Desaströse Löwen kassierten am Sonntag Nachmittag im Grünwalder Straße eine derbe 1:4-Heimniederlage. Bereits nach einer guten Viertelstunde hatte Borussia Dortmund II dem TSV 1860 drei Gegentore eingeschenkt. In der Tabelle bleiben die Löwen somit auf Rang 9.

Drei schnelle Gegentreffer für 1860

Trainer Maurizio Jacobacci musste auf Verteidiger Leandro Morgalla verzichten, der bei der U19 Nationalmannschaft weilt. Für ihn rückte nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder Niki Lang in die Startelf. Die Löwen waren topmotiviert, kassierten aber eine eiskalte Dusche. Bereits in der 4. Minute traf Ole Pohlmann per Traumtor zum 0:1, Hiller stand womöglich einen Meter zu weit vor seinem Kasten. Der frühe Führungstreffer verlieh den Gästen Sicherheit, erst in der 13. Minute kamen die Löwen durch einen Fernschuss von Moll zu einer nennenswerten Möglichkeit.

Nur zwei Minuten später dann jedoch der nächste Nackenschlag für 1860 und wieder war es Pohlmann, der den Ball per Freistoß sehenswert im Tor der Löwen versenkte. Ganz bitter, doch damit nicht genug. Erneut nur zwei Zeigerumdrehungen später stand es gar 0:3, diesmal war es Bjarne Pudel, der die Löwen wie begossene ebensolche zurückließ…

Desaströse Löwen vor der Pause

Die Löwen waren nun natürlich geschockt, in der 23. Minute bot sich 1860 jedoch die hundertprozentige Chance zum Tor, doch Stefan Lex schoss vier Meter vor dem Tor freistehend Verteidiger Bueno an. Unfassbar!

In der Folge waren die Dortmunder dem vierten Treffer meist näher als die Löwen ihrem ersten Tor. Es war ein Trauerspiel und der TSV 1860 trat über weite Strecken desaströs auf. Vom Schwung des 3:1-Sieges in Aue war nichts mehr zu erkennen, man fühlte sich erinnert an die Sieglos-Serie in den Wochen zuvor. So ging es mit einem 0:3-Rückstand in die Pause, der selbst in dieser Höhe absolut gerechtfertigt war.

TSV 1860 unterliegt Borussia Dortmund II

Nach dem Seitenwechsel kamen Holzhauser und Skenderovic für Moll und Lex, zumindest nominell wollten die Löwen also offensiver agieren. Holzhauser war es dann auch, der den ersten Torschuss abfeuerte, doch sein Freistoß ging klar drüber (48.). 1860 zeigte sich gewillt, zumindest Ergebniskosmetik zu betreiben, so wirklich zwingend sah das dann im Endeffekt jedoch selten aus. Meist endeten zunächst vielversprechende Offensivbemühungen mit schlampigen, ungenauen Zuspielen und Ballverlusten.

Die Gäste taten nicht mehr als sie mussten, ließen die Löwen kommen und standen defensiv kompakt. Nicht mal aus Standardsituationen konnte 1860 so etwas wie Torgefahr entwickeln, auch wenn die Einsatzfreudigkeit nach der Pause doch deutlich höher war als in den ersten 45 Minuten. Stattdessen schepperte auf der Gegenseite noch einmal: Kamara zog ab, der Ball rutschte unter Hiller durch und es stand 0:4.

Zum Ehrentreffer kamen die Löwen dann kurz vor dem Ende doch noch, als Raphael Holzhauser einen Elfmeter zum 1:4-Endstand verwandelte.

Raphael Holzhauser trifft per Elfmeter zum 1:4-Endstand

Statistik

Aufstellung:
1 Hiller – 20 Deichmann, 3 Lang, 4 Verlaat, 36 Steinhart (67. 11 Greilinger) – 5 Moll (46. 26 Holzhauser), 38 Wörl – 7 Lex (C) (46. 14 Skenderovic), 9 Vrenezi, 33 Boyamba – 15 Bär (67. 19 Lakenmacher)

Bank:
40 Kretzschmar (Tor), 10 Kobylanski, 17 Wein, 22 Lannert, 27 Belkahia

Tore:
0:1 Pohlmann (4.), 0:2 Pohlmann (15.), 0:3 Pudel (17.), 0:4 Kamara (79.), 1:4 Holzhauser (86., Elfmeter)

4 7 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Joerg

Eigentlich ist das passiert, was man nach den Siegen gegen Oldenburg (heim) und gegen Verl (auswärts) schon sehen konnte, der Gegner greift früh an und unsere Löwchen kriegen Probleme, beide Partien wurden gewonnen und haben einfach den Blick auf die Realität verstellt, mein Tipp war nachdem ich mir das Spiel in Verl live angesehen hatte Platz 5, das wird nun auch leider nichts mehr

Last edited 1 Jahr zuvor by Joerg
Frank

ohne Worte, einfach nur peinlich 😳

Steffen Lobmeier

Leck mich am Arsch, war das eine beschissene Leistung. Hoffentlich schämt sich die Mannschaft zumindest ein bisschen.

Uraltloewe

Einfach mal ein paar Dinge, die mir schon länger und auch heute wieder aufgefallen sind:
Taktik: Man wollte also hoch pressen. Man hat aber nur Bär vorne zwischen drei Abwehrspielern hin und her wetzen sehen ohne Unterstützung nachrückender Spieler. So geht Pressing aber nicht! Ganz grundsätzlich: muss man unbedingt schon den gegnerischen TW versuchen zu pressen? Man könnte die erste Pressinglinie auch mal vor der Mittellinie oder 10m weiter vorne aufbauen und das Mittelfeld verdichten.
Überhaupt Bär: er kommt nach seiner Verletzung nicht in Form. Warnum also nicht Lakenmacher oder Skenderovic zu Beginn bringen und sich an der gegnerischen Abwehr abarbeiten lasse und Bär später einwechseln und ihm dadurch ev. Erfolgserlebnisse verschaffen? Lex: wieder sehr viel gearbeitet aber glücklos. Wenn im etwas glückt, wie heute z.B. das Tor, das er eigentlich machen muss, wird er immer stärker, wenn nicht, wird er leider immer ungefährlicher.
Wie heute wieder verteidigt wurde ist einfach unterirdisch. Wenn sich im Straufraum drei, vier Spieler problemlos durchkombinieren können, ist das für jeder Mannschaft tödlich. Steinhart – ohne Worte. Von den Toren war lediglich das Freistoßtor nicht zu verhindern. Ich kann heute auch bei Hiller keinen großen Fehler erkennen. Bei der Stuation zum ersten Tor muss er etwas vor seinem Tor stehen, ob vielleicht einen Meter zu weit, kann ich am TV nicht beurteilen, hätte aber so und so nichts genutzt. Dass aber Pohlmann 20m vor dem Tor völlig unbedrängt abziehen kann, ist das eigentliche Problem.
Auffällig ist für mich auch, dass die Mannschaft gegen fußballerisch gut ausgebildete Mannschaften keinen Fuß auf den Boden bekommt, und das schon die gesamte Saison über. Dabei möchte ich der Mannschaft den Willen nicht absprechen, der eine oder andere kanns halt nicht besser und offenbar wissen sie auch nicht, was in den jeweiligen Abläufen zu tun ist.
Dass Holzhauser der Mannschaft gut tun könnte, wenn er auch die in der 3. Liga erforderliche Einsatzbereitschaft mitbringt, hat er für mich heute andeuten können.
Die Punkte, um nicht in Abstiegsgefahrt zu kommen, wird man hoffentlich noch holen, dann bleibt wieder mal nur die Hoffnung auf die nächste Saison.

_Flin_

Das mit der Abtiegsgefahr kann man mMn abhaken. Da müsste man schon jedes Spiel verlieren. Und letzte Woche war die Mannschaft noch super.

Thiel

Welche Abstiegsgefahr, und wo hat Lex viel gearbeitet, und warum muss man Hiller in Schutz nehmen, der momentan genauso phlegmatisch agiert, wie viele andere?

Groeber

Mir graut es wirklich vor der kommenden Saison.

Mit einem Sportdirektor, von dem wir entweder nicht wissen wer es ist oder wir haben einen, der von mindestens einem Gesellschafter nicht mehr gewünscht ist. Das wird sicher schön bei der Kadergestaltung.

Jeder Spieler wird sich bei dem Zirkus der letzten Monate ganz genau überlegen, ob er zu diesem Verein wechseln möchte.

Jahreskarten hab ich einige im Freundeskreis die es sich einige ganz gewaltig überlegen. Heute waren in der Stehhalle ja auch wieder viele Plätze leer.

Sponsoren haben ja schon einige Schwergewichte ihren Rückzug angekündigt. Oder wollen weniger zahlen.

Dazu den sackdämlichen Instagram Gorilla. Der auch den letzten Rest Seriösität Posting für Posting mühelos zur Seite wischt.

Auf Sechzig kommen schwere Zeiten zu. Investor, Statthalter und Blogger führen diesen Verein Stück für Stück ins Chaos und den Untergang.

Saschinho

Leider muss man wohl jetzt doch feststellen, dass der Kader
wohl falsch zusammengestellt wurde und zu wenig sogenannte Mentalitätsmonster dabei sind.
Ich hoffe die 40 Punkte bzw.43 Punkte reichen zum Ende und wir steigen nicht ab.
Eigentlich brauchen wir gerade jetzt absolute Ruhe und Besonnenheit und einen starken Sportdirektor, der es trotz des Chaos schafft die wichtigen Spieler zu verlängern und 4 richtig gute dazuzuholen. Geld von Feindobjekt benötigen wir dazu wohl auch, ausser Morgalla bringt mind. 2-3 Mio.
Sollte das aber alles nicht so gelingen, dann erleben wir das Deja vu eben nä.Saison.. Kann mir zudem auch nicht vorstellen, dass wieder soviele DK verkauft werden.
Alles nicht schön, aber um Fußball gehts bei uns ja sowieso nicht, sondern um Steacksemmeln, Tshirtgates, Hooliganpräsis und Luftpumpen und das ganze garniert von viel Feuerwerk aus Abu Dhabi.
Wem das so Spass macht und bei diesem Irrsinn mitmacht, der hat 60 wie es einmal war wirklich nicht verstanden und sollte sich mal hinterfragen…

Eurasburger

Man muss sagen, dass diese Mannschaft viel zu wenig Power hat!
Bei FB habe ich einen schönen Spruch gelesen: Der Fisch(böck) stinkt bei uns vom Kopf her nach Leberkas!
Damit ist wirklich alles gesagt!

United Sixties

Es braucht sofort eine knallharte Analyse dieses Kaders. Weder das gute Spiel in Aue noch dieses Gekicke hüte gegen sehr starke Dortmunder darf dabei der Masstab sein, sondern das konzeptionelle Spiel mit einigen Spielern ohne jede Zweitligabefähigung. Habe mir eben das Spiel nochmals gegeben und die Fehler bei den ersten drei Toren hat ( wie oftmals zuvor ) ein inakzeptables Defensivverhalten gesamt, insbesondere jedoch von Steini verursacht. Ein neuer junger Trainer und Sportdirektor sollen ihre Chance und zwei Jahre Zeit bekommen, wenn es mit vielen jungen Spielern aus U19 und Neuverpflichtungen gilt ein anderes Löwenteam zu formen. Dazu bitte endlich zwei Platzhirsche ala Mölders auf 6er und 8er -Position!
Behalten würde ich von den ablaufenden Verträgen nur Deichmann, Wörl und ?
Präsident und Mr. Ismaik müssen nun Vorbehalte ablegen und sich gemeinsam zeigen und nötige Fortführungsprognose für Lizenz und Löwenzukunft darlegen!
Ansonsten werden wohl viele treue Löwen und Sponsoren abtrünnig.

Dennis M.

Bitte keine Zweijahrespläne oder sonst was, die eh nicht aufgehen. Nächste Saison ein gutes Team mit Führungsspielern ins Rennen schicken. Keine Alibis mehr.

Frankenloewe

Sehr gut auf den Punkt getroffen. Bei uns geht es leider wirklich nur um Selbstdarstellung, Pyrotechnik um den anderen Fangruppen zu zeigen wie tollen unsere Kurve ist und das restlich nötige um sportlichen Erfolg zu verhindern

Dennis M.

Sportlichen Erfolg verhindern weiß ich nicht mal, aber es trägt nicht zu bei. Ödet mich alles an und langweilt mich.

Bernie

Was bringen dir Mentalitätsmonster die den Ball nicht gescheit stoppen können?

Und der, der es könnte sitzt auf der Bank oder wird nicht angespielt. Das ist so irre!!!

Alexander Schlegel

Ein unfassbarer Rückfall in ein überwunden geglaubtes Phlegma. Das ging schon mit der ersten Minute los. Sie kamen kaum an den Ball, schienen sich aber auch nicht groß daran zu stören und irrten wieder im Blindflug durch den eigenen Strafraum.

Ich gebe zu, für einige, auch altgediente Löwen habe ich inzwischen für die abgegebene Leistung kein Verständnis mehr. Wann werden wir endlich von Steinhart erlöst? Wenn er keine Absicherung bekommt, ist er nahezu immer auf verlorenem Posten. Keinerlei Gefühl für gefährliche Situationen wie beim 0:3, als der Ball gefühlt Sekunden lang hoch in der Luft war und er nicht auf die Idee kam gleich hinzulaufen um zu klären. Das geht mit seinen katastrophalen Anspielen und Flanken weiter. Er war mal der unangefochtene Flankenkönig der 3. Liga. Inzwischen ist er der unangefochtene Flankenkönig für Bälle hinter oder neben das Tor. Der nächste Kandidat: Marcel Bär. Er war schwer verletzt, keine Frage. Und es hat auch jeder Verständnis dafür, dass er nicht gleich wieder so performt wie in der Saison davor. Aber das, was er jetzt abliefert, ist einfach Alibi-Fußball wie aus dem Lehrbuch. Klar, er trabt da immer irgendwie mit und versucht sich zu beteiligen, aber von wirklichem Kampf und Einsatzwillen ist bei ihm schon lange nichts mehr zu spüren. Ich würde ihn auf die Tribüne setzen. Auch Hiller ist weit von der Vorjahresform entfernt: Zwei Tore gehen heute wieder auf seine Kappe. Das kann auch auf Dauer nicht so weiter gehen, auch wenn er hin und wieder auch mal wieder ein gutes Spiel zeigt. Nächster Punkt: Deichmann. Ich mag den kämpferischen Deichmann, wie ihr alle auch. Aber kann man wirklich über seine unzureichende Technik auf Dauer hinwegsehen? Wenn viel Wiese vor ihm ist, sieht das prima aus, sobald er aber enger genommen wird, ist es vorbei, da kommt gar nix Vernünftiges mehr.

Die sonstige Abwehr hat mich durch die Bank weg nicht überzeugt. Auch Lang hat seine Chance nicht so recht genutzt. Mir ist bei ihm jetzt zwar kein wahnsinnig gravierender Fehler aufgefallen, aber souverän wirkte er auch nicht.

Positiv: Ein wenig Struktur kam erst mit dem oft ver- und geschmähten Holzhauser ins Spiel, auch wenn ich mich mit seiner weitgehend kampflosen Art zu spielen nach wie vor nicht so recht anfreunden kann. Das Spiel wirkte aber dann nicht mehr ganz so kopflos wie vorher. Weil, und das ist auch zum wiederholten Male eine Enttäuschung, Vrenezi wieder seinen Kopf-duch-die-Wand-Fußball zeigte, den keiner brauchen kann und der ihn auch nicht weiter bringt. Der einzige Techniker, der trotzdem ihm nicht allzu viel gelang, wenigstens anständig kämpfte, war Boyamba. So kann ich eine eher schlechte spielerische Leistung auf jeden Fall akzeptieren.

Dennis M.

Wir haben keinen Knipser und brutal schwache AV. Zudem einige Kandidaten mit ständig schwankender Form (Hiller, Vrenezi, Lex, Verlaat…). Das ist einfach zu wenig. Qualität zeichnet sich durch Konstanz aus. Auf jedenfall musst du Steinhart erlösen jetzt mal dahinten links. Im modernen Fußball ist die AV und 6er Position sehr wichtig. Einen 10er der überragt haben wir auch nicht? Und was ein Knipser ausmacht siehst mit Füllkrug jetzt bei der Nationalmannschaft. Es sind einfach zu viele Baustellen. Lediglich Marius Wörl ist positiv hervorzuheben.

