Das war absehbar. Wie bereits zu Beginn der Saison wird die aktive Fanszene um die “Münchner Löwen” pandemiebedingt ab sofort von einem organisierten Support absehen.

Münchner Löwen: Kein aktiver Support

Der Wortlaut der Ankündigung der Münchner Löwen:

Servus Löwenfans,

aufgrund der veränderten Pandemielage und den daraus folgenden Bestimmungen wird es ab dem nächsten Spiel vorerst kein aktives Auftreten im Stadion als Fanszene geben.
Wir hoffen bald möglichst wieder gemeinsam mit allen Löwenfans in unserer Kurve stehen zu können!

4 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ohne den Ultras fehlt etwas im Stadion. Das sieht wohl fast jeder so. Gerade das Spiel gegen Schalke hat gezeigt, wie wichtig ein organisierter Support im Stadion ist.
Warum aber supporten die Ultras morgen nicht?
Ganz einfach, mit Maske im Gesicht kann man einfach nicht singen. Und würden sie es trotzdem tun und ohne Beachtung der Maskenpflicht supporten, was wäre dann? Richtig, das Geschrei wäre groß und die Ultras schuld, wenn der Stadionbesuch zukünftig weiter eingeschränkt werden würde.
Ich bin gespannt auf morgen. Wenn sich jeder an die Maskenpflicht hält, dürfte es wohl keine Fangesänge geben. Keine schönen Aussichten.

Ich werde mich auf alle Fälle an die Vorgaben halten und mit Maske klatschen, ohne Maske trinken, ohne Maske rauchen, mit Maske klatschen, ohne Maske trinken, ohne Maske rauchen und mich tierisch freuen, wenn Mölders und Co. das Tor treffen. Hoffentlich haut mir keiner beim Torjubel die Maske aus dem Gesicht.

Der Fußball kann einem derzeit schon verleidet werden. Aber zuhause bleiben und eine aufopferungsvoll kämpfende Löwenmannschaft im Stich lassen ist keine Option.

Drei Punkte gegen die Zebras.💪

Essen ned vergessen 😉

Verstehen muss man das in unserer sportlichen Situation nicht, aber gehört wohl zu unserer Geschichte, dass einigen „ Superfans“ der Erfolg der Mannschaft nicht so wichtig ist wie diverse andere Themen.

Aber dann können die Leute doch auch ne Trommel mitnehmen und das ganze im Rahmen der Möglichkeiten wenigstens etwas steuern, das Chaos bei den Spielen ohne Support ist relativ einfach in den Griff zu bekommen. Ich sehe hier ein großes schwarz/weiss Denken der Ultras. Ich unterstütze Euch immer, aber Ihr könntet ohne Probleme auch bei diesen Gegebenheiten Eure Mannschaft unterstützen.

Was ist denn jetzt eigentlich los mit der Aktiven? Ich dachte der Grund für den Boykott war die Personalisierung der Tickets, die ist aber am Samstag nicht gegeben! Ich blicke da nicht mehr durch 🙂

Das war einer der Gründe. Der andere war immer schon das “alle oder keiner” Zeug.
Sprich keine volle Auslastung -> Kein aktiver Support
Bestimmte Leute (ungeimpfte) haben keinen Zugang zum Stadion -> Kein aktiver Support

Finde es schade, weil man mMn den Unterscheid bei der Mannschaft schon gemerkt hat und inzwischen keiner mehr umgeimpft sein muss.
Wer wirklich nicht kann, bekommt das ausgestellt und kommt dann ja trotzdem rein. Wer nicht will ist selber Schuld.

Vor allem, wenn wir bald wohl wieder einige Geisterspiele haben werden und es möglich ist, dass 2G erstmal langfristig bleibt.
Aber huift ois nix. Morgen rein fahren und Mund aufmachen, auch ohne Trommel und Megafon!