Nachdem der Aufstieg in die Regionalliga zunächst sportlich verpasst wurde, ergab sich für die Löwen-Futsaler plötzlich eine zweite Chance – und die nutzten sie eindrucksvoll! Nach Startschwierigkeiten sind die Löwen nun bestens in der neuen Spielklasse angekommen. Am Wochenende siegte der TSV 1860 Futsal beim ASC Neuenheim in Heidelberg und belegt aktuell den 3. Platz.

TSV 1860 Futsal gewinnt beim ASC Neuenheim

Obwohl die Löwen als Aufsteiger anreisten, galten sie vor der Partie beim Tabellenletzten bereits als Favorit. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht und gingen bereits in der 2. Minute durch Robert Cosic in Führung. Ex-Profi Angelo Hauk, der einst auch in der Jugend und bei den Amateuren des TSV 1860 am Ball war, ließ in der 6. Minute das 0:2 folgen. Bis zur Pause bauten die Löwen den Vorsprung gar auf 1:4 aus (Tore: Ereiz, Vranjes) und nach dem Seitenwechsel spielte Sechzig das Ding souverän runter. Hauk und Cosic sorgten für die weiteren Treffer des TSV 1860 Futsal beim Auswärtssieg beim ASC (Anatomie-Sport-Club) Neuenheim.

In der Tabelle rangieren die Löwen nunmehr auf Rang 3, können jedoch mit einem Sieg im Nachholspiel noch am Lokalrivalen Beton Boys München vorbeiziehen. An der Tabellenspitze thront OFC/Pars mit acht Siegen aus acht Partien.

5 3 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelSechzig um Sieben: TSV 1860 U19 verliert in Unterhaching
Nächster ArtikelTSV 1860 Faustkampfriege: Neues Shirt im Onlineshop des e.V.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Anatomie-Sport-Club finde ich großartig!