Seit am Montag Nachmittag die Bombe platzte und bekannt gegeben wurde, dass Sascha Mölders nicht im Kader des TSV 1860 München stehen soll, dominiert dieses Thema die Nachrichten rund um die Münchner Löwen. Auch bei sechzger.de. Mölders und kein Ende könnte man meinen. Aber es sind doch noch ein paar andere relevante Dinge im Löwen-Universum passiert.

Mölders und kein Ende

Aber auch wir müssen uns natürlich erst dem Mega-Thema rund um die Grünwalder Straße widmen: der Causa Mölders. Wir fassen nochmal kurz zusammen: am Montag Nachmittag fand ein Gespräch zwischen Sascha Mölders, Günter Gorenzel und Michael Köllner statt. Darin sind sich noch alle Beteiligten einig. Aber beim Rest gehen die Meinungen ganz schön auseinander. Die Medien gehen von einer Suspendierung aus, 1860 vermeldet eine Nicht-Berücksichtigung im Kader bis auf Weiteres und Mölders zeigt sich schockiert, dass er nicht mehr mittrainieren darf. Am Dienstag geht es der KGaA hauptsächlich darum, den Eindruck einer Suspendierung zu zerstreuen und darauf hinzuweisen, dass Mölders sich durch individuelles Training wieder in Form bringen soll. Dazu werden extra Journalisten an die Grünwalder Straße geladen und Günter Gorenzel gibt eine Art improvisierte Pressekonferenz.

Unterdessen teilen Mitglieder der Familie Mölders ihre Ansichten über private Nachrichten in den sozialen Netzwerken mit. Die Passauer neue Presse berichtet davon, die Familie bereite “einen öffentlichen Gegenschlag vor”. Außerdem sickern Meldungen durch, dass sich 27 Spieler der Mannschaft gegen einen Verbleib von Sascha Mölders ausgesprochen haben. Gestern soll ein Termin zwischen dem TSV 1860 München und Mölders’ Berater stattgefunden haben. Dazu wurde bisher – überraschenderweise – noch nichts bekannt. Wir hoffen, dass die aktuell im Gang befindliche Schlammschlacht bald endet. Aber wir befürchten, es wird noch eine Weile “Mölders und kein Ende” heißen.

Vorschau auf das Spiel in Dortmund

Unter anderen Gegenbenheiten (Corona und Mölders) wäre es das Spiel der Saison gewesen, wir würden hier über unbändige Vorfreude berichten und eine mehrere Tausend Löwinnen und Löwen starke weiß-blaue Karawane hätte sich am Samstag von München nach Dortmund auf den Weg gemacht.

Für viele Löwen wäre es der erste Besuch im Stadion Rote Erde gewesen. Direkt neben dem Westfalenstadion, wo anno 1994 viele Löwenfans meiner Generation ihr erstes Bundesligaspiel mit den Löwen im Stadion gesehen haben. Trotz des Ergebnisses übrigens ein unglaubliches Erlebnis für einen damals 19-Jährigen. Ich erinnere mich noch, wie Thomas Miller zum Aufwärmen auf’s Feld kam, einen Sprung Richtung Auswärtsblock machte und ihm seine Faust entgegenreckte. Der mit mehreren Tausend Löwen gefüllte Block eskalierte!

In der aktuellen Lage dürfen nur 150 Fans aus München die Löwen unterstützen. Bei den Borussen wird Jungstar Moukoko fehlen. Wie die Löwen auflaufen werden, ist schwer vorherzusagen, evtl. ist Tim Linsbichler eine Alternative. Bernd Winninger wird Euch morgen in der TAKTIKTAFEL seine Variante ohne Mölders im Sturm präsentieren.

Sechzger.de Talk Folge 38

Heute gegen Mittag wird die 38. Folge des sechzger.de Talks erscheinen. Auch hier heißt es leider “Mölders und kein Ende”. Aber Moderator Jan hat Stefan, Stephan und Thomas auch Diskussionen zum Debakel gegen Magdeburg und zur Vorschau auf das Spiel in Dortmund abgerungen. Schaut’s Euch an!

News aus der dritten Liga

Multhaup fällt aus

Eintracht Braunschweig muss mindestens bis zur Winterpause auf Maurice Multhaup verzichten. Der 24-jährige Mittelfelspieler zog sich beim Spiel gegen Meppen eine Knochenquetschung zu.

Viktoria Köln im Viertelfinale des Landespokals Mittelrhein

Die Höhenberger mussten beim Kreisligisten SV Weiden antreten und konnten sich mit 0:1 durchsetzen. Kurz vor der Pause erzielte Möller per Abstauber das Siegtor für die Viktoria.

Damit seid Ihr wieder gut informiert für den heutigen Löwentag, der sicher weiter im Zeichen der Soap-Opera um Sascha Mölders und den TSV 1860 München stehen wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden und hoffen wirklich, dass die Schlammschlacht, bei der es keinen Sieger geben kann, bald zu Ende ist.

5 2 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelBorussia Dortmund II ohne Youssoufa Moukoko gegen den TSV 1860
Nächster ArtikelBVB II auch ohne Dams und Papadopoulos gegen den TSV 1860
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments