Die Saison 1929/30 bestand aus zwei Abschnitten. Zunächst wurden 14 Spiele in der Bezirksliga Bayern (Gruppe Südbayern) absolviert, anschließend folgte die Runde der 2. und 3., Abteilung Südost. Dort traf der SV 1860 (ja, nicht der TSV!) heute vor 92 Jahren auf den 1. FC Nürnberg.

SV 1860 unterliegt dem Club aus Nürnberg

In der Bezirksliga Bayern waren die Löwen chancenlos und mussten den Bayern und Jahn Regensburg den Vortritt lassen. In der Runde der 2. und 3. jedoch zeigte der SV 1860 seine Klasse und erreichte hinter Nürnberg den 2. Platz. In 14 Spielen sammelte Sechzig 20:8 Punkte bei 44:18 Toren. Gegen den Club (25:3 Punkte, 55:18 Tore) war jedoch kein Kraut gewachsen.

Direkt zum Auftakt der Runde empfing 1860 das überragende Team aus Mittelfranken und hielt lange Zeit gut mit. 13.000 Zuschauer im 1860-Heinrich-Zisch-Stadion hofften auf eine Überraschung, doch der 1. FC Nürnberg wurde seiner Favoritenrolle dann doch gerecht. Oehm (69.) und Hornauer (78.) sorgten für die Führung des Club, ehe Max Schäfer noch für 1860 verkürzte (89.).

Die Aufstellung des SV 1860

Trainer Josef Vogel ließ folgende Elf Löwen gegen den Club ran:

Kob – Schäfer, Kling – Neußendorfer, Pledl, Wendl – Stiglbauer, Henhapl, Huber, Lachner (siehe Titelbild)

Tore:
0:1 Oehm (69.), 0:2 Hornauer (78.), 1:2 Schäfer (89.)

Die Spieldaten wurden dem Löwen Kompendium von Thorsten Ruinys entnommen.

Titelbild mit Genehmigung von Dirk Härle.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelSechzig um sieben: Biankadi im Training
Nächster ArtikelTSV Haching München: Volleyball-Derby gegen Herrsching am Donnerstag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments