Ausflug zum Oberwiesenfeld: Zwei Stunden vorher abgesagt. Kaiserslautern: Drei Tage vorher abgesagt. Köln? Fraglich… Denn gestern standen nur Günther Gorenzel und die gesunde 13 auf dem Trainingsplatz an der Grünwalder Straße.

Die Folgen des Corona-Ausbruchs bei den Löwen

Der Nebel der Unwissenheit, der sich um die vom Corona-Ausbruch betroffenen Löwen legt, lichtet sich langsam. Nach den eher spärlichen Informationen, was das betroffene Personal angeht, konnten Kiebitze gestern durch die Sichtschutzplanen am Traingingsgelände 13 Spieler erkennen, die unter Sportgeschäftsführer Günther Gorenzel eine Trainingseinheit absolvierten.

Günther Gorenzel und die gesunde 13

Bei den 13 gesunden Spielern, die gestern am Training teilnahmen, handelte es sich um: Die Torhüter Marco Hiller, Tom Kretzschmar und György Szekely, den gesperrten Richy Neudecker, den noch nicht für Ligaspiele fitten Marius Willsch und die einsatzfähigen Feldspieler Niki Lang, Semi Belkahia, Phillipp Steinhart (Abwehr), Erik Tallig, Quirin Moll, Dennis Dressel, Merveille Biankadi (Mittelfeld), Marcel Bär und Tim Linsbichler (Sturm). Wenn also keine weiteren Spieler aus der Quarantäne entlassen werden oder Spieler aus der U21 oder gar der U19 hochgezogen werden, werden die Löwen am Sonntag nicht bei der Kölner Viktoria antreten können.

Austragung des Spiels in Köln vollkommen offen

Wann die Quaräntane ausläuft und wer sich gegenbenfalls freitesten könnte, wurde bisher von offizieller Seite nicht bekannt gegeben. Die Erfahrung mit einem corona-positiven Schulkind sagt mir, dass Freitesten bei Infektion nach sieben Tagen möglich ist, für Kontaktpersonen nach fünf. Wenn man davon ausgeht, dass die Infektionen am Samstag entdeckt wurden, könnten sich die Kontaktpersonen frühestens am Donnerstag freitesten und dann am Freitag wieder trainieren. Die positiv Getesteten könnten sich dann am Samstag für Sonntag freitesten. Wenn das Gesundheitsamt die selben Regeln für Schüler und Fußballprofis ansetzt…  Und wird man Spieler in den Kader berufen, die eine Woche nicht trainieren konnten und dann gleich ein Spiel bestreiten müssen? Fragen über Fragen, die uns zu dem Schluss kommen lassen, dass die Austragung des Spiels im Sportpark Höhenberg am Sonntag Spitz auf Knopf steht.

Ex-Löwe David Manga zurück in Deutschland

Bei den Amateuren des TSV 1860 avancierte David Manga von 2008 bis 2011 in 73 Partien (14 Tore) zum Publikumsliebling, zu einem Pflichtspieleinsatz bei den Profis reichte es indes nicht. Seitdem war der ehemalige Nationalspieler der Zentralafrikanischen Republik in Serbien, Bulgarien, Rumänien, Aserbaidschan, Griechenland und Israel am Ball, ehe er in sein Geburtsland Frankreich zurückkehrte, um seine Karriere dort im Amateurbereich ausklingen zu lassen. Nun kommt es aber doch ganz anders: Der 32-jährige Mittelfeldspieler wechselt noch einmal nach Deutschland und läuft zukünftig für den aktuellen Tabellenzweiten der fünftklassigen Oberliga Westfalen, den 1. FC Kaan-Marienborn, auf. Was für ein Lebenslauf…

News aus der dritten Liga

Mittwochsspiele des 23. Spieltags

Gestern Abend standen fünf Spiele in der englischen Woche an. Hier die Ergebnisse:

FSV Zwickau – Eintracht Braunschweig 1:0
MSV Duisburg – 1.FC Magdeburg 0:5
TSV Havelse – SV Wehen 0:1
SC Verl – SV Meppen 0:1
1.FC Saarbrücken – Borussia Dortmund II 2:0

Für die Optimisten liegen die Löwen mit zwei Siegen aus den Nachholspielen nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz in der Tabelle. Für den Realisten sind es sieben, für den Pessimisten zehn, wenn der einen Sieg der Braunschweiger in ihrem Nachholspiel einrechnet. Also für jeden was dabei!

Jacob positiv getestet

Stürmer Sebastian Jacob wurde positiv auf Corona getestet und fiel damit bereits gestern Abend für das Spiel seiner Saarbrücker gegen den BVB II aus. Auch beim Spitzenspiel in Magdeburg am Samstag wird er fehlen.

Baden-Württemberg erlaubt bis zu 6.000 Zuschauer

Der Flickenteppich der Zuschauerregelungen bildet sich weiter aus. In Baden-Württemberg sind nun wieder maximal 50% der Zuschauerkapazität, aber maximal 6.000 Zuschauer pro Spiel erlaubt. Die für den 9. Februar angepeilte “bundeseinheitliche Regelung” zeichnet sich nicht gerade ab, wie die Tabelle bei liga3-online verdeutlicht.

Damit geht Ihr wie immer vollinformiert in den Löwentag. Wir halten Euch auf dem Laufenden, ob sich Günther Gorenzel gesunde 13 beim heutigen Training in eine gesunde 14, 15 oder gar 16 verwandelt.

5 1 vote
Article Rating
Vorheriger Artikel3.Liga am Mittwoch: Magdeburg problemlos, Saarbrücken springt auf zwei
Nächster Artikel27.01.98: Testspiel des TSV 1860 gegen Stuttgarter Kickers in Weingarten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments