Mannheim-Schlägerei – Augenzeugenbericht + Meppen – die letzten Fahrtmöglichkeiten + Meppen-After-Hour – Testspiel gegen Dachau + Moneten wegen Münster: Erneute Pyro-Strafe für den TSV 1860 + Miller – alles Gute zum 57.sten + Merchandising-Posse – 35,- Euro-Lose aus dem Programm genommen

Die Geschehnisse vom letzten Samstag beim Spiel TSV 1860 München gegen Waldhof-Mannheim haben für viel Aufregung gesorgt, bei liga3-news.de gibt es jetzt einen Augenzeugenbericht eines betroffenen Löwenfans vom 1860-Fan-Club Jura-Süd. Nachdem uns der Fanclub seit vielen Jahren selber bekannt ist, gibt es von uns keinen Grund die Schilderungen auch nur im geringsten anzuzweifeln. Der Augenzeugenbericht zum nachlesen:

https://liga3-news.de/2020/02/12/auseinandersetzung-am-rastplatz-betroffener-berichtet-ueber-den-vorfall/

++

Nach Mannheim kommt Meppen: 731 Kilometer einfache Strecke und wer sich bis jetzt noch nicht um eine günstige Mitfahrgelegenheit gekümmert hat, der wird langsam Probleme haben eine zu finden. Hier die letzten Möglichkeiten:

  1.  Der Löwenstammtisch Kasing organisiert eine Busfahrt, wer daran Interesse hat meldet sich bitte bei Johann Faber – den findet man ganz leicht z.B. bei Facebook.2. Mit der Deutschen Bahn wird es inzwischen ein teurer Spaß: Hin- und zurück am gleichen Tag kostet aktuell 150,- Euro und man fährt morgens um halb vier ab und ist vor Mitternacht wieder in München. Wer die Nacht über lieber durch Zug fährt kann 30,- Euro sparen.  Zur Ehrenrettung der Bahn: Vor ein paar Wochen wäre das deutlich günstiger gegangen.

    3. Sparfüchse, die unabhängig reisen wollen nehmen Freitag Abend entweder den Flixbus nach Münster oder nach Düsseldorf (beide Strecken kosten je um die 30,- Euro) und von dort via Zug nach Meppen mit einem der Regionalen Spartickets – Heim geht es dann Samstag Abend für etwas mehr als 20,- Euro. Meppen direkt fährt der Flixbus nicht an.

++

Wer rechtzeitig wieder daheim oder gar nicht erst nach Meppen gefahren ist, der kann sich das Testspiel der Löwen am Sonntag  um 11:30 Uhr in der Sportschule Oberhaching gegen den TSV 1865 Dachau anschauen. Zum Einsatz kommen werden die Reservisten.

++

Die Verlosung des Nissan Micra, insbesondere die Lose für 35,- Euro haben für einigen Wirbel gesorgt – das Löwenmagazin hat dazu einen informativen Artikel geschrieben. Die Lose wurden wohl inzwischen aus dem Verkauf genommen, es scheint als wäre auch die GmbH zu der Einschätzung vieler gekommen, dass dies wohl rechtlich problematisch ist.

Wir waren – und sind – auch dieser Auffassung, haben aber bewusst auf einen Artikel dazu verzichtet, ähnlich wie bei Robert Schäfer. Richtig oder falsch? Was ist eure Meinung dazu?

++
Für die Pyro-Show in Münster ist der TSV 1860 zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.200,- Euro vom DFB-Sportgericht belegt worden, wovon bis zu 3.400 Euro für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden können.

Akzeptieren die Löwen dies bzw. bleibt der Betrag, so rücken sie damit auf Platz vier in der Strafentabelle vor – in der 3. Liga, wohlgemerkt. Die Gesamtsumme in der laufenden Saison wäre dann bei 31.400,- Euro.  Eure  Meinung dazu? Ist es euch das Wert und gehört zum Fußball dazu, oder ist das in Zeiten in denen es um den Verein finanziell so schlecht bestellt ist besser zu unterlassen?

++

Beim letzten Punkt dürfte es nicht viel Diskussionen geben: Die Löwen-Legende Thomas Miller – auch einer der Aufstiegshelden von Meppen –  wird 57 Jahre. Wir gratulieren ganz herzlich

++

Last, but not least: Wir haben gestern schon darauf hingewiesen – der Hörtipp heute: Sechzig im Sechzger im Radio: https://sechzger.de/hoertipp-sechzig-im-sechzger-im-radio/