Vor einem knappen Jahrhundert empfing der TSV 1860 München den tschechischen Spitzenclub Union Žižkov an der Grünwalder Straße. Nach 90 spannenden Minuten siegten die Löwen mit 5:3.

Žižkov auf Europa-Tour

Heutztage hängt der AFK Union Žižkov in den Niederungen des tschechischen Amateurfußballs fest. Vor knapp 100 Jahren hingegen gehörte der Club zu den besten und erfolgreichsten seines Landes. Im Jahr 1921 erreichte man beispielsweise Platz 2 der Mittelböhmischen Liga – hinter Sparta, aber noch vor Slavia. Der Prager Stadtteilverein war eine große Nummer in der Tschechoslowakei und hatte sich auch über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht. So begab sich Union im Winter 1921/22 auf eine Gastspielreise auf die iberische Halbinsel und wurde auf der Rückreise vom TSV 1860 zu einem Freundschaftsspiel eingeladen.

Schnee in Giesing

Während die Gäste also aus wärmeren Gefilden anreisten, lag in München Schnee – und das nicht zu knapp. Rund 10 cm hoch war die weiße Pracht, als das Spiel am 15.01.1922 angepfiffen wurde. Für die Tschechen ziemlich ungewohnt, da dort sehr selten Spiele bei Schnee stattfanden. Zudem hatten sie nach der Tour durch Spanien und Portugal einige Verletzte zu beklagen, die direkt nach Prag gereist waren.

Sieg im internationalen Vergleich

2.500 Zuschauer fanden sich trotz der winterlichen Verhältnisse auf dem Sportplatz an der Grünwalder Straße ein. Für ihr Kommen wurden sie mit einem unterhaltsamen Spiel und acht Toren belohnt, wobei man sich vor allem von den Gästen doch mehr erwartet hatte. 1860 beherrschte das Spielgeschehen, war aber defensiv zu unachtsam. Nur deswegen konnte Union Žižkov die Partie lange offen gestalten. Am Ende setzten sich die Löwen aber doch mit 5:3 (1:1) durch.

Aufstellung des TSV 1860

Vor 99 Jahren wurde seitens der Löwen folgende Elf aufgeboten:

Kob – Bruglachner, Rechenmacher – Aiglstorfer, Vogl, Reiter – Huber, Steffen, Harlander, Gabler, Faubel

Tore:
1:0 Harlander, 1:1 ?

2:1 Huber, 2:2 ?, 2:3 Dvoracek, 3:3 Faubel, 4:3 Harlander, 5:3 Gabler

Statistiken rund um die Löwen

Vielen Dank einmal mehr an Thorsten Ruinys, der sein umfangreiches Archiv für sechzger.de geöffnet hat. Wärmstens empfehlen wollen wir Euch natürlich noch immer sein großartiges Löwen Kompendium.

Zudem verweisen wir gerne erneut auf den Statistik-Teil auf sechzger.de, bei dem Ihr selber Spiele eintragen und  markieren könnt, welche Matches Ihr besucht habt.

Bilder:
“kicker” vom 16.01.1922
“kicker” vom 23.01.1922
“Fußball” vom 16.01.1922
“Fußball” vom 17.01.1922

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here