„Ist es wirklich sinnvoll nach Mecklenburg-Vorpommern zu reisen? Für Münchner herrscht grds. ein Einreiseverbot.“ war eine Frage, die uns auf Facebook schriftlich und die letzten Tage einige mal mündlich gestellt worden ist. Der größte Löwen-Blog „dieblaue24“ hat schon vor drei Tagen angekündigt, auf den Rostock-Trip zu verzichten:

„Die Corona-Zahlen schnellen in Deutschland in die Höhe. Die Landeshauptstadt München ist seit einigen Tagen wieder Corona-Hotspot. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist über Nacht auf 54,57 angestiegen.

Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Auswärtsspiel der Löwen am Samstag in Rostock nicht zu besuchen, obwohl es laut den Corona-Auflagen für Arbeitende möglich wäre. Es ist das erste Mal seit Beginn der Pandemie, dass wir nicht im Stadion live dabei sind. Die Gesundheit geht vor.“

Klar ist: Wer wegen Corona sein Leben freiwillig einschränkt, sich zurücknimmt, auf etwas verzichtet – der macht sicherlich nichts falsch. Kritik oder gar Spott ist hier sicher nicht angebracht.

Richtig ist aber auch, dass zur Berichterstattung nach Mecklenburg-Vorpommern fahren nicht verboten ist. Der Faktor „Illegal wegen Corona“ fällt somit schon einmal weg.

Das Risiko? Nach der Anreise via Zug an einem Einzelplatz mit FFP2-Maske und dem einchecken im Hotel – ebenfalls mit FFP2-Maske und durch eine Plexiglasscheibe vom Portier getrennt bleibt als Fazit, dass nicht mehr „Risiko-Kontakte“ bestehen als bei jedem, der mit den öffentichen Verkehrsmitteln nur in die Arbeit fährt oder zum Einkaufen geht. Später werden wir im Stadion auf Abstand unter freiem Himmel sitzen – wieder mit einer FFP2-Maske. Solche – und ausschließlich solche – tragen wir im Übrigen seit Monaten.

Die Rückfahrt wird wie die Hinfahrt laufen – von dem her kann das Risiko einer möglichen Infektion in beide Richtung praktisch ausgeschlossen werden.

Für uns bleibt als Fazit, dass wir eine Fahrt nach Rostock nicht als gefährlicher einstufen als eine Fahrt nach Meppen, Zwickau oder Unterhaching – sonst hätten wir sie nicht angetreten. Sie ist sicherlich Zeit- und Kostenintensiver, aber nicht mehr oder weniger nötig als alle anderen Auswärtsspiele auch.

Darum verweisen wir an dieser Stelle auf den Live-Ticker, wir haben unsere Plätze eingenommen. Wie lautet euer Tipp, Löwen? Unter allen richtigen Ergebnissen verlosen wir wieder einen sechzger.de-Nummernschild-Halter.

2 KOMMENTARE

  1. Hey,Wir fahren gerade auch von Rostock heimwärts , wir haben auch kein schlechtes Gewissen, wir kommen aus einem Landkreis der heute morGen noch 12,7 Index hatte.
    Und ich denke das heute das letzte Löwen Spiel in dem Jahr vor Zuschauer war.
    Ich hoffe nicht das gar ein Saisonabbruch ins Haus steht ,aber
    Die Zahlen steigen viel zu schnell und ich denke das wir Dan den Mannheimer Vorschlag vom März/April wieder aufnehmen sollten und diesmal auch für Saisonabbruch stimmen sollten.
    😁😁😁😁😁😁😁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here