Youssoufa Moukoko gilt als eins der größten Talente des deutschen Fußballs. Im Jugendbereich pulverisierte er zahlreiche Torrekorde und verewigte sich als jüngster Torschütze der Bundesliga-Geschichte. Zuletzt war der 17-Jährige jedoch wieder in der 3. Liga im Einsatz. Gegen den TSV 1860 wird Moukoko jedoch verletzungsbedingt fehlen.

Torrekorde en masse

Im Jahr 2016 wechselte der in Kamerun geborene Youssoufa Moukoko vom FC St. Pauli zu Borussia Dortmund und entwickelte sich zum Ausnahmetalent seines Jahrgangs. Bereits als 13-Jähriger spielte er in der B-Junioren-Bundesliga und schoss die U17 des BVB zum Meistertitel. Insgesamt erzielte Moukoko in der B-Junioren-Bundesliga in 50 Spielen unfassbare 83 Tore.

Bereits als 15-Jähriger rückte Moukoko in den Profikader des BVB auf, mit seinem 16. Geburtstag war er dann auch in der Bundesliga spielberechtigt. Einen Tag später debütierte er dann tatsächlich in der höchsten deutschen Spielklasse. Seinen ersten Bundesligatreffer erzielte der Stürmer dann im Alter von 16 Jahren und 28 Tagen bei der 1:2-Niederlage bei Union Berlin.

Moukoko fehlt gegen den TSV 1860

In der laufenden Saison lief es – auch verletzungsbedingt – noch nicht ganz so rund für den Youngster. Zuletzt sollte er in der U23 des BVB in der 3. Liga Spielpraxis sammeln, zog sich jedoch beim Match gegen den 1. FC Kaiserslautern einen Muskelfaserriss zu. Somit wird Moukoko den Schwarz-Gelben gegen den TSV 1860 nicht zur Verfügung stehen.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelZuschauerinformationen zur Partie des TSV 1860 beim BVB II
Nächster ArtikelSechzig um sieben: Mölders und kein Ende
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments