Neben dem gestrigen 3:1-Arbeitssieg gegen Erzgebirge Aue gibt es für den Löwen laut BILD einen weiteren Grund zum Feiern. Leandro Morgalla soll seinen Vertrag beim TSV 1860 bis 2026 verlängert haben!

Hat Morgalla bis 2026 bei 1860 unterschrieben?

Letzte Woche feierte Leandro Morgalla seinen 18. Geburtstag, gestern kehrten die Löwen sportlich auf die Erfolgsspur zurück und nun diese weitere erfreuliche Nachricht. Bis 2026 soll Morgalla seinen Vertrag verlängert haben – ohne Ausstiegsklausel!

Nach der Rückkehr von der U19 Nationalmannschaft soll die Vertragsverlängerung mit Morgalla seitens der Löwen bekanntgegeben werden. Zuletzt sollen bereits Vereine aus England und aus der Bundesliga ein Auge auf den Verteidiger geworfen haben. Sollte Morgalla die Löwen vor Vertragsende verlassen, winkt Münchens großer Liebe zumindest eine satte Ablöse.

5 7 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelGiesinger Gedanken nach dem Sieg gegen Aue: Die Rückkehr von Eisbein-Eva
Nächster Artikel17.09.1978: TSV 1860 gewinnt bei Borussia Neunkirchen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist wirklich eine tolle Nachricht! Er ist unser bester Eigenbauspieler seit langem.

Eine super Nachricht, endlich hat es Sechzig geschafft ein Talent langfristig zu binden! Ich freue mich das dieser Junge Mann sich entschieden hat für den geilsten Verein der Welt noch in wenig zu kicken. 🙂

Das wäre ja wirklich beachtlich von allen Beteiligten. Freut mich auch, dass sechzger.de hier so schnell in der Berichterstattung ist, während woanders ahnungslose Bierdimpfl mal wieder ihren Dünnpfiff über Reisinger und Köllner ablassen. Bin mal gespannt wie lange der Journalist 😂 braucht um seine Blase zu informieren.

Guter Zug vom leandro, gleich nen langen Vertrag.
Wir alle wissen, er wird ihn nur indirekt erfüllen…

Bei solchen Jungs muss man sich freuen wenn sie erste Liga schaffen

P.s. liegt nicht an ihm, dass das bei 1860 (noch) nicht möglich ist.

Hoffentlich stimmt das, was die BILD da schreibt. Das wäre überragend und auch ein super Job von Gorenzel.