Bei den Löwen soll Top-Talent Leandro Morgalla demnächst seinen ersten Profivertrag unterschreiben und sich bis 2026 an den TSV 1860 binden – ohne Ausstiegsklausel wohlgemerkt! Auch beim DFB steht der Verteidiger hoch im Kurs: Morgalla wurde folglich erneut in den Kader der U19 Nationalmannschaft berufen!

Leandro Morgalla wieder in U19 Nationalmannschaft

Vom 21. bis 27. September wird in Niedersachsen die erste Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft in Malta (3. bis 16. Juli 2023) ausgespielt. DFB-Trainer Guido Streichsbier hat für das Miniturnier mit Spielen gegen Armenien, Belarus und die Slowakei nun einen 19-köpfigen Kader nominiert. Neben Paul Lehmann von Dynamo Dresden ist Leandro Morgalla der einzige Spieler eines Drittligisten, der zur U19 Nationalmannschaft eingeladen wurde.

Zum Auftakt geht es am 21. September (ab 12 Uhr) in Gifhorn gegen Armenien, die beiden weiteren Spiele gegen Belarus am 24. September (ab 16 Uhr) und zum Abschluss gegen die Slowakei am 27. September (ab 16 Uhr) steigen jeweils in Braunschweig. Die beiden erstplatzierten Mannschaften der Gruppe ziehen in die zweite EM-Qualifikationsrunde ein, die vom 16. bis 29. März 2023 ausgetragen wird.

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelVorbericht Erzgebirge Aue: Kehrtwende oder Abschied von Rost?
Nächster ArtikelTSV 1860 – FC Erzgebirge Aue, die Taktiktafel vor dem Spiel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

lasst den jungen in aller Ruhe seine Entwicklung nehmen.

Wieder U19, hat er vorher nicht U18 gespielt, naja sei drum, hoffentlich verlängert er, und keine Ausstiegsklausel für nen Appel und nen Ei

Bei seinen kostant guten Leistungen hat er es sich mehr als verdient!

Das wäre natürlich ganz große Klasse, wenn man da was ohne Ausstiegsklausel aushandeln könnte. Dann würde zumindest ordentlich Kohle fließen, wenn Morgalla in die Bundesliga oder sonst wohin wechselt.