei den Transfers erbracht hat.

Volle Zustimmung!

Einen großen Fehler begangen, nur weil er alle an dem Transfersommer Beteiligten lobend erwähnt hat? Jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf. Wenn Herr Köllner auf jede Empfindlichkeit der zerstrittenen Fans einzeln eingehen würde bei jeder Pressekonferenz, können die teilnehmenden Journalisten aber gleich ein paar Feldbetten neben ihren Stühlen aufschlagen. Das könnte dann nämlich dauern.

Sorry, aber die hitzigen Diskussionen rühren am Allerwenigsten daher, dass unser Trainer nicht noch minutiös jede Tätigkeit aller Beteiligten in diesem Transfersommer beschrieben hat, sondern dass hier behauptet wurde, dass er gelogen habe. Das ist ein ganz gewaltiger Unterschied. Mich persönlich interessiert z. B. vor allem das Ergebnis und nicht wer bei den Verhandlungen den leckersten Kaffee gemacht hat, regelmäßig die Leberkässemmeln geholt hat oder besten YouTube-Videos von den Kandidaten geschnitten hat. Ob man jetzt Herrn Power mag oder nicht, ob man ihn am liebsten in die Wüste schicken würde oder seine Arbeit wertschätzt, spielt überhaupt keine Rolle.

Über die Qualifikation von MK als Trainer will ich nicht urteilen. Was mich sehr verwundert sind seine Kommentare zu anderen Themen. Sei es nun Corona, Ukraine oder jetzt Power. Manche erinnern mich an Querdenker-Parolen. Vielleicht sollte man MK den Hinweis geben: Si tacuisses, philosophus mansisses.

Hmm, erst erzählt er Dir zu wenig, jetzt hätte er wieder ganz schweigen sollen. Ja, was denn jetzt? Dass ich nicht über jede (gesellschaftliche) Äußerung von MK immer glücklich bin, kein Thema. Ist aber auch jetzt wirklich nicht das Thema. Es geht darum, dass er über den gelungenen Transfersommer kurz referiert hat und allen Beteiligten gedankt hat. Kein Einziger von uns war in der Zeit vor Ort um beurteilen zu können, welchen Anteil welcher der Beteiligten nun wirklich hatte. Kann man das nicht einfach mal so stehen lassen? Ich kanns drehen und wenden wie ich es will: es wird bei mir einfach kein Thema draus.

Wie gut, dass manche immer ganz genau wissen, welche Gedanken “quer” sind…..

Dankeschön. Solange wir endlich aufsteigen ist mir das auch salopp gesagt scheißegal, welcher Koch da wie viel zu beigetragen hat. Hauptsache die Suppe wird gut.

Leider hat MK versäumt anzugeben, mit welchen Leistungen Power die Erwähnung verdient hat. Diesen Fehler muss MK sich anrechnen lassen,

Was soll er denn deiner Meinung nach sagen? Fakt ist das Power extrem mitgeholfen hat, fertig, aus. Köllner hat sich bei allen bedankt und das muss auch reichen. Sollen wir jetzt alle Spieler wo der Power mitgeholfen hat wieder abgeben nur weil den Grünwaldis das nicht passt (ist ja die böse Investorenseite). Und damals, klar das die Investorenseite viele Fehler gemacht hat aber die eV Seite genauso! Ich bin auch kein Freund von dem Power aber das eine (T-Shirts) hat hier mit dem anderen (Transfers) nix zu tun.

Woher nehmen Sie die Gewissheit: “Fakt ist das Power extrem mitgeholfen hat,” Für mich ist das bis zum Beweis des Gegenteils eine (inhaltsleere) Behauptung aber kein Fakt. Soweit ich das erfahren habe, passt die Power-Lobhudelei nicht zuletzt vielen AA-Anbetern und Oly-Fans überhaupt nicht. Und die T-Shirt-Vermarktung durch Power findet vor allem bei den Sponsoren keine Zustimmung.
 
Und wer sagt Ihnen, dass die Power-Lobhudelei von MK nicht abgegeben wurde, um die T-Shirt-Gate nicht vergessen zu lassen?

AA-Anbetern, Oly-Fans….. Auch für dich zum mitschreiben: Die allermeisten sinr Fans des TSV 1860 München und wollen eine maximal erfolgreiche Löwenmannschaft sehen.

Um Erfolg zu haben, bedarf es Geld. Um Geld für das NLZ zu generieren, wurde vereinsseitig der Verkauf des T-Shirt initiiert. Wenn aber Power über die Merch die Shirts vertreibt, gelangt der Gewinn zu HAM nach Dubai. Ist das von Ihnen gewollt?

Ich habe auf ihre Ausdrucksweise hingewiesen hinlänglich “AA-Anbeter” und “Oly fans”. Ich habe nirgends gesagt, dass ich nicht dafür bin Geld fürs NLZ zu generieren.

Also hat der Köllner gelogen, OK. Passt halt nicht in eure PRO1860 Welt! Und zum Stadion, sorry das ist mir scheißegal, ich gehe dahin wo Sechzig spielt.

Nach ihren Kommentaren ist davon auszugehen, dass Personen, die Ihre Meinung widerlegen, als Grünwaldis, Pro1860 oder was auch immer diskreditiert werden.

Vielleicht versuchen Sie doch einmal mit begründeten Argumenten

Jeder kann seine Meinung haben aber das hier was sie schreiben ist nix anderes als Hetze. In Waldkirchen war übrigens die Investorenseite mit Power, Stimoniaris zusammengesessen mit der eV Seite Reisinger etc. Und hatten sichtlich viel Spaß. Schlimm das die auch noch miteinander reden, oder. Was jetzt? Weiterhetzen oder, weil ein zusammen wollen wir als Investorenhasser nicht.

Verstehe ich Sie richtig, dass Sie ein Investorenhasser sind? Vorsicht: Hass beeinträchtigt das Leben des Hassers!

Schön, wenn die Investorenseite den Dialog mit den Vereinsvertretern sucht. Besser, als wenn Herr Ismaik wie geschehen diese als Rassisten etc tituliert.

Wie kommen sie auf diesen Schmarrn das ich ein Investorenhasser bin. Nach ihrem Geschreibsel sind sie das, nicht ich! Ich bin aber mit Sicherheit kein Freund unseres eV!

