Muss man das wirklich so spannend machen? Nach einer Stunde führten die Löwen in der Wacker-Arena mit 2:0, nach 90 Minuten ging es ins Elfmeterschießen. Dort setzte sich der TSV 1860 gegen Wacker Burghausen durch und zog ins Viertelfinale des Toto-Pokals ein.

Helmbrecht vergibt, Bär vollstreckt

Wacker Burghausen und die Elfmeter – das war heute keine Liebesgeschichte. Bereits nach wenigen Sekunden brachte Belkahia seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Ex-Löwe Nicholas Helmbrecht übernahm die Verantwortung, setzte den Ball jedoch neben den Kasten. Glück für Sechzig, auch wenn Tom Kretzschmar die Ecke geahnt hatte.

Danach übernahm der TSV 1860 die Kontrolle, Burghausen blieb über Konter gefährlich. Dennoch war die Führung der Löwen nach 27 Minuten hochverdient. Lang setzte sich auf rechts durch, flankte flach nach innen und Bär bugsierte den Ball zum 0:1 ins Gehäuse.

Bereits vor der Pause hätten die Löwen das zweite Tor folgen lassen können, doch auch mit der knappen Führung konnte Sechzig nach 45 Minuten zufrieden sein.

Die Löwen bejubeln das 0:1 durch Marcel Bär.

Harter Fight zwischen Burghausen und 1860

Nach der Pause zeigte sich zunächst Wacker Burghausen, doch der TSV 1860 wehrte die Angriffe der Salzachstädter ab und setzte den nächsten Treffer. Neudecker schickte Stefan Lex per Traumpass auf die Reise und der zuletzt glücklose Offensivspieler vollendete in überragender Manier zum 0:2 (55.).

Die Vorentscheidung? Mitnichten! Völlig überraschend verkürzte Maier in der 64. Minute für Wacker und nur vier Zeigerumdrehungen später glich Ungerath gar für Burghausen aus. Unfassbar!

In der restlichen Spielzeit war der Regionalligist dem Lucky Punch tendenziell sogar etwas näher, doch nach sehr intensiven 90 Minuten und reichlich Nachspielzeit ging es in Elfmeterschießen.

Kretzschmar hält gegen Leipold

Dort avancierte Tom Kretzschmar zum Helden, als er den Elfmeter von Leipold parierte. Für die Löwen trafen Lex, Tallig, Linsbichler, Dressel und Bär und so setzte sich der TSV 1860 letzten Endes doch nur gegen Wacker Burghausen durch. Ein hartes Stück Arbeit, das mit dem Einzug ins Viertelfinale belohnt wurde.

So sehen Sieger aus…
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments