Platz 2 gegen Platz 17, die zweitstärkste gegen die zweitschwächste Offensive der Liga: die Vorzeichen sind vor dem heutigen Duell zwischen Borussia Dortmund II und dem TSV 1860 München anscheinend klar verteilt. Doch eine einfache Aufgabe wird es sicherlich nicht für die Löwen im Westfalenstadion werden. Wir stellen den heutigen Gegner zum Start in den Spieltag vor.

Die Geschichte von Borussia Dortmund II

Vor gut zwei Monaten war Borussia Dortmund zu Gast in Giesing, nun treffen die Löwen auf die Zweitvertretung des BVB. Schon seit den 50er Jahren spielen zwei Mannschaften für die Farben schwarz und gelb. Während Borussia Dortmund II zu Beginn im niederklassigen Fußball angesiedelt war, schaffte man 1969 mit dem Aufstieg in die Verbandsliga den Sprung in die damals höchste Amateurliga Westfalens. Bis in die Drittklassigkeit führte der Weg der zweiten Mannschaft vom BVB. Durch die Finalteilnahme beim Westfalenpokal 1991 trat man in der folgenden Spielzeit sogar einmal im DFB-Pokal an (2:5-Niederlage gegen Saarbrücken).
In die neu geschaffene 3.Liga stieg man 2009 erstmalig auf, in der darauffolgenden Spielzeit allerdings auch direkt wieder ab. 2012 gelang erneut der Sprung in Liga 3, 2015 ging es wieder zurück in die Regionalliga. Mitten in der Corona-Pandemie wurde Borussia Dortmund II Meister vor Rot-Weiß Essen und war damit zurück in der Drittklassigkeit.

Der Trainer

Viele bekannte Namen waren schon auf der Trainerbank der BVB-Amateure zugegen, u.a. Michael Skibbe und David Wagner. Seit Juli 2022 ist Christian Preußer der Mann an der Seitenlinie. Weitere Trainerstationen waren beispielsweise Rot-Weiß Erfurt und der SC Freiburg II. Letztgenannte Mannschaft führte er von der fünftklassigen Oberliga bis in die 3.Liga. Es folgte eine Anstellung beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, die allerdings nur sieben Monate Bestand hatte. In bislang neun Spielen mit Borussia Dortmund II stehen bislang zwei Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen zu Buche.

Der Star der Mannschaft…

…ist mit einem Marktwert von drei Millionen Euro Stürmer Jayden Braaf. Er kam im Sommer von Manchester City zum BVB und bislang in fünf Spielen zum Einsatz. Ein Treffer gelang ihm dabei allerdings noch nicht. Überhaupt sind die Amateure der Schwarz-Gelben alles andere als treffsicher. Bislang stehen gerade einmal sechs Tore auf der Habenseite, nur Aue und Bayreuth trafen noch seltener (je 5). Alle drei genannten Mannschaften liegen fast schon folgerichtig auf ganz am Ende der Tabelle. “Top”-Torschütze beim BVB II ist momentan Justin Njinmah mit zwei Treffern.

Und sonst so?

Apropos Marktwert: in dieser Kategorie führt Borussia Dortmund II die 3.Liga tatsächlich an. Insgesamt 13,10 Millionen Euro ist der aktuelle Kader wert und damit deutlich wertvoller als die Konkurrenz. Platz 2 in dieser Kategorie belegt Dynamo Dresden mit knapp 10 Millionen. Die Löwen liegen auf Rang 6 (6,65 Mio.).

Normalerweise trägt die U21 des BVB ihre Heimspiele im Stadion Rote Erde aus. Doch die Verfüllung von ehemaligen Kohleschächten unterhalb der Spielstätte ist deutlich umfangreicher und damit zeitintensiver als gedacht. Daher weicht die Mannschaft seit Saisonbeginn in andere Stadien aus. Das erklärt auch, wieso die heutige Partie im Westfalenstadion ausgetragen wird.

Die Bilanz gegen Borussia Dortmund II ist für die Löwen ähnlich erfolg- und torreich wie gegen den FV Illertissen vor dem Pokalspiel am Dienstag. Zwei Duelle gab es bisher, beide gewann der TSV 1860 München (in Dortmund mit 2:0 und zuhause fulminant mit 6:3). Zwei Spiele, zwei Siege und 8:3 Tore – die Zahlen sprechen also eine eindeutige Sprache.

Ob diese Bilanz fortgesetzt wird, entscheidet sich ab 14:00 Uhr im Westfalenstadion. sechzger.de berichtet im Liveticker.

5 2 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelBefreiungsschlag für Aue im Freitagsspiel
Nächster ArtikelLiveticker: Borussia Dortmund II – TSV 1860 München (10.Spieltag)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments