TSV 1860 gegen Newcastle United – da kommen Erinnerungen an Europacup-Zeiten auf. Am 15.07. kommt es nun zum Revival des Duells auf der Sportanlage des FC Pinzgau Saalfelden.

TSV 1860 testet gegen Newcastle United

Teammanager Fatih Aslan stellte den Kontakt her und sorgte dafür, dass der TSV 1860 seine Generalprobe gegen die Magpies absolvieren wird. Großer Name, große Tradition, keine Frage! Wenn man das Ganze rein sportlich betrachtet, ist den Löwen da ein Coup gelungen.

Wenn man jedoch über den sportlichen Tellerrand blickt, dann ist ein Freundschaftsspiel gegen Newcastle United moralisch zumindest fragwürdig. Nicht, weil es sich dabei um einen Investorenclub, sondern weil es sich bei diesem Investor indirekt um den Staat Saudi-Arabien handelt.

Zweifelhafter Testspielgegner

Im Oktober 2021 genehmigte die Premier League die Übernahme des Vereins durch ein vom saudischen Staatsfonds Public Investment Fund angeführtes Konsortium. Was daran schlimm ist? Rein gar nichts – zumindest, wenn man keinen gesteigerten Wert auf Menschenrechte legt.

Auch die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul liegt in der Verantwortung des Staates Saudi-Arabien. Von türkischen Erkenntnissen aus der Überwachung des Konsulats, wo Khashoggi spurlos verschwand, über die Ergebnisse einer UN-Untersuchung bis hin zu Abhörergebnissen des US-Geheimdienstes sagen alle Indizien, dass Kronprinz Mohammed bin Salman den Mord persönlich angeordnet und sein Geheimdienst ihn ausgeführt hatte.

2001: Aus im UI-Cup

Klar, das kann man alles ausblenden und sich auf das Sportliche konzentrieren – muss man aber nicht. Dass die Magpies einen ihrer Trikotsätze in der kommenden Saison in den saudischen Staatsfarben weiß-grün gestaltet haben und das Design den Nationaltrikots Saudi-Arabiens ähneln, verkommt da fast zur Randnotiz.

Nichtsdestotrotz sind wir gespannt, wie sich der TSV 1860 auf dem Platz gegen den neureichen Newcastle United Football Club schlägt. Im UI-Cup gab es anno 2001 im Olympiastadion eine 2:3-Niederlage. In Nordengland (siehe Titelbild) folgte ein 1:3 und das damit verbundene Aus.

3.9 7 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelSaisonauftakt terminiert: Dynamo Dresden – TSV 1860 am Samstag
Nächster ArtikelAusgesperrt: Sechzger.de verliert Presse-“Privilegien”
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

für viele hier gäbe es doch nix schöneres wie ein ausgebautes Stadion an der Grünwalderstraße oder vielleicht noch mit Zulassung für die erste Fußballbundesliga oder?

oder die mögliche Turnhalle sehr wichtig für den e.V. und für 60 München. usw. oder vieles vieles mehr. hasan Ismaik oder Antony Power wird die Entscheidung treffen ob es vielen passt oder nicht. deshalb gemeinsam für 60! und Antony Power ist wie gestern in der sz geschrieben wurde in München zeichnungsberechtigt für Hasan Ismaik.

Und Ihr wundert Euch, dass es keine “Presse-Zulassung” mehr für Sechzger.de gibt?
🤣🤣🤣🤣😍😍😍🤣🤣

Fussball ist Kommerz…1860 ein Investoren Club….

Das war er letztes Jahr auch als Sechzger.de noch zugelassen war.

Allerdings wurde die GmbH damals nicht so angepisst wie heute.
Ja ja…so ist das im Mio-Spiel des Fussball…Das haben sogar die Präsidenten und der Verwaltungsrat des e.V. kapiert…ohne Hasan kein Umbau des GWS…ob es Euch passt oder nicht!
Die Hasan-Ismaik-Arena an der Grünwalderstrasse …sollte die Stadt das 100 Mio € Projekt überhaupt noch umsetzen.

Was, die GmbH wurde angepisst? Welche GmbH? Was haben Präsidenten und Verwaltungsrat kapiert? Dem Investor sein Spielzeug wieder aus der Hand zu nehmen und selber zu bestimmen, wo es lang geht? Ohne Hasan kein GWS? Was hat der damit zu tun? Der zahlt noch nicht mal das Bier der Bauarbeiter daran. Hasan-Ismaik-Arena? Tut mir leid, entweder pflegst Du einen ganz eigene Art von Humor oder ich kann nur hoffen, dass Du gerade Dir die Kante gegeben hast. Eine andere Entschuldigung kann ich für den Schwachsinn nicht mehr finden. Manche Aussagen hier sind schon erschreckend. Komischerweise kommen die immer aus einer Richtung. Manchmal frage ich mich, ob die Lager bei unserem Verein auch einfach nur eine Intelligenzfrage sind.

schade an “11Freunde” finde ich, dass die Investoren so kritisch sehen, da bleibbt dann gar keine faire Bewertung mehr.

Naja, das ist halt die Bewertung – und die ist den meisten Fällen absolut gerechtfertigt.

Gibts Dich eigentlich in echt, oder bist Du einer der Grisschen Chatbots a la Dörler Löwenstein.
Nur am trollen und am Schxxxxdreck absondern.

Andi gibt’s echt und er ist seit sehr vielen Jahren ein anerkanntes und bekanntes Mitglied der Löwenfamilie.

Aber was du schreibst ist kein Schxxxdreck oder, weil man muss ja wenn’s nach dir geht immer nur gegen die Investorenseite hetzen, weil du bist ja der Checker! Echt armselig!

@Stefan: Du siehst alles so scharf. wir kennen uns jetzt auch schon so lange und einig über die herangehensweise des Fußballs werden wir uns wohl nie werden. der Erfolg des Fußballs wird nur über Investition funktionieren und das nicht ein sondern merfach. die Magpies, haben aus meiner Sicht alles richtig gemacht. wie viele andere Vereine auch. das wird man aber nicht kurzfristig sondern langfristig sehen. man kann jetzt also nicht gleich auf einen Schlag sagen: da ist jetzt jemand eingestiegen und jetzt merkt man dann die Veränderung und gleich wird alles besser. nein auch das braucht Zeit und Gedult bis es sichtbar wird. das selbe ist mit psg usw.

Ich bin zwar nicht der Stefan, aber Deine Postings machen mich wirklich langsam aggressiv. Die machen alles richtig, wenn an jedem Geldschein das Blut klebt? Sag mal, kapierst Du das eigentlich überhaupt nicht, worum es bei der Sache geht? Es ist nicht die Tatsache allein, dass die jetzt einen Investor haben, sondern sich an diese mittelalterliche Despotie verkauft haben!!! Ze fix …

Sich den Staat Saudi-Arabien als Investor ins Boot zu holen, ist durch nichts zu entschuldigen oder gutzuheißen.

1860biszumTode……..ELIL

Last edited 1 Monat zuvor by Michael Schill

Wenn man möchte kann man an jeder Aktion etwas schlechtes finden.

In diesem Fall muss noch nicht mal eine schlechte Intention dahinter stecken, um das Wirken des saudischen Investors kritisch sehen zu können bzw. müssen. Der NUFC ist mir eigentlich immer recht sympathisch gewesen.

Ganz klar:
Die größere Schande als das Testspiel ist natürlich der Umstand, dass die Magpies sich diesem Investor geöffnet haben. Aber muss man gegen so einen Club antreten, wenn es sich vermeiden ließe?

“Teammanager Fatih Aslan stellte den Kontakt her”. Woher stammt die Information?

Diese Summen die da laufen bzw. ausgegeben werden für Transfers sind schon echt abnormal. Menschenhandel! Investor hin oder her, ich selber habe kein Problem wenn 50+1 fällt (mir ist das auch ehrlich gesagt egal) aber da müsste ein richtiges und strenges Financial Fairplay her das diese Riesensummen einfach nicht erlaubt. Und auch andere Einschränkungen weil die Tradition eines Vereins soll bleiben wie sie ist. Es gehören eben Grenzen gesetzt! Woanders hungern oder sterben Menschen und hier wird mit dem Geld nur so rumgeworfen.

Ein Beitrag in 11FREUNDE zur Trikotthematik bei den Magpies:
https://11freunde.de/artikel/auswaerts-sind-wir-saudis-newcastle-trikot/6021325

Last edited 1 Monat zuvor by Christian Jung

Das ist ja schon der Hammer. Würde mich wirklich interessieren, was so ein Spieler eigentlich denkt, wenn er sich so vor den Karren eines Regimes spannen lässt.

Da haben wir ja noch richtig Glück gehabt mit unserem “Investor”. 😉

So gesehen richtig. Schlimmer geht immer. 🙂

Und die Spieler? Mei, die gehen da ihrem Beruf nach und hinterfragen in den allermeisten Fällen wahrscheinlich ungern, wo ihr Gehalt genau herkommt. Kann ich ein Stück weit sogar nachvollziehen.

Ich würde gegen solche Klubs kein Friendly spielen. Wenn es ein Pflichtspiel ist, kann man sich nicht wehren. Freiwillig aber nicht.

Newcastle United… ein Verein wie OG ihn doch wünscht.

*sich

Ich habe gerade mal rüber geschaut. Er berauscht sich tatsächlich auch nur am Marktwert der Spieler von Newcastle. Mei, manche haben schon ein einfach gestricktes Weltbild, das ist schon erstaunlich.

Das ist genau die Art von Investoren, die den Fußball auf Dauer kaputt machen. Da mögen die Newcastle-Fans noch so trotzig die Fähnchen von Saudi-Arabien schwingen, für mich bleibt es eine Schande für die Premier League. Aber woher soll auch die Moral kommen, wenn selbst wir Obermoralapostel gerne mal Milliardenaufträge an Rüstungsgütern von Saudi Arabien annehmen und auch die USA ganz enge Verbindungen zu dem mittelalterlichen Regime pflegt.

Ist nicht auch noch ein Testspiel geplant gegen einen Gegner aus der Serie A? Wurde gestern im sechzger.de Talk glaube ich thematisiert, wenn ich mich richtig erinnern kann.

Es gab ein Gerücht um ein Testspiel gegen RCD Mallorca. Also La Liga. Das haben wir im Talk besprochen. Und auch, wo das Gerücht herkam. 🙂
Vielleicht kommt dieses Spiel dann in der WM-Pause.

Ah La Liga war es:) hatte irgendwie die Serie A im Kopf aus dem Talk. Das wäre auf jedenfall ein guter Test meiner Meinung nach :).