Auch am Tag nach dem fulminanten 6:0 der Löwen gegen den SC Freiburg II rollte der Ball in der 3. Liga. Dabei schlug der SV Meppen das Perlacher Projekt und der 1. FC Kaiserslautern zog überraschend gegen Würzburg den Kürzeren.

SV Meppen – Türkgücü München 1:0 (0:0)

88 Minuten lang mussten die Fans im Emsland auf ein Tor warten, ehe Neuzugang Richard Sukuta-Pasu den SV Meppen erlöste. Die Gäste aus Perlach spielten bereits seit der 37. Minute in Unterzahl, nachdem sich Chato Gelb-Rot abgeholt hatte. Hat Türkgücü-Trainer Peter Hyballa eine dreimonatige Kündigungsfrist bei seiner Wohnung?

1. FC Kaiserslautern – Kickers Würzburg 0:2 (0:2)

Das hatten sich die Pfälzer sicher auch ganz anders vorgestellt… Nach den guten Ergebnissen zuletzt träumte man am Betzenberg bereits wieder vom Aufstieg und wurde heute von den Würzburger Kickers unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Per Doppelschlag durch Kraulich (23.) und Pourié (26.) sicherten sich die Unterfranken drei Punkte und kletterten auf Platz 18 der Tabelle.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelAbteilung Boxen des TSV 1860 bereitet sich auf Start der Bundesliga vor
Nächster ArtikelAuslosung DFB-Pokal 3. Runde: TSV 1860 München – Karlsruher SC
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments