In einem mit 13.500 Zuschauern nahezu ausverkauften Ingolstädter Audi-Sportpark gingen die Löwen hochmotiviert ins Duell mit dem FC Ingolstadt. Wie erwartet war das Stadion stimmungstechnisch schon eine Stunde vor der Partie fest in Löwenhand. Mindestens die Hälfte der Zuschauer war in weiß-blau erschienen, um die Münchner beim Match gegen den Ex-Trainer Michael Köllner zu unterstützen. Das komplette Match Szene für Szene zum Nachlesen gibt es in unserem Live-Ticker! Am Ende siegten aber die Schanzer und schickten Sechzig mit einer Auswärtsschlappe in die Krise.

Starke und Kurt rücken in die Startelf

Nicht mit dabei waren die verletzten Greilinger und Schröter. Für Schröter und Tarnat standen in Ingolstadt Kurt und Starke in der Startelf. Angetrieben von den Löwenfans fanden die Löwen gut in die Begegnung und hatten auch die ersten beiden Möglichkeiten. Vrenezi setzte sich gut durch, sein Schuss zischte aber über den Kasten, nachdem davor ein guter Abschluss von ihm zur Ecke geblockt worden war. Wenig später köpfte Verlaat nach einer Ecke über die Querlatte. Die erste Großchance hatten aber die Hausherren. Nach einem üblen Ballverlust von Kurt im Mittelfeld spielten die Hausherren den Konter schnell aus und die Löwen hatten Glück, dass der Abschluss von Mause ebenfalls über dem Gehäuse landete.

Cleverer Freistoß-Trick bringt die Führung

Nach dem Motto “So einfach kann Fußball sein” markierten die Löwen Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer. Zwarts wurde etwa 30 Meter vor dem Tor gelegt. Den Freistoß legte Zejnullahu an der Mauer vorbei kurz ab zu Guttau, der an verdutzten Ingolstädtern vorbeimarschierte und zum 0:1 ins lange Eck einschoss. Der Treffer tat dem Selbstbewusstsein der Löwen gut, die munter weiter nach vorne spielten und hinten keine zwingenden Möglichkeiten zuließen. Ingolstadt wirkte fortan in der Defensive verwundbar. Lang köpfte nach einer guten halben Stunde knapp über den Kasten. Die Löwen wurden von ihren frenetischen Fans ohne Unterlass angefeuert und schalteten keineswegs einen Gang zurück.

Schanzer ideenlos gegen defensiv stark verschiebende Löwen

Den Hausherren fiel nach der Führung der Sechzger nicht viel ein. Auffällig wurden die Hausherren eigentlich nur durch ihre zahlreichen ruppigen Foulspiele, die letztlich auch verdient zu drei Verwarnungen führten. Auch Frey musste einmal ein taktisches Foul ziehen, um einen gefährlichen Angriff zu unterbinden. Bis zur Pause passierte nichts mehr, sodass die Löwen mit einer verdienten 0:1-Führung in die Halbzeitpause gehen konnten. Auch offensiv lieferten die Gäste eine gute Vorstellung, auch wenn es manchmal beim finalen Pass noch etwas an der Präzision mangelte.

Rieder für Frey zur Pause

Zur zweiten Halbzeit kam der wiedergenesene Rieder für den bereits verwarnten Frey ins Spiel. Beide Teams kamen wach aus den Kabinen und versuchten sogleich offensiv in Aktion zu treten. Den ersten Abschluss der zweiten Hälfte setzte Zwarts knapp neben den Pfosten. Ingolstadt hatte zu Beginn mehr von der Partie, doch die Löwen verteidigten die Box weitgehend stabil. Dann forderten die Löwen nach einem schnellen Angriff über rechts einen Handelfmeter, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen. Eine Fehlentscheidung wie die Fernsehbilder später zeigten…

Ausgleich aus dem Nichts eingeleitet von den Löwen

So kamen die Hausherren aus dem Nichts zum Ausgleich – unter dankenswerter Mithilfe der Löwen. Rieder spielte auf dem rechten Flügel einen katastrophalen Rückpass, Mause bedankte sich, umkurve Hiller und schob ein zum Ausgleich. Unnötiger kann man ein Gegentor nicht kassieren… Die Partie wurde im Anschluss hektischer. Ingolstadt bekam nach dem Ausgleich Oberwasser, die Löwen brauchten erst einmal einige Minuten um sich zu sammeln und waren mit Defensivarbeit gut eingespannt.

Spiel steht auf des Messers Schneide

Die Löwen waren nach dem Gegentreffer – wie schon so oft in dieser Saison wie geschockt und fanden erste zwanzig Minuten vor dem Ende wieder offensiv statt. Allerdings fehlte zumeist die Präzision. Ingolstadts Offensive nach dem 1:1 war verpufft und so stand die Partie erst einmal auf des Messers Schneide. Eine Viertelstunde vor Ende hätten die Hausherren in Führung gehen müssen, doch Hiller rettete in ärgster Not. Defensiv stimmte bei den Gästen gar nichts mehr. So kam es wie es kommen musste. Nach 77 Minuten landete eine mehrfach geblockte Ecke vor den Füßen von Kopacz, der zum 2:1 für die Heimischen abstaubte.

Auswärtsschlappe! Schanzer schicken Sechzig in die Krise!

Die Löwen mühten sich in der Schlussphase zwar noch in der Offensive. Doch Ingolstadt stand tief und musste nicht allzuviel tun, um die Führung über die Zeit zu bringen. So stand am Ende eine bitter wie auch unnötige 2:1-Niederlage für die Löwen zu Buche. Sechzig hatte im ersten Durchgang alles im Griff, brachte sich aber nach einem katastrophalen Rückpass von Rieder selbst um den Lohn der Arbeit. Nach dem daraus resultierenden Ausgleich zum 1:1 funktionierte gar nichts mehr und der Siegtreffer war nur eine Frage der Zeit. Wie schon gegen Lübeck und Aue standen die Löwen also am Ende trotz einer Führung mit leeren Händen da. Es ist die vierte Niederlage in Serie, die Löwen schaffen es einfach nicht, über 90 Minuten konzentriert zu bleiben…

 

 

4.2 5 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
145 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Urloewe

Wenn man die Kommentare hier so durchliest……
……es geht immer mit denselben Schuldzuweisungen weiter.
EV Fans schiebens auf die HAM
Investornahe Fans schieben es auf Reisinger und co

Ist euch das nicht zu blöd?

Es geht hier um den Fußball.
Im Focus stehen die Spieler und der Trainer. Die müssen es reißen und jetzt mal den Bock umstoßen.

Benjisson

Ursache erkennen! Dann verstehst auch du irgendwann etwas

Dieter

Es macht keinen Spass mehr bei dieser Truppe ist Regionalliga auch noch untauglich.wir Tümpeln wieder in der untersten Schublade. Werde überlegen meine Mitgliedschaft zu kündigen. Die Spielen sollen Bezahlen und nicht noch etwas erhalten. Nach Leistung zahlen

Daners-

Cool dann Krieg ich deine karte^^

Dieter

Lasst uns insolvent anfangen. Und neu Anfangen .Das wäre das Beste. Bei der jetzigen Mannschaft ist nichts zu holen

Benjisson

60 ist der geilste Club der Welt #ohneHasan #ohneSaki #ohnePowerDone

Dionidos

Jetzt kommt ja bald Christian Werner als Sportdirektor. Keine Sau kennt ihn, woher auch. Seit 21/22 bei den Mannheimern, wohlgemerkt als Scout und nicht als Sportdirektor. Naja er war ja mal irgendwo in Österreich
Top Verpflichtung. Finde es auch lobenswert, dass bereits nach so kurzer Zeit ein neuer Sportdirektor präsentiert werden kann.

Endlich ist mal nicht das einzige Kriterium dass er billig zu haben ist, sondern es wird rein nach Kompetenz eingestellt. Sehr löblich.

Tribünenfotos zu urteilen scheint er sich auch sehr gut mit Herrn Power zu verstehen, der den jungen Mann unter seine Fittiche nehmen kann und ihm seine Erfolgsgeheimnisse und Feinheiten bei der Kaderzusammenstellung eintrichtern kann.

Für die Zukunft wird mir nicht bange.

Last edited 8 Monate zuvor by Dionidos
Dennis M.

Was sind denn Horst Heldt und Thomas Hitzlsperger gegen den Star Christian Werner?
Mit dem Verein kannst nur noch Kotzen wirklich.

Chemieloewe

Iwie ist bei 60 seit ca. 2000 nix mehr zu retten, so mein Empfinden. Dauerkatastrophe, Missmanagement, Geldverbrennung u. Überschuldung bis zur Insolvenzgrenze, unfähige Selbstdarsteller, Nixkönner u. Amateure als Entscheider – früher im e.V. u. seit 2011 mit HI/HAM – Dauerstreit u. Chaos pur…bei Ansprüchen nicht Weniger auf Level CL, am Besten im Turbotempo – Go to the Top – koste es was es wolle….usw. So kann kein Verein Erfolg haben.

Last edited 8 Monate zuvor by Chemieloewe
Loewe2004

Das setzt der allgemeinen Inkompetenz die Krone auf.
ich glaub’s nicht …

bla1860

Ich schreibe das seit Beginn der Vorbereitung.

Das einzige (für mich) relevante Saisonziel lautet: HAM muss weg!
Dass das unrealistisch ist, ist mir schon klar. Aber man sieht jetzt schon wieder was HAM für eine Macht bzgl. der sportlich wichtigsten Peronalien hat und wie wenig Kompetenz und Sachverstand da vorhanden ist. Das ist so ziemlich die blödeste und gefährlichste Kombi die es gibt.

Ich würde auch sagen, dass nahezu jeder der sich mit 60 und der 3. Liga beschäftigt hat alleine anhand der Vita von Jacobacci gesehen hat, dass die Chancen, dass das in die Hose geht recht hoch sind.

Mir persönlich ist die Personalie MJ an sich relativ egal. Ich bin kein Fan von ihm, aber unterm Strich ist es eine vergängliche Personalie über die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon in absehbarer Zeit niemand mehr groß reden wird. Der war halt da und ist dann wieder weg.. Aber die Personalie verdeutlicht nochmal sehr gut, dass eine Zusammenarbeit mit HAM nahezu unmöglich ist. Scheinbar könnten wir ja nichtmal wirklich selbst entscheiden wann man sich von ihm trennen würde, geschweigedenn wer dann der Nachfolger wird.

Die letzten Wochen und Monate setzen in meinen Augen vielem die Krone auf. Es muss eine Lösung her.

Pablo

Und nun Herr Golfer?

Da Bianga

Bravo, da sind ja die “oh mei” Kommentare vom Speziholiker noch substanzieller.

Vorstopper

Es müsste wohl eher heißen, und nun Herr Möchtegern Präsident im Adidas Shirt?

Benjisson

Läuft es bei uns Löwen hat “Herr Golfer” nix damit zu tun.
Läuft es bei uns Löwen nicht ist “Herr Golfer” Schuld.

Merkst selber oder? Wobei….Ihr vom Tieffliegerblog kapiert ja gar nichts.

Schwabinger7

Und Sie so, Herr Pablo? Ideen, Vorschläge?

Linksblau

Am meisten erschreckt mich wie egal mit diese Söldnertruppe mittlerweile ist.
Wir haben Lokals Heroes verloren und keine neuen geholt, sondern auf ausgemusterte Profis mäßiger 3-Liga Konkurrenz gesetzt.
Das hätte allenfalls bei einem wirklich guten Trainer klappen können. Der scheint MJ nicht zu sein.

Vorstopper

Bekommt der Trainer noch die zwei Spiele? Da sieht man was passiert wenn man diese Möchtegerns wie Saki, Power etc. als Kaderplaner dilettieren lässt. Trainer feuern, den Toni im Shop einsperren, und sich endlich durchsetzen, dann gibt es halt keine Etaterhöhung. Das was da momentan auf dem Platz steht ist nicht Drittligatauglicj.

tomandcherry

“Das was da momentan auf dem Platz steht ist nicht Drittligatauglicj.”

Diese Einschätzung teile ich nicht.

M.M. nach ist es das eigenartige Coaching von MJ, das in einzelnen Spielern durchaus vorhandenes Potential unnötig verschenkt.

Hat MJ eigentlich so etwas wie einen “Matchplan”?

Wenn dieser Plan nicht funktioniert, gibt’s einen alternativen “Plan B”?

Wenn sich nach drei Spielen, in denen man jeweils mit 1:0 in Führung lag, kein einziger Punkt von max. neun möglichen auf der Habenseite befindet, dann ist das aus meiner persönlichen Sicht schon ein Trainer-Problem.

Ja, das kuriose Greilinger-Eigentor gegen Lübeck oder der gestrige Aussetzer von Rieder können nicht zwingend dem Trainer angelastet werden.

Trotzdem wurden die Spiele nicht als “Ein Punkt ist besser als kein Punkt”-Unentschieden beendet. Sie wurden noch verloren.

Wieso schafft es MJ bislang nicht, die Mannschaft so einzustellen, dass man nach einem Gegentreffer nicht komplett die Ordnung und dadurch das Spiel verliert?

Ich gebe ihm noch zwei allerletzte Chancen, in Halle und danach gegen Verl den Abwärtstrend zu stoppen.

Sollte es nach dem achten Spieltag immer noch nicht zu deutlichen Verbesserungen gekommen sein, muss man endlich rechtzeitig handeln und nicht wieder bis zum Ende der Winterpause abwarten.

Auf eine Saison nervenaufreibenden Abstiegsk(r)ampf hab’ ich keine Lust.

Vorstopper

Darauf wird es aber hinaus laufen. Und wie sich die Mannschaft präsentiert ist so nicht genug für die Liga. Wir verlieren mehr oder weniger Chancenlos in Sandhaufen, und Münster gewinnt dort. Ich bin einfach sauer, dass man sich von der HAM wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege führen lässt. Und der Sitzberger fällt darauf rein. Den Jacobacci kannte vorher keiner, und hinter her ebenfalls. Ob wir jetzt an der Kandare von Hasibärchen, der Luftpumpe und dem Möchtegern Präsidenten absteigen oder ohne ist doch egal.

Posicelli

Wer soll sich durchsetzen?
Der Präsident?
Was willst du eigentlich? Als ich das geschrieben habe hast du mich angemacht, mit einer Insolvenz würde sich Reisinger strafbar machen. Also wer soll sich bei was durchsetzen?

Chemieloewe

Es wurde nach dem Köllner-Aus nach unsinnig langer Blockade einer Trainerneuverpflichtung durch HI/HAM – um Gorenzel abzuschießen – letztendlich mit Maurizio Jacobacci ein Kandidat von HI/HAM als Trainer verpflichtet. Jaco ist nicht schlecht, denke ich. Aber diese komplett neu zusammengewürfelte Mannschaft hat, wie ich u. Andere es auch erwartet haben, längere Zeit Schwierigkeiten, sich als Mannschaft zu finden u. einzuspielen, stabiler, stärker, besser u. damit erfolgreicher zu werden. Sowas dauert halt oft länger. Dazu zählen auch mal Durststrecken u. Misserfolge.

Jaco muss das jetzt iwie reißen. Es wurde Jaco geholt, dazu viele neue Spieler. Nun muss man auch ohne wenn u. aber mit Jaco u. dem Kader leben u. für den Entwicklungsweg unter Jaco genügend Zeit einräumen, Geduld u. Ausdauer aufbringen. Bis zum 10. …12. Spieltag sollten wir abwarten, ob sich eine einigermaßen gute u. positive Entwicklung einstellt u. Jaco mit dem Team in die Erfolgsspur findet. Jetzt wieder alles umzuwerfen u. infragezustellen, Chaos, Panik u. Endzeitstimmung zu entfachen u. zu verbreiten u. Jacos Entlassung zu fordern, wäre die falsche Reaktion von uns Fans. Etwas Bewährungszeit sollten wir Jaco noch einräumen, auch nach 4 Pleiten in Folge.

Jedoch, 2…3 weitere Niederlagen kann sich Jaco nicht leisten, dann wäre er als 60-Trainer ganz sicher nicht mehr zu halten. Wenn wir in Halle auch wieder verlieren, dürfte danach sein erstes Endspiel von evtl. mehreren kommen. Entweder / Oder. Jaco hat eigentlich ab sofort Endspiele. Er muss nun zeigen u. beweisen, dass er mit dem Löwenteam in die Erfolgsspur findet. Denn, meine persönliche etwas größere Geduld wird es im Löwenkosmos für Jaco sicher nicht geben.

Warum unser Team nach sehr guter taktisch-spielerischer Leistung u. Führung das Spiel dann wiederholt aus der Hand gibt u. verliert, ist mir wie vielen Löwen u. ganz sicher auch Jaco ein großes Rätsel, das Jaco sofort bis zum nächsten Spiel lösen muss, um nicht als Trainer bei 60 unterzugehen. Es müssen nun Siege her. Auch wenigstens ein Remis in Halle wäre erstmal ein Anfang u. dann zuhause ein Sieg gegen Verl. Wenn nicht, gehen die Lichter für Jaco aus u. es wird ganz finster.

_Flin_

Anthony Power sollte sich mal als Sportdirektor bei einem Bayernligisten bewerben. Qualifikation: Zum wiederholten Male ein Team für die Regionalliga zusammengestellt.

Chemieloewe

Einfach Schauspieler, so wie: Sie “spielen” Fußball, allerdings ohne Erfolg – außer die 2 ersten Spiele/Siege.

_Flin_

Die letzten 25 bin ich so sauer geworden.

Das totale Aufgeben.
Sinnloses nach vorne bolzen.

Und der Trainer schafft es nicht, das von ihm zusammengestellte Team einen Fussball spielen zu lassen, den es kann.

Auf Ouro Tagba und Lakenmacher rumhacken, den Belkahia aussortieren, aber der Kwadwo darf jedes Spiel 5 lange Bälle unbedrängt ins Nichts spielen. Und der Zwarts steht da vorne rum wie ein Denkmal und deutet in die Ferne, anstatt dass er sich mal bewegt. Die restlichen Neuzugänge alle zwischen katastrophal (Frey? WTF? Was genau macht der auf dem Platz?) und stets bemüht beim Erreichen neuer Höhepunkte der Mittelmässigkeit.

Ausser Hiller, Lang und dem ganz starken Verlaat könnens von mir aus alle Scheissn gehen.

_Flin_

Den Trainer schliesse ich da ausdrücklich mit ein. So ein Drecksgekicke. 6 Spieltage vorbei, eine Saisonvorbereitung, und noch immer keinen Plan, wie man mit dem Personal Chancen kreieren soll.

Immer über die Flügel kommen und dann den Ball verbolzen. Keine Flanke kommt an. Kein Steilpass rechtzeitig gesehen. Das ist kein Mittelfeld, nur Mittelmass.

Und der Trainer hats zusammengestellt und lässt irgendwas spielen, aber nix was funktioniert.

Alexander Schlegel

Die Zeit der Interviews ist vorbei: Herr Reisinger werden Sie jetzt endlich mal Ihrer Führungsrolle gerecht. Wir sind auf dem besten Wege aus dem Profifußball zu verschwinden, wenn jetzt nicht endlich was passiert!!!

Posicelli

Ganz genau!!!

Benjisson

Aber tut Reisinger was ist es auch nicht recht. Wie jetzt?

Alexander Schlegel

Habe ich nie gesagt.

Posicelli

Was hat denn in letzter Zeit getan ausser grosse Sprüche und grosse ankündigen die sich in Luft aufgelöst haben.

Dennis M.

Kann sie allesamt nicht mehr sehen bei 60 wirklich. Egal wen.

Benjisson

Sei ein Vorbild….da ist die Tür

Dennis M.

Wegen dir gehe ich ganz sicher nicht, keine Sorge.

Benjisson

Was soll er denn tun?

Schwabinger7

Ganz genau, der Reisinger ist es jetzt wieder.
Ich an Reisingers Stelle würde jetzt erstmal abwarten, bis wirklich deutlich wird, was von Trainer, GF, HAM-Vertreter und Schattensport-GF Kothny auf die Reihe gebracht wird. Oder eben nicht auf die Reihe, wie es im Moment aussieht. Dann haben HAM und Konsorten das zweite Mal die Gelegenheit gehabt, mit freier Hand schalten und walten zu können, ohne von Amateuren wie GG oder RR behindert zu werden. Der Depp ist Reisinger am Ende vermutlich eh. Warum soll er ausgerechnet jetzt aktiv werden.

Ich bin gespannt wie es ausgeht.

Posicelli

Im Abwarten ist der Reisinger ja geübt.
Wenn noch länger abgewartet wird sind wir im Amateursport zuhause.
Reisinger muß aktiv werden.
Kein weiteres Geld von Hi.
Wenn 1860 an die Wand fährt und in der Bayernliga neu anfangen muss ist das immer noch besser als ein weiter so mit dem Verlust von Glaubwürdigkeit, Image und vielleicht Sponsoren.
Der Präsident MUSS als Präsident wahrgenommen werden.

Nie mehr 2. Liga

Stimme ich absolut zu! Und nicht gleich untertauchen wenn etwas nicht gleich so hinhaut wie er will sondern voran gehen!

randpositions_loewe

So verbohrt muss man sein, dass man jetzt Robert Reisinger raus holt, und ihm eine fehlende Führungsrolle zu unterstellen. Respekt Herr Schlegel, Posicelli und Nie mehr zweite Liga. Was besseres fällt euch tatsächlich nicht ein? So eine Fehleinschätzung der momentanen Situation klappt wohl nur mit der gehörigen Portion Blogger Bösartigkeit.

Alexander Schlegel

Entschuldigung, aber ich verstehe nur Bahnhof. Was hat denn das mit verbohrt zu tun? Ist es nicht vielmehr an der Zeit, dass solche Typen wie Du langsam mal aufwachen? Was schlägst Du denn vor, außer sinnentleerte Sprüche abzulassen?

Als Präsident des e.V. ist der wichtigste Mann auch in der KGaA. Er hat in den letzten Wochen und Monaten alles schleifen lassen, kein einziges Thema kommt voran. Sein letztes Nachgeben war in der Frage des Sportchefs. Das Chaos wird immer größer, die Mannschaft zeigt nicht im Ansatz mehr die Leistung der ersten beiden Spieler und wir haben niemanden, der da jetzt eingreifen könnte. Wie lange will man jetzt noch auf einen Sportchef warten? Wir machen uns gerade wieder mal zum größten Kasperlverein Deutschlands. Wir brauchen endlich sportliche Kompetenz, der die sportliche Lage analysiert und Ansprechpartner für die Spieler ist. Hier stimmt gewaltig was nicht und wenn wir nicht schnellstens was ändern, sind wir schneller wieder in der Regionalliga als der Kreditheini die “4” simsen kann.

Steffen Lobmeier

Reisinger hatte doch mit Heldt verhandelt und diesem lag ein unterschrifstreifer Vertrag vor. Stimoniaris hatte Heldt dann vergrault. Welche Schuld genau hat Reisinger daran?

Alexander Schlegel

Er hätte sich durchsetzen sollen. Diesen ganze Sch… haben Reisinger und der e.V. verbockt, weil sie sich jede Saison erpressen lassen, nur weil sie wie der Fixer von dem Schuss sich von der Zusatzkohle von Ismaik abhängig machen. Und dann jammert Reisinger in Interviews herum, dass die Kompetenzen alle durcheinander gehen. Hört, hört. Womit das wohl zusammen hängt? Will der uns verarschen? Jedes Jahr hält man das Händchen auf, damit der Etat auch ja noch ein Milliönchen anwächst. Und seit wann gibt es vom Kredithai was umsonst? Und warum mischt sich AP dann plötzlich in alles ein? Jetzt zähle mal 1 + 1 zusammen.

Sorry, ich möchte Dich nicht anblaffen, aber ihr müsst hier endlich mal kritischer gegenüber dem Verhalten des e. V. sein. Und das hat nichts damit zu tun die Seiten zu wechseln. Dass da noch mehr gelogen wird und falsche Spielchen ablaufen, weiß ich auch. Aber ich verstehe nicht, wie man die ganze Zeit diesem Mist tatenlos zuschauen kann. Wir brauchen jetzt einen Sportchef, SOFORT!! Wann wird endlich 50+1 gezogen?

Steffen Lobmeier

Bei Heldt hätte man ja 50+1 gezogen, aber Heldt wollte nochmal mit HAM sprechen.

Alexander Schlegel

Wer ist “man” und wo steht das, dass “man” willens war 50+1 einzusetzen. Habe ich nirgendwo gelesen. Und selbst wenn ein Kandidat absagt: Es gibt doch genug andere.Das ist für mich keine Begründung.

WilkinsMicawber

Zunächst mal eine Einstiegsfrage: wenn du in Prozentzahlen die Verantwortung an der aktuellen Situation verteilen müsstest – Hasan vs. Reisinger: wie sieht’s nach deiner Einschätzung aus? 50:50? 20:80? 90:10?
Deine Antwort hier wird mir helfen, deinen Standpunkt besser zu verstehen. 🙂

Dann: nach wie vielen Spielen und Niederlagen muss der e.V.-Präsident einschreiten? Hätten wir heute gewonnen, weil Rieder nicht diesen fatalen Fehlpass spielt: sollte Reisinger 50+1 ziehen und einen Sportdirektor installieren, der von Tag 1 nur bekriegt wird?

Was passiert – in deinen Augen – wenn der e.V. bei so einer Frage 50+1 zieht? Wie reagiert die andere Seite? Kann die KgaA dann noch den Spielbetrieb aufrecht erhalten? Wird sofort irgendein Schuldschein eingefordert und wir gehen bankrott?
Welches Risiko geht ein Funktionär ein, hier eine klare Linie zu ziehen? Kann er sich das medial und vereinspolitisch leisten?

Die letzte Frage für dich: kannst du dir nüchtern betrachtet ein Szenario vorstellen, wo die Person X den Robert Reisinger beerbt und sich unsere Situation klar bessert?
Du trägst durchaus etwas dick auf: “Wir brauchen einen Sportchef, SOFORT!!”
Und dann spielt der Rieder den Pass nicht? Und dann wird alles prima?
Echt, ganz konkret: hast du in deinem Kopf die plausible Vorstellung, dass es jemanden gibt, der diesen gordischen Knoten durchschneiden kann?

Es ist fein, en vogue, mäßig originell, aber immer gern gehört, dem Reisinger die Schuld zu geben. Aber ich persönlich kann die Fragen, die ich dir stelle, nicht beantworten. Denn ich glaube nicht, dass es eine Antwort hier gibt. Und ich bin leider zu alt, um mir ein Traumwunschszenario auszumalen, wo man mit “Hex-Hex!” einfach die Probleme löst.

Ich freue mich auf deine Antwort, lieber Alexander!

PS: Natürlich lade ich auch Posicelli und Nie-mehr-2.-Liga ein, ihre Sichtweisen hier einzubringen. 🙂

Last edited 8 Monate zuvor by WilkinsMicawber
Alexander Schlegel

Ich kann Dir nicht in Prozentzahlen antworten, weil ich nicht so denke. Grundsätzlich gebe ich dem Profifußball bei 1860 nur noch eine Chance: Wenn der e.V. endlich seinen Schmusekurs mit der HAM beendet. Und dass Herr Ismaik plötzlich Schulden eintreiben möchte? Etwas Besseres kann ich uns gar nicht wünschen, wenn wir die KGaA endlich insolvent gehen würde. Dann hätten wir nämlich wirklich eine Chance für einen Neubeginn. Aber den Gefallen wird uns Herr Ismaik nicht machen. Dazu hat er zu viel Geld inzwischen hier eingebracht. Deswegen bräuchte man auch keinerlei Angst vor Drohungen in der Art haben. Da wird nie etwas passieren. Darum verstehe ich ja auch dieses permanente Zurückweichen nicht. Wovor in Dreigottsnamen hat man denn Angst?

Und um beim Aktuellen zu bleiben: Ich sehe einen Fußballtrainer, der inzwischen jedes Spiel vercoacht. Und ja, der Tim Rieder steht da an vorderster Front. Der Mann war 7 Monate am Stück verletzt, ist keine Minute in dieser Saison auf dem Platz gestanden und das bei einem neuen Trainer, mit neuen Mechanismen und Abläufen. Er bringt also zur Halbzeit einen Tim Rieder rein und lässt den Tarnat draußen, der vorher jedes Spielt spielte. Und das noch nicht mal schlecht. Er bringt also in so einem wichtigen Spiel einen Spieler rein, der bis dato keine Minute gespielt hat und lässt den eigentlichen etatmäßigen 6er auf der Bank. Bin ich eigentlich der Einzige, der das verrückt findet? Und das ist nicht das erste Mal, dass er katastrophal auswechselt. Jacobacci vercoacht inzwischen jedes Spiel und wir haben in seinem Umfeld kein Korrektiv, der ihn mal zur Seite nimmt und ihn mal kritisch hinterfragt, wie es ein Sportchef natürlich machen würde. Das ist eine katastrophale Situation. Und das ist der Ausgangspunkt meiner Kritik. Und wenn wir nicht aufpassen, sind wir in Kürze im tiefsten Abstiegsstrudel.

Ich wiederhole mich jetzt nicht wieder zum x-ten Male und ich halte Reisinger nicht für alles Unglück der Welt zuständig, aber für mitverantwortlich, dass wir noch keinen neuen Sportchef haben. Er beklagt lieber per Interviews die Situation im Verein, für die er selber auch verantwortlich ist, handelt aber sei geraumer Zeit nicht mehr. Warum driftet das Präsidium des e.V. so auseinander? Noch eine weitere Blockade, die nicht aufgelöst wird. Wir sind ein komplett handlungsunfähiger, zerstrittener Haufen. Und ja, ich gebe Reisinger eine gehörige Mitschuld an der Situation, allein schon qua seines Amtes. Und wenn Du mich nach einem Nachfolger fragst: Da kann ich Dir leider auch keinen Namen nennen. Aber ich kann mir in jedem Fall vorstellen, dass es tüchtige Menschen im Verein gibt, die sich das zutrauen würden, wenn sie eine Chance bekommen. Aber ich hänge da nicht an Namen: Ich kann auch sehr gut mit Herrn Reisinger als Präsidenten leben, aber nicht in der Form, wie er das Ganze in den letzten Monaten angeht.

Dennis M.

Sehe es mit Tarnat und Rieder genau wie du. Absoluter Witz. Auch weshalb ein Vrenezi trotz schwachen Leistungen immer spielt.

randpositions_loewe

Danke für die Klassifizierung. Immer wieder schön, wenn man eingeordnet wird. Solche Typen wie ich, hätten 2017 übrigens die KGaA an die Wand fahren lassen. Und solche Typen wie ich brauchen keinen Cent von Hr. Ismaik.

Gleichzeitig kannst du jetzt gerne den Hardliner gegenüber der HAM raushängen lassen. Wenn es so weit wäre, möchte ich euch nicht hören.

Posicelli

In einer Situation wie sie im Moment bei 60 vorhanden ist erwarte ich von einem Präsidenten das er wenigstens anwesend ist und nicht abtaucht.
Das hat mit dem Blogger nicht das geringste zu tun. Hier geht es ums Überleben unseres Vereins. Reisinger ist der Aufgabe, in zugegeben schwierigen Zeiten, nicht gewachsen.

Benjisson

Reisinger soll seine Arbeit aufgegeben um für seine ehrenamtliche unbezahlte Tätigkeit da zu sein?

Posicelli

Red nicht so einen Schmarn!

Alexander Schlegel

Immer diese Ausreden, es wird immer schlimmer. Er hat von vornherein gewusst, worauf er sich da einlässt. Er war ja jahrelang in anderer Funktion im Verein tätig. Wenn ich keine Zeit für etwas habe, dann muss das ein anderer machen. Fertig.

Benjisson

Wie lange ist er Präsi? Wie oft war er länger weg? Und vor allem was hätte er machen können? Bitte realistisch betrachten und bitte auch die Folgen beachten. Versuch auch mal die Ursachen einfließen lassen

TF4Y

Der Verein überlebt aber es wird Zeit die völlig dilettantisch gegründete KGaA zu beerdigen. Dies hat übrigens KHW zu verantworten

Posicelli

Und wer soll das voranzutreiben wenn nicht der Präsident?

Vorstopper

Soll er absichtlich eine Insolvenz herbeiführen und sich strafbar machen? Red nicht so ein Blech daher. Wieso ist der Mehrheitsgesellschafter eigentlich schon wieder abgetaucht? Er hat das Chaos doch zu verantworten.

Posicelli

Aber sicher nicht alleine!

Vorstopper

Natürlich ist Hasan und sein Gefolge daran Schuld, und zwar ganz alleine! Da spielt er die beleidigte Leberwurst weil ein zu Recht ein Trainer entlassen wurde, blockiert einen Nachfolger, wollte mal wieder entgegen den Statuten Gorenzel feuern bzw. er hat erpresst. Dann gibt es keinen Sportdirektor weil der immer noch der deutschen Sprache nicht ansatzweise mächtige Bauer Done, Kothny und die Marionette Saki das schon schaukeln werden. 2017 reloaded.
Schei.., auf den Scheich

Sechzgerhelli

Reisingers lässt das Präsidenten-Amt ruhen und betätigt sich als Mittelstürmer. Nachdem er dann Torschützenkönig der 3. Liga wurde und 1860 vor dem Abstieg bewahrt hat, wird er erneut beschimpft. Kaum ist er dann als Präsident zurück im Amt wird er beschuldigt nicht genügend für 60 geleistet zu haben. Auch wird er für die Zustände in den Toiletten am Hauptbahnhof zur Verantwortung gezogen, muss sich nebenbei noch einem Untersuchungsausschuss wegen der gescheiterten Autobahnmaut stellen und zu guter Letzt wird er für die Klimakleberaktionen zu 3 Jahren Stadelheim verurteilt.
Nachdem ihn jedoch der Minsterpräsident Söderwanger begnadigte, wurde er sofort nach Brasilien abgeschoben, denn dort war dringend ein Schuldiger für die Amazonas Zerstörung und Staatsveschuldung gesucht. Auf einer abenteuerlichen Flucht erreichte er jedoch wieder München und tauchte in der Westkurve einfach unter.
Zu seiner großen Verwunderung musste er dann feststellen, dass HAM Nichts erreicht hat, SAKI als Präsident die 3 Affen gibt, Jacobacci mit Köllner eine Talksendung moderiert und die Mannschaft als Can Can Truppe eine Europatour macht.
Als er sich dann bei DB24 informierte wer für diese Zustände verantwortlich sei, konnte er es kaum fassen…..
Da stand wie üblich sein Name!
Merke, Reisingers ist ausnahmslos an ALLEM schuld was auf der Welt passiert.
Lieber Alexander Schlegel, diese Zeilen sind Ihnen gewidmet und mit einer ordentlichen Portion Satire versehen. Ich hoffe Sie erkennen die Absurdität Ihrer Forderung.
Bitte (er)sparen Sie sich und uns das Reisingers bashing, es hat sich abgenutzt und langweilt nur noch.

Alexander Schlegel

Ist gar nicht mal so schlecht, die Satire, hat aber nichts mit meiner Kritik zu tun. Ich betreibe mit Sicherheit kein Reisinger-Bashing. Reisinger ist mir als Privatperson absolut egal. Ich bewerte nur, wie er seine Aufgaben als entscheidender Mann der KGaA erledigt. Und man muss schon auf beiden Augen blind sein, wenn man nicht erkennt, was hier alles vergeigt wird Und das schreibt einer, der dem e.V. um vieles näher steht als diesem verfl… Hosentaschen-Investor. Und nein: Ich erspare Dir das mit Sicherheit nicht. Und statt die Energie auf so ellenlange Satiren zu verschwenden, kannst Du es ja beim nächsten Mal mit Argumenten versuchen.

Sechzgerhelli

Die Argumente lagen und liegen weiterhin auf dem Tisch.
Sie müssten nur den Argumenten zugänglich sein, dann könnte ich mir tatsächlich ellenlange Kommentare sparen.

Alexander Schlegel

Sorry, aber ich habe von Dir bislang noch keine Argumente gelesen. Und wo dieser Tisch sein soll, hast Du auch nicht verraten. Aber das ist ja immer die bequeme Art so zu tun als ob … Überzeugt mich nicht.

Posicelli

Nicht lustig deine Satire und ich glaube du hast den ernst der Situation noch nicht erkannt.

Sechzgerhelli

Der Ernst der Lage ist mir durchaus bewusst!
Auch die Personen die an der Situation schuld sind, sollten bekannt sein.
Zu denen zähle ich aber nicht den amtierenden Präsidenten.

WilkinsMicawber

Ich hab’s rational versucht – du satirisch. Dein Beitrag war besser! 🙂

randpositions_loewe

Leider hat Alexander Schlegel ja nicht auf deine Prozentfrage geantwortet. So können wir bei den Beiträgen nur vermuten, dass Hr. Reisinger wohl mit hoher Prozentzahl das Rennen macht. Auch Posicelli sieht offensichtlich den Präsidenten, vor lauter Wald nicht, und bewertet die momentane Situation als höchst kritisch, und fürchtet um das Überleben des TSV. Bei diesen Parametern ist es natürlich nachzuvollziehen, dass unser Präsident doch zumindest goldene Eier scheißen sollte, wenn er schon den Job des Kaderplaners, Sportdirektors und Trainers so dilettantisch vergeigt, und wir hier in Ingolstadt die Scherben seines Wirkens aufkehren müssen.

ps
Auch hier könnten Spuren von Satire zu finden sein. Und nein, auf selbstgestrickte hysterische Behauptungen gibt es auch keine Argumente.

Benjisson

Was soll er denn realistisch tun? Nicht immer nur fordern sondern bring doch einfach ein paar Beispiele

Steffen Lobmeier

Ob Jacobacci den Wiesnbesuch noch erlebt?

Benjisson

Aus der Ferne vielleicht? 😉

ELIL

Ich wage mal zu behaupten, dass Sechzig deutlich besser da stehen würde, hätte man damals Manuel Baum als Trainer verpflichtet (wie es GG geplant hatte) und im Sommer Horst Heldt als Nachfolger für GG (wie es RR geplant hatte). Aber die mit dem wenigsten Fußballverständnis haben mit finanzieller Erpressung mal wieder ihren Willen durchgeboxt. Das Ergebnis sehen wir jetzt. Man kann nur hoffen, dass der Spuk bald ein Ende hat.

606060

!! Danke – genau so is!

Joerg

Ist nichts passiert, MJ von Y Ismaik ins Spiel gebracht, aber er hat nicht gesagt “we go to the top”, welchen Trainer willst du für die Resterampetruppe holen??? RICHTIG da muss jetzt AP ran mit MJ wegen der Lizenz
Ich könnt mich kringeln, nach Pereira zieht HAM die 2. Niete

Last edited 8 Monate zuvor by Joerg
SteglitzerLoewe

Konsequent wäre es jetzt, wenn Power auch gleich noch selbst den Trainer gibt…

Chemieloewe

👍🤣😂🤣Wenn voll vor die Wand, dann richtig. Darin ist der KraftAnton ja Experte.🥴😜

Benjisson

Hasi, Saki und Power-Done gefällt das Team! Also deswegen kann nur Reisinger Schuld sein! 😉

Posicelli

Super Analyse!
An unsachlichkeit bist du kaum zu übertreffen.

WilkinsMicawber

Ich find’s toll, Posicelli, dass du dich mit ein, zwei Zeilen nicht zufrieden gibst. Ich weiß diesen Wunsch nach tiefergehenden Analysen sehr zu schätzen. Nur so kommen wir voran. 🙂

Ich habe vorhin Alexander geantwortet – kann leider nicht den Link dazu bieten, also kopiere ich hier noch mal meinen Beitrag rein. Bin sehr neugierig auf deine Sichtweise!

Ich hoffe, du findest nicht, dass auch mein Kommentar “an Unsachlichkeit kaum zu übertreffen” ist.

Zunächst mal eine Einstiegsfrage: wenn du in Prozentzahlen die Verantwortung an der aktuellen Situation verteilen müsstest – Hasan vs. Reisinger: wie sieht’s nach deiner Einschätzung aus? 50:50? 20:80? 90:10?

Deine Antwort hier wird mir helfen, deinen Standpunkt besser zu verstehen. 🙂
Dann: nach wie vielen Spielen und Niederlagen muss der e.V.-Präsident einschreiten? Hätten wir heute gewonnen, weil Rieder nicht diesen fatalen Fehlpass spielt: sollte Reisinger 50+1 ziehen und einen Sportdirektor installieren, der von Tag 1 nur bekriegt wird?

Was passiert – in deinen Augen – wenn der e.V. bei so einer Frage 50+1 zieht? Wie reagiert die andere Seite? Kann die KgaA dann noch den Spielbetrieb aufrecht erhalten? Wird sofort irgendein Schuldschein eingefordert und wir gehen bankrott?
Welches Risiko geht ein Funktionär ein, hier eine klare Linie zu ziehen? Kann er sich das medial und vereinspolitisch leisten?

Die letzte Frage für dich: kannst du dir nüchtern betrachtet ein Szenario vorstellen, wo die Person X den Robert Reisinger beerbt und sich unsere Situation klar bessert?

Echt, ganz konkret: hast du in deinem Kopf die plausible Vorstellung, dass es jemanden gibt, der diesen gordischen Knoten durchschneiden kann?

Es ist fein, en vogue, mäßig originell, aber immer gern gehört, dem Reisinger die Schuld zu geben. Aber ich persönlich kann die Fragen, die ich dir stelle, nicht beantworten. Denn ich glaube nicht, dass es eine Antwort hier gibt. Und ich bin leider zu alt, um mir ein Traumwunschszenario auszumalen, wo man mit “Hex-Hex!” einfach die Probleme löst.

Ich freue mich auf deine Antwort, lieber Posicelli! Hab’ noch einen schönen Abend!

Posicelli

So tief braucht die Analyse nicht gehen. Aber mit : Hasi, Saki und Power Done und anderem Geschwätz kommen wir nicht weiter. Ich bin kein Jurist, die Möglichkeiten aus dieser verfahrenen Situation raus zu kommen kenne ich nicht.
Doch wenn die Mehrheit im Verein HI loswerden möchte ist es doch die Aufgabe des Präsidenten Wege aus der Situation zu suchen.
Reisinger hat nicht die Zeit zum abwarten sonst ist der Löwe bald Geschichte.
Grüße zurück an dich.

Benjisson

Wie soll man ihn denn loswerden? Verkaufen möchte er nicht. Was gibt’s denn noch für eine Möglichkeit?

age

es riecht irgendwie nach 2016/17 2.0?
Zumindest hatte dann HI über 12 Monate keinen Einfluß mehr….

Meiner Meinung nach wurde Sechzig dieser Klotz von Dilettanten (sog. Investorenseite) in 2011 unter Mithilfe von der Seitenstraße für 20 Jahre ans Bein gebunden und während dieser Zeit ist Sechzig kaum handlungsfähig (s. Kooperationsvertrag) und kommt auch deshalb nicht mehr richtig auf die Beine.

Schwabinger7

Grundsätzlich meine auch ich, dass eine Trennung von HAM nötig ist. Aber wenn RR jetzt aktiv wird, gibt es vermutlich immer noch zu viele die sagen würden, “RR/der Stadionpräsident/der Hooliganpräsiedent/… gibt der HAM-Seite nicht die Chance, ihre Kompetenz zu beweisen”.

Der Trainer und die Mannschaft sind im Wesentlichen von HAM-Konsorten verpflichtet worden. Jetzt sollen doch erst mal HI, MNP, AP usw. zeigen, wie sie die aktuelle sportliche Situation lösen. Von deren Seite ist es nämlich nach 4 Niederlagen in Folge verdächtig ruhig.

Plant man bereits einen Trainerwechsel, ein neues Transferfeuerwerk zur Winterpause? Wird es einen Sportdirektor geben? Und was hat ein gewisser Kothny damit zu tun, dessen Name gestern auf der Tribüne mehrfach gefallen ist?

Posicelli

Das Problem ist, wir haben keine Zeit um abzuwarten!
Wenn das so weitergeht sind wir in Liga 4 und das kann sehr schnell gehen.

Schwabinger7

Im Grunde richtig. Ich glaube aber, dass eine Trennung von HAM auch erst mal in der 4. enden wird. Von daher kann man ruhig das aktuell agierende Kompetenzteam noch ein wenig vorführen….vielleicht kapieren dann ein paar mehr, dass uns HAM nicht weiterbringt.

Benjisson

Du glaubst die kapieren das? Bis dato haben die nichts kapiert und werden in Zukunft nichts kapieren.

Tatonka

Ohne Scheiß, beim Lorant dad da Rieder nie mehr auflaufen!!!
Leider rächt sich jetzt unser Chaos auf Vereinsseite/Investor. Wer soi uns aus der Krise führen. Schade um die traurigen Herzen der vielen Löwenfans, aber ohne Neustart auf Vereinsebene wird des Nix mehr.
P.S. Investor schleich di und nimm deine ganzen Wixxer mit.
Heute Zorniger Löwe

Last edited 8 Monate zuvor by Tatonka
Steffen Lobmeier

Wegen dem Chaos spielt der Rieder so einen beschissenen Pass?

Tatonka

Ohne diesem Vereinschaos hätte ein Sportdirektor ZUSAMMEN mit einem funktionierenden Trainerteam eine Mannschaft für die 3. Liga zusammenstellen können um diesem Niveau gerecht zu werden. Da der Kader unkonventionel zusammengestellt wurde, wird leider ein unfitten Spieler Rieder gebracht. Rieder war lange verletzt, dem bring i wen i 2:0 vorne bin um Spielraxis zu sammeln.
Übrigens Kaderplanung spiegelt sportliche und wirtschaftliche Kompetenz, leider

Steffen Lobmeier

Dann sollten Jacobacci, Power, Pfeifer, Stminoniaris und der externe Kothny mal gewaltig hinterfragt und in die Wüste geschickt werden.

Chris

Bitte auch die Herren vom EV nicht vergessen. Die sollen sich für ihre Freizeitbeschäftigung ein anderes Hobby suchen. Die Herren haben zu lange ihren Hintern nicht hochgebracht.

Groeber

Ich bleibe bei dem was ich nach den ersten beiden Spielen gesagt habe und dafür ausgelacht und beschimpft worden bin. Jetzt aber noch ausführlicher und präziser.

1. Eine Mannschaft braucht einen Sportdirektor
2. Diese Mannschaft ist zu schlecht. Zusammengestellt von Ahnungslosen.
3. Wer Held verhindert hat möge bitte Charakter zeigen und gehen.

Dionidos

Richtig. Was habe ich Gegenwind hier bekomme als ich gesagt habe, dass man viele der Neuzugänge in der Pfeife rauchen kann.

Frey war schon in Duisburg einer der schwächsten, Bonga, Ludewig, Sulejmani und und und Sturmtalent Lakenmacher hahaha
Alles wild zusammengewürfelt aus Spielern die anderswo aussortiert oder nicht verlängert wurden.

Was soll man zum Thema Sportdirektor noch sagen. Peinlich und gibts in keinem Profiverein. Selbst Blau Weiß Hinterampfing wird professioneller geführt.

Heldt hätte keine Ahnung von Liga 3??
Heldt wäre der einzige im Verein der überhaupt was von Fußball versteht. Als könnte sich jemand mit seiner enormen Erfahrung nicht in Liga 3 einarbeiten die nun wirklich kein Hexenwerk ist.

Genau wie ich’s gesagt habe. Herbst und bald ist der Trainer weg. Kein Sportdirektor. Kein Trainer. Eine Komplett wild zusammengewürfelte Mannschaft. Ein zerstrittenes Präsidium. Ein komplett versagen beider Gesellschafter.

Nie mehr 2. Liga

Kann ich nur zustimmen. Außer bei Lakenmacher, den hat man vor der Saison systematisch nieder gemacht. Der ist noch jünger, sollte eigentlich gefordert werden und Selbstvertrauen eingeimpft bekommen!
Aber von den neuen waren viele bei ihren alten Vereinen aussortiert weil zu schwach. Für uns aber scheinbar gut genug!

Nie mehr 2. Liga

gefördert…

Flexi60

Ich versteh nicht wie mans Fußballspielen so einstellen kann nach der ersten Halbzeit. Kein Kampf, keine Leidenschaft. Vrenezi viel zu selbstverliebt teilweise. Und warum Tarnat nicht gespielt hat verstehe ich auch nicht.

United Sixties

Ist auch nicht zu verstehen. Ein konzeptloses Trainerteam, dumme Spieler geholt und nach 4 Niederlagen darf es nur eine Antwort geben: Trainerwechsel und von mir aus auch der ganz großen Knall mit den HAM-Verantwortlichen.
Jetzt muss doch mal eine echte Veränderung erzwungen werden..neuer Sportdirektor, Neues Trainerteam per 50+1 und Saison retten bzw. nächste Saison rechtzeitig planen …mit dringend erforderlichen Führungsspielern !

Flexi60

Ich würds mir wünschen, aber glauben kann ichs nich…

Havellöwe

Nach dem Ausgleich kein Aufbäumen, Zwarts muss sich die Bälle selber holen. Keine Spielidee dann mehr erkennbar.

Chemieloewe

Warum die sehr gute taktische Disziplin u. das gute Spielkonzept der ersten 2 Spiele u. Siege so dermaßen abhanden gekommen ist, ist das große Rätselraten mit Jaco. Warum macht er nicht so wie in diesen 2 Spielen weiter u. versucht nicht, darauf aufbauend, dieses kompakte, taktisch disziplinierte Konzept erfolgreich weiterzuentwickeln u. zu festigen??? Für mich einfach total unverständlich u. rätselhaft. Hat Jaco mit dem Hinzustoßen von Frey u. Zwarts etwa taktische Höhenflüge bekommen u. unser Team taktisch falsch umgestellt? Mir kommt es zumindestens so vor. Schade, dass wir so eingebrochen sind, was nach den ersten beiden Siegen völlig unnötig war.
Jaco ist (noch) Trainer, ihm müssen jetzt die richtigen Lösungen einfallen, um zum Erfolg, zu Siegen zu kommen. Sonst ist für ihn bald Schluss.

Last edited 8 Monate zuvor by Chemieloewe
TF4Y

Wer wird jetzt dann entlassen ? Für diesen Kader sind MNP, MJ, Power und ein imaginärer Berater verantwortlich. In der Blase ist natürlich Robert Reisinger der Schuldige. Übrigens liebe Experten der Blase es schreibt sich Loser.

Posicelli

Es gibt nur einen Michael Köllner, es gibt nur………
Wenn der schlechteste Trainer der Liga (hab ich hir gelesen) gegen uns gewinnen kann, wie schlecht sind wir dann wirklich?

tomandcherry

Tja, diese Frage lässt sich nicht so ohne weiteres beantworten…

Posicelli

Eigentlich schon, schau mal auf die Tabelle, die lügt nicht.
Die ersten zwei Spiele haben Hoffnung gemacht aber wir haben uns etwas vorgemacht.
Leider habe ich mich mit meiner Einschätzung vor der Saison nicht geirrt. LEIDER.

Benjisson

So überzeugend waren die ersten 2 Spiele nicht

Posicelli

Aber immerhin zwei Siege und sechs Punkte mit denen die wenigsten gerechnet hatten.
Ich muß gestehen ich war auch positiv überrascht.

SteglitzerLoewe

Aber wir brauchen ja keine professionelle sportliche Leitung. Power macht das ja super.
Ich muss echt sagen dass mich dieser amateurhafte Fußball inzwischen komplett ank”&€t. Mit 6 Mio Etat schafft es die sportliche Leitung einen Hühnerfussball zu konstruieren der einfach nur noch peinlich ist. Es war ja nach den Querelen der letzten Zeit leider absehbar dass es noch schlimmer kommen wird. Im Streit der Gesellschafter geht der Verein vor die Hunde. Eine Lösung gibt es nicht. Willkommen 4.Liga. Danke Hasan, Danke Power, danke Hoeneß.

tomandcherry