Der heutige Jubilar Hans Sitzberger ist für mich eine der am meist unterschätzten Personen beim TSV 1860 München: In seiner Jugend wurde er – selber Torwart – durch den legendären “Radi” zum Löwen-Fan.

Mir ist sein Name beim TSV 1860 das erste mal in der Allianzarena aufgefallen, weil dort ja unter anderem die Platzverweise und gelben Karten von seinem Unternehmen präsentiert wurden:

Ja, ihr habt richtig gelesen: Hans Sitzberger bzw. sein Unternehmen “AHD Sitzberger GmbH” ist seit über einem Jahrzehnt – also schon zu Allianzarena-Zeiten – Sponsor der Löwen.

Dem Präsidium des TSV 1860 und somit auch Hans Sitzberger wird ja oftmals – zu Unrecht und aus leicht durchschaubaren Motiven – vorgeworfen, sie würden lieber Unterklassig und dafür im Sechzgerstadion spielen. Wie das mit einem Sponsoring in der Allianzarena zusammen passt? Natürlich gar nicht.

Hans Sitzberger ist Löwe durch und durch und möchte natürlich nur das Beste für den Verein. Er ist Vize-Präsident seit 2015 und hat den Verein auch am schwarzen Freitag 2017 nicht im Stich gelassen.

Der Slogan “Mia kehr‘n zam“ seiner Firma hat sich seit der Allianzarena wohl bei jedem Löwenfan eingebrannt. Hans ist ja nicht nur Sponsor des Vereines, sondern auch Vizepräsident und als solcher unermüdlich im Einsatz: Die Löwen ehren ihre Lebensmitglieder? Hans ist in der Löwenalm dabei und besucht am Abend noch Fanclubs in Passau.

Im Sechzgerstadion liegt Eis und Schnee? Die Firma von Hans kommt und räumt. Die Löwen benötigen eine Rasenheizung? Ein großes Plakat von seiner Firma am Zaun zeigt, wer hier kräftig mitgezahlt hat.

Die Löwen sind im Trainingslager in La Manga? Hans ist selbstverständlich mit dabei, wenn auch nur für wenige Tage, er kann aus privaten Gründen nicht die ganze Zeit bleiben – aber selbst für drei Tage fliegt er runter.

Wenn man die Geschäftsstelle besucht, ist die Wahrscheinlichkeit dass einem der Hans dort über den Weg läuft relativ groß – es gibt ja immer etwas zu tun.

Hans wird heute 67 Jahre alt. Getreu dem Motto “Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an” ist er mit 66 Jahren Mitglied im Löwenrudel geworden und läuft dort mit. Zwingt ihn eine Verletzung zum pausieren, so ist er mit dem Fahrrad an der Strecke und feuert die anderen Läufer an.

Sechzger.de wünscht dem Hans von ganzem Herzen beste Gesundheit und ein langes, glückliches Löwenleben.