In der Auftaktpartie des 32.Spieltags in der 3.Liga standen sich Bayern II und der FC Hansa Rostock im Sechzgerstadion gegenüber. Dabei konnte der Gast sich knapp mit 0:1 durchsetzen.

Schmierereien am Grünwalder Stadion

Vor der Partie von Bayern II gegen Hansa Rostock hinterließen Unbekannte den Spruch “Görlitz – Duhnke – Schwarz – Feind bleibt Feind” am Grünwalder Stadion. Danny Schwarz, der aktuelle Trainer von Bayern II, war von 2002 – 2004 und 2006 – 2009 bei den Löwen tätig.

Graffiti vor Bayern II - Hansa Rostock am Grünalder Stadion
Unbekannte beschmierten das Grünwalder Stadion

Duell der Gegensätze

Der amtierende Meister (!) der 3.Liga hinkt den eigenen Erwartungen in dieser Spielzeit deutlich hinterher und steht aktuell kurz vor der Abstiegszone. Mit bisher 34 erspielten Punkten liegt man auf Rang 16 und muss sich eher nach unten als oben orientieren. Das hat man sich bei einem Kaderwert von rund 21 Mio. Euro wohl etwas anders vorgestellt.
Die Gäste aus Rostock hingegen reisten mit ganz anderen Voraussetzungen nach München. Auf Platz 2 liegend will man endlklich den Aufstieg in die 2.Liga schaffen.

Insgesamt war die Partie relativ ausgeglichen. Bayern II war gegen Hansa Rostock in der 1.Halbzeit besser in der Partie, kam aber bis auf in der 30.Minute, als Kolke parieren konnte, nicht gefährlich vors Tor. Kurz vor dem Halbzeitpiff konnte allerdings John Verhoek nach einem Torwartfehler das 0:1 erzielen (45.).

Bayern II kann gegen Hansa Rostock nicht mehr den Ausgleich erzielen

In Halbzeit zwei passierte nicht mehr viel, sodass Rostock den glücklichen Sieg mit nach Hause nehmen kann. Hansa schwächte sich in der Schlussphase allerdings selber. Lukas Scherff sah die Gelb-rote Karte (90.).

Mit dem Sieg übernimmt Rostock die Tabellenführung, Bayern II liegt weiterhin auf Platz 16. Als nächstes trifft Hansa am kommenden Mittwoch daheim auf Wehen Wiesbaden.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments