Guten Morgen, Löwenfans! Die Nachricht des vergangenen Tages zum TSV 1860 konntet ihr exklusiv bei sechzger.de als erstes lesen. Was es sonst noch Wissenswertes gibt, erfahrt ihr jetzt bei Sechzig um Sieben.

Partie in Lübeck vor Absage

Das kommende Spiel des TSV 1860 am Samstag droht auszufallen. Kein Wunder, wenn man sich den aktuellen Platz anschaut. Da ist nicht wirklich etwas Grünes zu entdecken. Auch der Wetterbericht lässt auf keine Besserung hoffen. Es wäre Spielabsage Nummer 1 für die Löwen und eine Niederlage gegen den 1.FC Kaiserslautern. Wieso das? Eben jene sind neben uns noch ohne Spielabsage durch die Saison gekommen.
Bereits heute könnte eine finale Entscheidung fallen, wir halten euch wie immer auf dem Laufenden.

Bilder vom Spiel gegen Zwickau

Die bittere Niederlage am vergangenen Wochenende beschäftigt sicher noch den ein oder anderen von uns, auch wenn es schon einige Tage her ist. Wir hatten wieder unsere Kamera dabei und präsentieren euch heute unsere Fotogalerie zum Spiel gegen die Sachsen.

Training beim TSV 1860

Auch heute wird natürlich trainiert an der Grünwalder Straße. Eigentlich sollte der Dienstag der einzige freie Tag der Woche bleiben. Vielleicht bekommen die Profis des TSV 1860 allerdings noch den ein oder anderen Tag zusätzlich zur freien Verfügung. Bis zum nächsten Spiel wären es, Absage eingerechnet, neun Tage. Dann ist übrigens Hansa Rostock in Giesing zu Gast. Platz 3 gegen 4 – Topspiel! Da ist es kein Wunder, dass sowohl der BR als auch NDR das Spiel übertragen wollen.

Pyro beim Fußball und beim TSV 1860 München

Falls ihr diesen Artikel noch nicht gelesen habt, verweisen wir an dieser Stelle gerne darauf. Basis dafür war eine Anfrage zweier Abgeordneten des Bayerischen Landtags (Katharina Schulze und Maximilian Deisenhofer, Die Grünen). Die Antworten sind durchaus überraschend.

Sonstiges aus Liga 3

Rasenheizungen sind aktuell ein wichtiges Thema in der 3.Liga. Während in Lübeck keine existiert, funktioniert die in Saarbrücken wegen einem Rechtsstreit nicht so recht. Das zwang den FCS, sein Spiel gegen – und hier schließt sich der Kreis – Lübeck in Frankfurt auszutragen. Dort waren die Platzverhältnisse tatsächlich noch einmal unglaublich viel schlechter als im Grünwalder Stadion.

Aufgrund wärmerer Temperaturen ist das nun aber kein Problem mehr. Allerdings fließt auch das Wasser noch nicht vernünftig ab, sodass eine Rückkehr in den Ludwigspark fraglich ist.

Beim KFC Uerdingen will einfach keine Ruhe einkehren. Die Involvenz kann nun nicht wie ursprünglich geplant in Eigenverwaltung durchgeführt werden. Außerdem äußerte sich Investor Ponomarev u.a. zum Stadion in Düsseldorf und Weltmeister Kevin Großkreutz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here