Fakt ist das Power mitgeholfen hat, Köllner sich bei allen bedankt hat und gut ist. Verstehe nicht das man da jetzt dauernd drauf rum reiten muss. Als ob es nix wichtigeres gäbe. Traurig und absolut armselig ist sowas! Hetze Hetze Hetze! Reden sie dich mit Köllner selbst wenn’s ihnen nicht passt! Böser böser Power Toni, meine Güte, echt. Sowas von absolut lächerlich!
Gut das es im echten Leben wohl anders ist und Reisinger mit Power redet, wie gesagt sie saßen an einem Tisch und lachten! Und jetzt bitte weitermeckern und hetzen! Ich klinke mich bei diesem Bullshit von absolut Ahnungslosen jetzt aus!

Und ich kann ihnen aus sicherer Quelle sagen das Power und die Investorenseite schwer beteiligt waren an den Transfers! Vielleicht erfährt man noch mehr.

Es wäre so einfach, die Art der Beteiligung darzulegen. Wieso tun sie das nicht einfach und guad is…

Ja, würd ich auch sagen. Aber vielleicht wollen sie nicht oder haben Stillschweigen vereinbart.

Wie aus verlässlichen Kreisen verlautete, hat während der Transfers Herr Power einmal mit Herrn Ismaik telefoniert. Wegen der Marginalität hätte MK darüber besser das Stillschweigen gewahrt

Stimmt nicht, aber egal, sie können glauben was sie wollen!

Ob Herr Ismaik ein Interesse am Erfolg von Verein und KGaA hat, wird sich durch seine Zustimmung zum Bau der Turnhalle beweisen

Oh je, die Turnhalle! Ist eV Sache, nicht KGaA!

Naja, so ganz stimmt das nicht. Der Bau ist zwar durchaus e.V.-Sache, aber ohne Zustimmung der KGaA bzw. Ismaiks kann an der Grünwalder Straße 114 nicht gebaut werden.

Klar, aber denke die werden sich schon einig.

Nur eine Frage: wieso ist man als Pro1860 oder Grünwaldi dirkreditiert?

Quertreiber. Was wollt ihr eigentlich. Seid ihr der Verein? Miese Stimmung machen. Sich selbst auch in Szene setzen? Der Beitrag kommt auch bei uns nicht gut an und das T-Shirt auch nicht!

Welches T-Shirt?

Vorne weg. Ich bin weder Hi noch Ev orientiert. Ich will das 60ge wieder nach oben kommt. Es soll ruhe und zusammenhalt herrschen. Ismaik hat riesen fehler gemacht in der vergangenheit und die andere seite auch. Power ist wohl eine art axt im walde gewesen,oder ist er evtl noch. Aber michi köllner wird das schon sehr gut beurteilen und einschätzen können. Also ich finde so kommentare unnötig ,genau so wie auch von anderen bloggern zb. Nehmt euch vielleicht nicht für so wichtig. Grüsse an ALLE löwen!!!

Neidhammel, geh doch zu einem anderen Verein und verschont uns mit dem geschwafgel.

Michael Köllner hat sechzger.de positiv erwähnt mit der Taktiktafel, dass darf man nicht vergessen! und später viel später bekommt er so eine drauf. verbal. das hat er nicht verdient auf keinem Fall! ich habe mich für sechzger.de besonders für Stephan und Thomas, die ich schon sehr sehr lange kenne und schätze sehr über die gute um nicht zu sagen sehr gute Stellung in der KGAA gefreut. sehr sogar.

So gut scheint die Stellung ja nicht zu sein, wenn man sich die Entwicklung ansieht.

Was bist du eigentlich für einer? Genau wegen solchen Kommentaren kommt es im Verein immer wieder zu Unruhen. Michael Köllner macht alles richtig und sorgt für Harmonie und nur weil so starre Geradeausgucker wie du das nicht erkennen können willst du wieder alles und jeden gegen ihn aufhetzen?!

Ich lese hier gern, aber diesen Kommentar finde ich ziemlich daneben – erst recht da Köllner gleich mal garnichts für irgendwelche T-Shirt Designs kann. Außerdem kann er die Mithilfe bei Spielertransfers am besten beurteilen.

Die fast 1:1 Kopie des Designs sollte der Urheber zivilrechtlich verfolgen lassen, da es vermutlich seine Urheberrechte verletzt. Die daraus eingenommenen Umsatzbeteiligungen können dann an den e.V. gespendet werden.

und sechzger.de gefärdet möglicherweise einen geplanten Bau einer sowichtigen Turnhalle für den e.V. also hört bitte bitte um himmelswillen auf mit diesem Thema. nehmt bitte diesen Kommentar raus. bitte.

Hm genau jetzt gefährdet ein Artikel den turnhallenbau. Leute übertreibt mal nicht. Hätte power das tshirt nicht kopiert wäre diese Welle gar nicht losgetreten worden!

es geht um fck T-Shirt wann merkt Ihr endlich wie kleinkariert und lächerlich das ist!

Es geht um mehr. Haben wir dir schon mehrmals erklärt. Wollen wir mal telefonieren? Dann gehts vielleicht besser. Ist ernst gemeint. Grüße

Nein, es geht diesmal nur um ein T-Shirt und eben nicht um mehr! Ihr mixed alte Vorfälle mit den aktuellen und erzeugt Unruhe!
Powers seine Fehler der Vergangenheit habe ich auch verurteilt, aber diese T-Shirt Kopie ist eine dermassene Bagatelle und diesen ganzen Zinnober nicht wert!
Da brauchen wir auch nicht telefonieren, obwohl ich dein Angebot sehr nett finde! Danke dafür!

Im Kern geht es doch um das Innenverhältnis KGaA und e.V. und hier konkret und aktuell um den geplanten Hallenbau am Trainingsgelände, der nur mit Tustimmung von Ismaik ( Power) stattfinden kann ( neue Grundstücks- und Nutzungsregelung auf dem Erbpachtgelände) … also hier muss man etwas Verständnis zur „Diplomatie“ aufbringen… noch dazu kurz vor der anstehenden MV am 10. Juli.
Dieses Saison wird in jeder Hinsicht für viele Protagonisten bei 1860 entscheidend !
Der Wiederaufstieg bleibt wegen der deutlich höheren Fernsehgelder das Nonplusultra für eine gedeihliche Löwenzukunft. Der Druck wird enorm werden.
Für MK wie für AP oder das Präsidium

Eines sollte man nicht vergessen, die Rechte beim Merch liegen bei Ismaik, ohne das ich jetzt ein Fan von dem bin aber dieser Artikel ist echt das letzte. Man sollte erst mal recherchieren bevor man irgendwas behauptet, hier wird Köllner als Lügner hingestellt weil er Power explizit lobt und das ist scheinbar für manchem Hetzer das allerschlimmste so daß er jetzt unten durch ist weil er nicht gegen Ismaik ist sondern für ein zusammen im Gegensatz zu den Grünwaldis!

Vielleicht wäre es besser keine Artikel mehr zu diesem Thema zu schreiben und sich einfach voll und ganz auf den Sport zu konzentrieren.

Als Vergeltung für dieses brutale, bestiale und Menschenverachtende Verbrechen sollten die Ultraslas auf dem TG alles in Bengalos und Rauch hüllen, XXX und XXX hängen Regenfähnchen an den Eckfahnen auf.

Anmerkung: Editiert durch Redaktion wegen diskriminierender und beleidigender Wortwahl.

Last edited 1 Monat zuvor by Stefan Kranzberg

Sag mal Ming Hatsch, geht‘s noch? XXX und XXX, was soll der menschenverachtende Sprachgebrauch? Glaube du bist bei Dynamo Berlin besser aufgehoben, da gibt es jede Menge Glatzen, die trotzdem noch mehr Haare als Hirn haben!

Anmerkung: Editiert durch Redaktion wegen Zitierung der o.g. diskriminierenden und beleidigenden Ausdrücke.

Last edited 1 Monat zuvor by Stefan Kranzberg

Leute redet und schreibt doch einfach über Fußball.

Können wir gerne machen. Aber ich muss diesen in Nazisprech verfassten geistigen Dünnpfiff nicht unkommentiert stehen lassen. Schweigen bedeutet Zustimmung!

Richtig. Solchen Leuten begegnest du aber am Besten mit Ignoranz. Der Kommentar ist nämlich so viel geistiger Dünnpfiff, dass jegliche Aufmerksamkeit eine zu viel wäre. Finde den Teil in deiner Ausführung mit Dynamo Berlin aher auch nicht ganz korrekt. Einen ganzen Verein für diverse Vollidioten über einen kamm zu scheren wird der Sache auch nicht gerecht.

Allgemein geht’s mir in diesem Beitrag um zu viel Schwachsinn.

Der Kommentar von Jan Schrader ist die schwächste Arbeit im Löwenkosmos die man in den letzten Monaten zu lesen bekommen hat. Dem Artikel fehlt es an Objektivität, die Zusammenhänge (Lob zur angeblichen Rückenstärkung von Power) sind ohne Beleg und vom Autor konstruiert (ich kann mir nicht vorstellen, dass bla, bla, bla) und der Artikel soll nur ein neues Narrativ in die Welt setzen, weil der Autor mit A. Power ein Feindbild hat, das auf andere (oberflächliche) Leser übertragen werden soll.
Ein schäbiger Bericht, der ohne Fakten/Nachweise für die Hypothesen des Autors aus der Luft gegriffen ist und den Groll des Autors auf Power nun auf Michael Köllner übertragen werden soll (weil dieser ihn wegen einer anderen Sache gelobt hat).
Dem Autor Jan Schrader ist zu raten, sich mit seinen persönlichen Befindlichkeiten zurückzunehmen, andernfalls erweckt er den Eindruck, dass er Spalten und Hetzen möchte.
Sollte der Artikel der Meinung der gesamten Redaktion entsprechen, dann bitte ich Euch, besser, wie in den letzten Tagen, gar nichts zu schreiben, das richtet wenigstens keinen Schaden an.
Schöne Grüße
Altdorfer

Stimme Dir zu. Manchmal kann ich die Löwenwelt auch nicht verstehen. Persönlich darf man sich natürlich ein Urteil bilden. Das ist legitim. Ich persönlich maße es mir aber nicht an, da ich die Umstände nicht kenne (und ich bin ja weiß Gott kein HI Fan…) Wenn MK aber zu einem ausdrücklichen Statement des Dankes an AP ansetzt, dürfte das einen gewichtigen Grund haben.

In Deutschland gilt noch immer. „im Zweifel für den Angeklagten“ Und daher hat MK meine 100Prozentige. Unterstützung.

Ich denke das Köllner das jetzt rein auf das sportliche bzw. die Transfers bezogen hat. Und da muss Power ganz extrem mitbeteiligt gewesen sein, klar, die T-Shirt Sache ist seltsam, aber um das ging’s dem Trainer hier nicht. Man kann jetzt nur hoffen das sich da die nächsten Tage noch was aufklärt ansonsten fängt die neue Saison ja schon wieder gut an. Es geht bei dem ganzen ja auch nicht darum ob ich einen mag oder nicht, ich selber bin weder Ismaik noch Power oder Reisinger Freund. Aber das ist in dem Fall wurscht, und wer weiß, vielleicht hat der Hasan ja doch Geld gegeben, die ganzen neuen spielen auch nicht für ein Appel und Ei!

wurde mein erster Kommentar gelöscht? mit sehr sehr vielen Fragen. na ja waren es hier vielleicht nicht grad die passenden Fragen schade.

Es wurde nichts gelöscht, Andi.

heute hat mir Michael Köllner übrigends sehr gut gefallen. gibt es eigentlich keinen Bericht zu heute?

Die Fallhöhe, die sie sich aufbauen, ist enorm. Das Anbiedern an die Orks mag kurzfristig Ruhe bringen, aber bei der ersten Durststrecke wird im Blog dann wieder der Kopf von MK und GG gefordert.

Eine Allianz, die nicht gut gehen kann. Und diejenigen, die den Kurs der letzten Jahre mitgetragen haben und der sportlichen Führung beistanden, sind dann nicht mehr da, um sie zu verteidigen.

We go to the top Vol. 2

Das ist doch normal. Hat man keinen Erfolg, haben die vielen Schwätzer, die nie in ihrem Leben Verantwortung getragen haben, immer schon alles besser gewusst. Ich bin sogar überrascht, dass das bei verschiedenen Durststrecken im letzten Jahr nicht schon passiert ist. Ich sehe hier auch keine Allianz mit dem Bösen, sondern MK geht einfach diese Saison “all in”. Und alle Verantwortlichen im Verein unterstützen ihn dabei. Hop oder top.

ich sehe auch kein Remake von “We go to the top”, da man den Etat, zumindest soweit bekannt, aus eigenen und nicht geliehenen Mitteln bestreitet. Wobei ich mich zwischendrin schon auch gefragt habe, was so Sportskameraden wie Mölders und Neudecker eigentlich in der Vergangenheit verdient haben müssen, dass man diese Saison so aus den Vollen schöpfen kann.

Das hat mit go to the top absolut nullkommanull zu tun. Ziel muss der Aufstieg sein, Sechzig gehört nicht in die dritte Liga (Pleiteliga) und ist jetzt zweimal Vierter geworden mit einem viel du dünnem Kader. Soll man denn ewig verharren in dieser Klasse. Auch ein Herr Reisinger spricht offen aus das er hoch will und das ist gut so. Jetzt hat man endlich was für die Breite getan (es sind ja auch ein paar gegangen) und es passt scheinbar manchen wieder nicht und man kommt mit ollen Kamellen wie Go to….Was soll der Blödsinn! Denjenigen Fans denen das nicht passt die können ja die zweite Mannschaft unterstützen…

anbiedern…Orks…we go to the Top…
sollte da noch ein Lichtlein bei dir brennen, zünde es endlich an!

Ich schreib morgen um 16Uhr nochmal was…da kann der Oli nämlich nicht😛

natürlich gibt es auch nach wie vor vieles was mit Hasan Ismaik geklährt werden muss. man muss aber auch hier etwas langfristig aufbauen. Vertrauen auf beiden Seiten und hier ist man auf einem guten Weg. alles in Ruhe und intern. da helfen aber keine Spruchbänder wie gegen Dortmund zwei, oder keine sollcher Kommentare wie dieser hier. ich lese viel sechzger.de aber auch dieblaue24. und ich schreibe es auch hier: gemeinsam für 60 muss ganz ganz oben stehen. das ist mir wichtig.

Muss jetzt als langjähriger Löwe aber schon sagen das mir der Power damals zu Zweitligazeiten nicht gerade sympathisch war mit seinen ganzen Aktionen. Vor ca. einem Jahr hatte ich ein Gespräch mit ihm wo er aber sehr freundlich, höflich und nett rüberkam.

Michael Köllner ging es gestern wirklich nur um die Transfers. Michael Köllner geht es in erster Linie (wie jedem Trainer) um den Sport und um den Erfolg. das merkte man auch wie er Straßer im Winter verfolgt und lobend hervorhob und wie er die Boxer aufmunterte und Ihnen Mut zu schrieb und sprach. er hat sogar einmal in einer pk die E-Sportlern Werbung gemacht. ihm jetzt da was draus drehen zu wollen ist schon sorry sehr sehr geschmacklos. Michael Köllner (und ich habe ihn auch kritisiert) ist ein absoluter Werbeträger für 60.

Genau so ist es. Er hat ja auch allen danke gesagt, zu Power sagte er halt das der extrem unterstützt hat bei den Transfers, und da hat er auch recht.

Inwiefern hat Power die Transfers oder einige davon unterstützt?

Ich hoffe das wir da noch mehr erfahren, Köllner hob ihn ja explizit hervor. Ich glaube das dem Köllner, glaube nicht daß er lügt!

Lächerlich, Hauptsache dem Hauptgesellschafter kann man wieder ans Bein pinkeln. Unglaublich, gell, der Power redet sogar öfter mit dem Reisinger, ist mir im Stadion schon öfter aufgefallen. Mit dem Köllner und dem Biero vorher auch. Welch eine Sauerei für die Stadionfetischisten und PRO1860… Ihr müsst dieses T-Shirt ja nicht kaufen. Ich danke dem Anthony Power auf jeden Fall für seine Hilfe bei den Transfers, ich danke auch Herrn Ismaik ohne den es Profifußball gar nicht mehr gäbe und ich danke auch Herrn Reisinger und den Herren Gorenzel und Jung. PRO1860 kann mir gestohlen bleiben. Zählen tut das sportliche und sonst nix!

Die alte Mär dass es ohne den Kreditgeber keinen Profifußball mehr gäbe 🙈 was denkste denn wohin wir 2011 abgestiegen wären? In die C-Klasse? Erzähl deine Märchen dem gerhard bei ner steaksemmel

Keine Ahnung wo wir hingegangen wären, ich war damals übrigens gegen den Einstieg eines Investors! Fakt ist das er uns die letzten Jahre immer unterstützt hat auch wenns solchen wie dir nicht passt, ist so!

Auf seine Unterstützung im Jahr 16/17 hätte ich verzichten können. Und sorry wenn ich es dir so sage, beschäftige dich mal mit dem Thema wohin wir abgestiegen wären ( nämlich in die Regionalliga) dann würdest du o.g. Märchen nicht erzählen.

Wer weiß wo wir dann jetzt wären, ich rede aber eigentlich vom hier und jetzt. Und wer weiß ob er nicht aus Merch Erlösen oder anders unterstützt hat weil der Power doch eigentlich mit Transfers nix zu tun hat, ist doch Gorenzels Aufgabe.… ich will hier gegen keine Seite hetzen, es geht nur gemeinsam.

Das hört sich jetzt aber anders an wie, „ Welch eine Sauerei für die Stadionfetischisten“ oder „ Herrn Ismaik ohne den es Profifußball gar nicht mehr gäbe“ oder dem fiktiven Feind Pro1860.

Gemeinsam hört sich für mich anders an!

Nochmal, ich rede vom hier und jetzt! Und da können wir froh sein das wir Ismaik haben. Und es ist ja anscheinend wirklich traurig für die Stadionfetischisten weil der Herr Power sich scheinbar mit allen verträgt!

Warum? Ismaik macht aktuell nichts. Und ohne ismaik gäbe es 60 auch noch! Schlimmer als 4 hätte uns der bfv sowieso nicht fallen lassen (können). Deine Aussagen waren oben einfach zu polemisch.

Das ist so nicht richtig.
Wir hätten auch ohne HI in der 2. Liga weiterspielen können.
Die Strafe wären 9 Punkte Abzug gewesen, was uns 2011 um zwei Plätze in der Tabelle nach hinten geschoben hätte. Von 9 auf 11.

Hat der Power jetzt Pro1860 T-shirts kopiert – 😉 , schlimm der Mann und besonders sein Fan der neutrale Dede -(:

Ich finde diese Aktion auch daneben und bin kein Fan von dem, Capice! Wie gesagt, keiner muss dieses Shirt kaufen! Aber das er bei den Transfers ‘extrem’ mitgeholfen hat ist Fakt. Oder lügt der Herr Köllner etwa? Und Fakt ist auch das er mit Köllner, Reisinger etc. oft spricht. Dann muss ihm halt von eV Seite mal gesagt werden was man davon hält! Diese Scheiß Unruhe immer!

Jetzt bin ich bei dir. 👍

Das ich das noch erlebe.👍

Angriff der db24 bots

Hat sich meine These doch bewahrheitet, dass dieser Artikel ( auch wenn ich ihn gelungen finde) eher der Spaltung beiträgt.

Da habe jetzt aber bots dran schuld

Keine Ahnung, was da dran schuld hat, ich bin jedenfalls kein Bot. Bin in dem Thema aber auch recht neutral und fühle mich keiner der sog. “Seiten” zugehörig.

Sehe ich nicht so. Das war doch vorher schon so und die Leute, die jetzt herkommen, wurden vom Blogger geradezu hergeleitet, um sich auszutoben und den Kommentarbereich zu fluten. Dem Niveau war das nicht gerade dienlich.

Hey Steffen 🙂 Ich weiß nicht, was da wieder los ist bei 60,ich möchte mich da eigtl auch raushalten. Keine Ahnung, wer wen wohin geleitet hat. Ich kann nur für mich selbst sprechen, mich gibt es wirklich. Das weiß der ein oder andere der Redaktion auch aus Facebook.

Ich lese hier gerne mit und versuche meinen Standpunkt so gut es geht und so neutral wie möglich wiederzugeben. Gelingt mir vllt mal besser und mal schlechter.

Ich finde das ganze einfach nur lächerlich auch mit dem x-ten Artikel (Löwenmagazin etc.) wird aus einer Mücke kein Elefant. Ich gehöre übrigens keinem “Lager” an und bin nur seit 60 Jahren Fan – von der Mannschaft und dem Verein.

Ja, geht mir genauso, diese ewigen Hetzereien in beide Richtungen nerven nur noch. Für mich zählt das sportliche und da bin ich allen dankbar die jetzt mitgeholfen haben.

Ohne das wirtschaftliche und strukturelles gäbe es kein sportliches. Von daher ist sowas wie das mit dem tshirt absolut relevant. Der Investor ist doch gerade der der sich wünscht dass man mit ihm astrein umgeht (scheichlied, Fahne). Dann gehört auch dazu dass er so nen scheiß lässt. Das gemeinsam ist keine Einbahnstraße!

Richtig. Genau so interpretiere ich auch den Artikel. Aus meiner Sicht ist das kein wirklich Angriff auf den Trainer.

natürlich gehören da alle dazu. keine Frage. aber alle. also auch hasan ismaik und antony Power und das darf halt auch nicht zu kurz kommen. kommt es leider aber oft. power wird im Stadion gegen dortmund zuletzt angegriffen. warum gab es denn im Vorfeld keine Berichte wo “wir sind der Verein” vorgestellt wurde? nur als Beispiel und ich möchte ja keinen oder keine angreiffen: das liegt mir wirklich fern. aber warum gibt es denn neben der Fanartikel GmbH einen zweiten Shop? warum wurde dieser eröffnet? kann es nicht auch sein, dass sich die Verantwortlichen der Fanartikel GmbH nicht verarscht vorkommen? und warum wird in einem Interview die Ablösung von Power gefordert wo doch gerade so auf Kontinuität in allen Bereichen gesetzt wird? wann kommt Hasan Ismaik wiedermal nach München? ist die jetzige Forderung einiger die Fanartikel GmbH bei einer aktuellen Laufzeit von 9 Jahren bei Hasan Ismaik zurück in die KGAA nicht genau jetzt eine Provokation? mir persönlich ist an einem Gemeinsam für 60 aller gelegen. und ich bin gerade jetzt froh über das erfolgreiche NLZ und einen Beginn einer vielversprechenden Vorbereitung. und genau das muss weiter im Mittelpunkt bei 60 stehen.

Den richtigen Löwenfans gehts um den Sport/Fußball…ist ja auch durch 60‘ zum Großteil unser LEBEN!!!
Und dann gibts da noch des Häuflein Elend,denen es um so Kindergarten-Artikel wie der obige geht!
Naja,durch so einen Mist lass ich mir die Vorfreude auf eine geile und hoffentlich sportlich erfolgreiche Saison nicht verderben 😊
Auf die Löwen Chachacha

Ein Kindergarten Artikel ist es nicht, da muss ich den Jan in Schutz nehmen… Mich juckt aber auch nur der Sport und dass wir endlich wieder nach oben kommen. Ich möchte endlich um 15.30 mal wieder Bundesliga Fußball mit meinen Löwen sehen. Alles andere ist mir ehrlich gesagt mehr oder weniger egal. Warten lange genug drauf jetzt. Der Weg muss endlich mal über Aufstiege nach oben zeigen.

Was sind denn “richtige” Löwenfans?

Hetzksmpahne! Pfuifeife! Brauch ma jetzt gar ned!

Könnte man “Hetzksmpahne!” bitte in den Duden aufnehmen? Gefällt mir außerordentlich gut.

Euer Kindergarten wird zum Glück nicht
grösser! Heute am Trainingsgelände haben viele über das Thema T-Shirtgate gesprochen und ich habe unisono nur eine
Meinung zu dem Thema gehört! Es ist und bleibt lächerlich!

Gemeinsam scheint für gewisse Strukturen schon wieder ein Problem zu sein.
Obwohl Köllner explizit die Transferaktivitäten erwähnte, muss hier im Arzikel sofort nachgetreten werden.
Anscheinend gilt ein Gemeinsam nicht für sechzger.de , lieber vermischt man Dinge um wieder gegen die Isamaik Seite zu zündeln. Finds schade, aber leider ist man aus diversen Ecken seit zig Jahren nichts Anderes gewöhnt

Denk an deinen Blutdruck bei der Hitze, Gerhard!! Es reicht ja schon zu nicht mal mehr als vier Buchstaben beim Pseudonym

Wo ein Gerhard ist, ist schnell auch ein Zweiter.

Die Hitze scheint deinem Kosmos wohl nicht gut zu tun, oder wie ist deine “Gerhard-Paranoia” zu erklären?

Viele Vermutungen aber nichts wissen was Powers Beitrag an den Transfers war.
Ich bin mir sicher Köllner geht es nur ums sportliche. Da weiß er wer geholfen hat.
Typisch 60, sobald mal Ruhe ist kommen aus irgend einer Ecke Brandstifter.
Mich langweilt das nur mehr.
Abertausende haben Vorfreude auf die neue Saison nur ein paar Hetzer versuchen wieder
zu zündeln.

Mich interessieren vorrangig auch nur Aufstiege (bis zur 1. Liga) und das Sportliche. Das andere ist für mich nur Beiwerk. Ist aber auch in Ordnung, wenn manche das anders sehen und sich über solche Themen wie der Merchandising Sache mit Power fundiert informieren und dem Leser und den 60 fans Aufschluss darüber geben. Auch wenn das Sportliche für mich an 1. Stelle steht ists dennoch wichtig und interessant für mich als Löwenfan zu wissen, was so in unserem Verein passiert.

Der Artikel an sich finde ich gut und regt zum Nachdenken an, die Kommentare werden aber meiner Meinung dahingehend missbraucht um wieder in die eine oder andere Richtung zu schießen.

Den Artikel *

Warum ward ihr gestern denn nicht bei der PK dabei?

Der Dank des Trainers galt allen, die ihm irgendwie einfielen. Grad dass er nicht noch Pumuckl und den Monaco Franze aufgezählt hat. Weil Power bei vielen Fans nicht gerade wohl gelitten ist, hat er ihn vermutlich besonders an sein Herz gedrückt. Egal ob der Typ der größte Nichtsnutz ist der herumläuft, er ist Ismaiks Mann und damit Teil der Lobeshymne.

Last edited 1 Monat zuvor by Landsberg

Sind das jetzt nicht zwei Paar unterschiedliche Stiefel, die hier in dem Artikel zusammen gebracht werden? Bei der Pressekonferenz ging es nur um die Transfers und wer daran erfolgreich mitgewirkt hat. Und wenn Herr Powers seinen Teil dazu beigetragen hat, in welcher Form auch immer, hätte ich es auch als komisch empfunden ihn nicht zu erwähnen. Die zweite Geschichte betrifft Marken- und Gestaltungsrechte, Aus eigener Erfahrung in Werbeagenturen weiß ich, dass das oftmals ein sehr heißes Eisen ist und rechtlich oft gar nicht so leicht zu entscheiden. Was zum Beispiel war jetzt so schützenswert an dem T-Shirt? Lag die Schöpfungshöhe in einem abmahnungsberechtigten Bereich oder nicht? Wurden Wort- und Bildrechte beim Patentamt beantragt etc.? Dass sich da ein Michael Köllner aus dem Streit heraus hält, ist in meinen Augen mehr als verständlich.

Natürlich steht auf einem ganz anderen Blatt, ob der Fanshop der KGaA hier mit ausreichend Fingerspitzengefühl vorgegangen ist. Soweit ich mich erinnern kann, ist der e.V.-Fanshop auch erst nach dem Verkauf des eigenen Merchandising-Bereichs an Hasan Ismaik entstanden und empfinden die auch immer als ungerechtfertigte Konkurrenz, die wiederum die Abmachungen von e.V. und HAM unterläuft. Falls ich da falsch liege, bitte ich mich zu korrigieren.

Du meinst, Michael Köllner hat Herrn Powers nur gelobt, weil der gerade angegriffen wird und er in Wirklichkeit gar nichts mit den Transfers zu tun hatte? Gut, das wäre dann eine Lüge und wirklich schade. Aber für so eine Unterstellung brauche ich dann aber auch Beweise, sonst kann der Schuss schnell nach hinten los gehen. Ich unterstelle erst mal gar niemanden etwas. Unser Trainer hat die Zusammenarbeit bei den Transfers gelobt und alle daran Beteiligten genannt, Auch den Herrn Jung, den er sonst auch nicht oft erwähnt. Denkst Du wirklich, dass Herr Köllner da nicht die Wahrheit gesagt hat?

Gut, Du weißt aber als Autor des Artikels auch nicht, wie die Transfers genau abgelaufen sind und was Herr Powers konkret gemacht haben könnte. Damit kannst Du also auch nicht ausschließen, dass es Herrn Köllner tatsächlich nur um diese Vorgänge ging. Und es ist auch nicht bewiesen, dass unser Trainer absichtlich Herrn Powers zur Seite springen wollte, in dem er ihn für eine Sache lobt, um ihn bei einer anderen Sache aus der Schusslinie zu bringen. Reicht diese Gemengelage wirklich aus unserem Trainer Vorwürfe zu machen, in dem Du Zusammenhänge herstellst, die Du selber gar nicht beweisen kannst? Ganz ehrlich, unser Trainer hält mit seiner Meinung eigentlich nie hinter dem Berg. Und wenn es ihm in Wirklichkeit um die T-Shirts gegangen wäre, hätte er das schon auch gesagt. Das ist meine feste Überzeugung.

Ich bin sonst wirklich oft einverstanden mit den Artikeln hier und schaue gerne immer wieder vorbei, aber der Artikel ist für mich reine Spekulation.

Man kann es nicht besser auf den Punkt bringen!

Sehr guter Kommentar!

Dir sollte aber schön bewusst sein, dass beide Seiten allen Transfers zustimmen müssen. Vielleicht hat Herr Power bei Herrn Ismaik ein paar gute Worte eingelegt. Auch sollte man die Themen Transfers und Merchandising trennen.

Ja so wird’s auch gewesen sein. Power hat guten Kontakt zu ismaik gehabt und gut vermittelt. Mehr auch nicht, was soll’s auch sonst gewesen sein…

Das sehe ich anders. In der PK ging es ausdrücklich über die Transfers. Sich bei einem Streit einzumischen bedeutet auch sich einer Seite anzunehmen, das hat MK aber nicht gemacht. Er hat das Präsidium und die anderen beteiligten Personen rund um GG, MP und AP ins Boot geholt, was nicht nur legitim, sondern auch richtig ist, wenn diejenigen Personen mitwirken uns einen aufstiegsreifen Kader zu ermöglichen.

Mit Anthony Powers Rolle in der Merchandising Sache gebe ich dir aber Recht, deshalb habe ich deinen Artikel weiter unten auch als gut durchdacht deklariert.

Ich seh mich schon wieder in windischgarsten das scheichlied singen ! Wir sind der Verein ! Grüße aus plattling ! Toller Artikel

Ich denke nicht, dass es Jans Intention war mit diesem Artikel zu spalten oder das Scheichlied anzuheizen. Ich schätze sechzger.de als eine für mich gute Informationsquelle, finde solche Kommentare aber schade, da diese genau dasselbe proklamieren, was manche an db24 oder auch anderen Medien auszusetzen haben. Nämlich Unruhe stiften, beleidigen und spalten. Bezüglich der Kommentarspalte auf db24 wurde in einem Artikel anno 2020 von Herrn Tempel das dortige Niveau zurecht moniert. Wenn du dich da dieses Lied singen hörst ist das dein gutes Recht, ich persönlich finde es eher schade und fragwürdig.

Und nein ich bin sicher keiner, der die Investorenseite huldigt, sondern viele Sachen auch kritisch sieht. Ich denke der Anspruch von sechzger.de ist aber eine andere und zwar Sachlichkeit und Anregung zu einer fruchtbaren Diskussion und im Optimalfall eines Konsenses.

Klar, das ist auch richtig und wichtig. Habe den Sinn des Artikels ja auch nicht in Frage gestellt im Gegenteil. Ich finde den Bericht sachlich und gut durchdacht. Manche Kommentarschreiber nutzen den Artikel hier aber um zu hetzen und Unruhe zu streuen, mit sowas kann ich wenig anfangen. Ich bin Leser von sechzger.de, dem Löwenmagazin, dieblaue24, aber auch anderen Medien, wie die AZ und TZ und lese mir die Kommentare manchmal in Ruhe durch. Mit Begriffen wie “Stadionhetzer”, “Stadionfetischisten”, “Ruinenanbeter”, “Ismaikaner” oder sonstigem Gedöns kann ich aber wenig anfangen. Das finde ich nicht nur vom Niveau her schwach, sondern auch kindisch.

Das war um den Faden zu deinem Kommentar nochmals zu spinnen aber nicht als Kritik an deiner Person oder deinem Artikel gerichtet, sondern eher an manche Kommentare hier drunter.

„will es nicht totschweigen, sondern zu klären, weil es früher oder später einfach deswegen einen Konflikt geben wird“

1.Sehe ich nicht, wo du zur Klärung beiträgst, wenn Dein Artikel auf Vorwürfen basiert (-unterstellst ja , Power hätte nix zu den Transfers beigetragen und Köllner lügt die Öffentlichkeit an). Das sind schon schwere Vorwürfe, die man dann auch belegen muss – anderenfalls trägt man nicht zur Klärung bei sondern zu Vorurteilen und leider auch Spaltung.

Das Du des weiteren auch unterstellst, dass es wegen diesen -aus deiner Sicht Lügen- früher oder später zu Konflikten kommt, ist dann die nächste Unterstellung. Wenn Du dir vorstellen könntest, dass es zu konflikten kommen könnte, würden die Vorwürfe stimmen, dann könnte man der Aussage folgen (aber du merkst hoffentlich, wie viele Konjunktive nötig sind, um aus deiner als Fakt dargestellten Meinung auch wieder eine reine Meinungsaussage zu machen…)

Der letzte Dreck, dieses Lied. Tralala von ahnungslosen Hetzern und sonst gar nix!

Hör doch mal auf zu beleidigen.

Was ist denn daran beleidigend wenn ich diesen Tralala Schmarrn nicht gut finde und alle die das singen als Hetzer bezeichne, oh weh! Da verlangen einige immer er soll wieder mal ins Stadion kommen und dann soll er sich wohl diesen Bullshit anhören oder wie? Das ist ja gar keine Beleidigung, oder?

Dreck, hetzer, ahnungslos. Das ist für mich beleidigend. Um die westkurve gehts grad nicht.

Ich rede von diesem blöden Scheichlied!

Das wurde jetzt seit fast 2 Jahren nicht mehr gesungen, ich glaube das Thema ist durch

Ultras haben uns ja auch fast 2 Jahre im Stich gelassen und lieber Coronapolitik gemacht…

Anthony Power ist nicht nur für das Merchandising an der Grünwalderstraße zuständig, sondern er vertritt in primis auch unseren Geldgeber Hasan Ismaik, ohne den wir heuer nicht nur den tollen Transfersommer erleben würden, sondern ohne den es unseren TSV 1860 schon nicht mehr geben würde! Das Ihr mit Anthony Power zu Unrecht schon immer Eure Probleme hattet, ist bekannt.
Die Rechte für das Merchandising liegen wohl bei der sogenannten KGaA.
Warum söhnt Ihr Euch nicht endlich auch mit dem Amerikaner aus und findet im Sinne von GEMEINSAM, eine gemeinsame Lösung?! Das würde ich mir wünschen, anstatt immer dagegen zu sein und zu spalten, was Euch ohnehin nicht gelingen wird! Und das ist gut so! Man kann mit Robert Reisinger und Hasan Ismaik derzeit sehr zufrieden sein. Das gilt auch für Anthony Power und den Menschenfänger Michael Köllner!
Schönen Sommer 🦁⚽💙@

Entschuldige den Hinweis, aber du musst die Ironie besser kennzeichnen. So gibt es bestimmt einige, die glauben, dass du das ernst meinst…

Wahrheit, nicht Ironie!

Was wäre denn ohne ismaik deiner Meinung nach passiert?

Dann hätten wir die gleichen Abgänge wie jetzt und wohl nicht neun neue Spieler holen können, einer soll ja noch kommen! Der Kader wäre viel schwächer und wir wären kein Aufstiegskandidat!

Warum? Ismaik hat zu dem 5 Mio Etat keinen Euro dazugegeben. Der setzt sich aus anderen Quellen zusammen.

Ne, du glaubst doch nicht ernsthaft das die neuen alle fürn Appel und ein Ei spielen. Aber OK, vielleicht erfährt man ja noch mehr.

Natürlich nicht. Die werden aus dem 5 Mio Etat finanziert in den Ismaik keinen Euro hinzugegeben hat. Wir haben 8 Abgänge und mit Salger, neudecker, Mölders und in Abstrichen dressel 4 topverdiener „los“. So finanziert sich die Mannschaft. Das hat MIT HAM nichts zu tun.

Doch, hat es! Power ist seine ausführende Hand hier!

Ich meinte finanziell. Personell hast du recht, aber da lehne ich mich mal aus dem Fenster, das hätte auch ein nicht-HAM hinbekommen. Finanziell 0,0 Beteiligung.

Ich hoffe wir erfahren noch was dazu.

Bitte sechzger.de klärt weiter auf, berichtet über solche vorgänge und bringt die Infos die für uns Fans wichtig sind!
Weiter so👍

Doch so ein kopiertes T-Shirt ist in diesen Zeiten wirklich so wichtig und es werden sicher damit Millionen erwirschaftet… ihr seid so ein trauriger Haufen !

Mir fehlen komplett die Worte…..
Kölln.. Pow.. Isma…
Ist das wirklich das 1860 für das ich mir wieder eine Dauerkarte geleistet habe?
Ich bin richtig grantig wegen dem Theater das über den Köpfen von uns Fans veranstaltet wird!
Geld dürfen wir zahlen, verklagen dürfen wir uns lassen und in manchen Blogs beleidigt werden.
Nach 90 Minuten sollen wir uns dann geräuschlos zurückziehen um den Stadionhetzern, Größenwahnsinnigen und angepassten Jasagern die Meinungshoheit zu überlassen!
Pfui Deifi, irgendwie ist mir die Freud an der Sach vergangen…..

Nichts für ungut, jetzt möchte ich von dir aber mal paar Dinge wissen. Wer oder was ist ein Stadionhetzer, wer oder was ist größenwahnsinnig (und definiere mir das bitte), wer oder was sind Ja-Sager und wer hat die Meinungshoheit?

Ich gebe dem Artikel vom Jan durchaus Gehör und finde diesen auch stimmig und griffig. Auch die Sache mit den Fanartikeln darf unter dem Gesichtspunktes des “gelebten Gemeinsams” nicht unter den Tisch gekehrt werden. Allerdings ist es Köllners gutes Recht (und auch fair!) Anthony Power zu nennen, wenn er mitgewirkt hat. Inwieweit sich Power in die transferpolitik einmischen sollte und man jetzt Lobeshymnen anpreisen sollte steht auf einem anderen Papier.

Wenn dir wegen sowas aber der Spaß an der neuen Saison vergeht verstehe ich persönlich die Welt nicht mehr. Aber Menschen sind ja grundlegend verschieden, also jedem das Seine.

Wenn man von einem gemeinsam spricht und die von Jan (gut durchdachten) Argumente des gelebten Gemeinsams hinterfragt und hervorbringt sollte man deinen Kommentar auch hinterfragen, ob du an einem Gemeinsam interessiert bist.

Dann fahr an Schutt Berg naus

Für 60 wärs auch echt besser, wenn du und deine Konsorten sich dann auch abwenden würden.
Heute waren viele echte Löwen am Trainingsgelände und das hat Spass gemacht und in deinem Jargon zu bleiben:
Die Fanboys, Giasingabräultras, Ewiggestrigen und Dauermeckerer haben niemanden gefehlt!

Was sind denn “echte Löwen”? Und woher nimmst Du Dir das Recht, darüber zu urteilen?

Ich nehme mir jedes Recht darüber zu urteilen, genauso wie Sich einige Herrschaften das Recht nehmen immer wieder Feuer zu legen und den Jargon dieses Kommentars habe ich als Antwort bewusst so überspitzt formuliert, da ja mal wieder von Grössenwahnsinnigen und Jasagern gesprochen wurde.
Du bist ja auch jemand, der den Feldzug gegen Ismaik/Powers und Griss immer weiter vorantreibt!

Das mit dem größenwahnsinnig kann ich auch nicht ernst nehmen. Ich werde erst zufrieden sein, wenn wir in der 1. Bundesliga wieder spielen, das ist mein Anspruch als Fan von 1860 München und das hat auch nichts mit Größenwahn zu tun, sondern sportliche Ziele und Ambitionen.

Zu den Begriffen stadionhetzer, Ja-Sager und Meinungshoheiten sage ich schon gar nichts, das finde ich noch skurriler. Manche kann ich einfach nicht ernst nehmen und schmunzel nur darüber.

Was ich im Umkehrschluss aber auch nicht ernst nehmen kann sind Kommentare wie “Stadionfetischisten”, “Verzwerger” etc… Ich denke der Großteil der 60 fans will den größtmöglichen sportlichen Erfolg und ein gesundes harmonisches 1860 mit einer sportlichen Heimat im GWS, die wirtschaftlich und lizenzierungsbedingt zukunftsfähig ist.

Wer sich das nicht wünscht ist auch in Ordnung,kanns aber nicht für voll nehmen. Paar Hetzer und Kasper hast halt überall, egal auf welcher “Seite”.

Diskussion beendet. Klingdone hat recht. Er weiß wer echt Löwen sind. Keine die ins giesingerbräu gehen. Word.

Ah ja, er hat anscheinend die Deutungshoheit wer ein echter Löwe ist und in welchen Lokalitäten er aufzusuchen hat.
Um meine Lebenszeit-Mitgliedschaft nicht entzogen zu bekommen werde ich den Giesingerbräu wohl ab jetzt großräumig meiden.
Ich hoffe jetzt auf ein paar Vorschläge von ihm wo ich hingehen darf um wieder im “echter Löwen Kosmos” aufgenommen zu werden.
Sind Trepperlwirt, schau ma moi oder Grünspitz OK?

Lese meinen Kommentar und warum ich das so formuliert habe. Ihr macht einen so müde mit diesem niemals endenden Investorenbashing!