Außerdem haben wir bald April jetzt. Wer plant den Kader für nächste Saison? Es gibt so viele Fragezeichen und Baustellen in diesem Verein…

Last edited 1 Jahr zuvor by Dennis M.
Reinhard Erler

Alexander, deine Analyse bzgl. Deichmann und Bombya kann ich so Recht nicht nachvollziehen.
Mag sein, dass dich die Technik von Yannick nicht vollends überzeugt, aber er ist aus meiner Sicht von rechts defensiv bis offensiv eine effektive Durchschlagskraft zudem mit Übersicht. Hansi dagegen ist lediglich offensiv zuhause und zudem kapiert er meines Erachtens nicht, dass es besser ist, bei drei im Weg stehenden Gegenspielern nicht mit dem Kopf durch die Wand zu wollen und den Ball besser abzuspielen.

Vorstopper

Die ganze Abwehr heute in der ersten Viertelstunde komplett daneben, und zwar alle inklusive Torwart. Sonntagsschüße hin oder her, aber die wurden halt auch zugelassen. Der Vrenezi schlägt Flanke für Flanke ins Nichts, Boyamba auch wieder enttäuschend, Lex und Bär eigentlich ohne Worte. Da ist halt niemand mehr in der Mannschaft der auch mal dreckig spielt, den Sche.. 19er von denen mal was auf die Socken gibt. Mit so einer Einstellung gewinnst auch in der Regionalliga nicht. Jetzt heißt es den Mund abzuputzen, und in Ingoldoof einen Punkt zu holen. Schönen Sonntag noch allen Löwen.
PS: mit einem gscheiden Vorstopper wäre das nicht passiert.

Löwenblau

Vorstopper lass,dein Geschreibsel weil du sowieso keine,Ahnung vom Fussball hast!

Urloewe

Mehr als du hat er jedenfalls sicher.

Löwenblau

Das glaubst aber nur du!

daOstl

Und deutlich mehr Ahnung von Satzzeichen als Du hat er definitiv auch.

Joerg

Sie spielen wie die KGaA ist, zerrissen, und auch der Jacobacci ist kein Trainergott, die dicken Brocken kommen jetzt, und auch Bayreuth wird kein selbstläufer, unten wird im Moment viel gewonnen, mal hin und wieder ein gutes Spiel kann zu wenig sein

Jan Schrader

Puh, wie erklärt man jetzt zwei Spiele innerhalb von acht Tagen mit solch grundsätzlich verschiedenen Leistungen? Wahnsinn…

Siggi

@Jan: Indem man die Aussagen von Deichmann und Jacobacci zusammenfasst:
Deichmann: “Wir waren stets einen Schritt zu weit weg.”
Jacobacci: “Dortmund war ungeheuer effizient.”

Urloewe

Ach ja
Was ist nur mi dem Hiller los
Das 0:1 geht auf seine Kappe

Alexander Schlegel

Nicht nur. Das 4. geht auch auf seine Kappe und auch der Freistoß schien mir jetzt nicht ganz unhaltbar, wenn er besser gestanden wäre. Aber ich hab das ja schon öfter gefragt in dieser Saison, was mit Hiller los ist. Gegen Aue hat er gut gespielt, keine Frage, aber sein Stellungsspiel ist diese Saison einfach nicht gut: katastrophal bei Flanken, aber auch bei normalen Schüssen steht er leider oft nicht optimal. Unantastbar ist sein Stammplatz auf jeden Fall nicht mehr.

Uraltlöwe

Kann ich nicht nachvollziehen. Den Ball über die Mauer (nicht ins TW-Eck!!) fast ins Kreuzeck kann er nicht halten. Und das 4. Tor, bei dem sich die Abwehrspieler wie eingeschlagen Pfosten schwindlig spielen lassen, ein TW-Fehler? Na ja!!

Dennis M.

Spielt allgemein keine gute Saison.

Vorstopper

Stimmt schon, aber der Torschütze wird auch überhaupt nicht attackiert.

Urloewe

Bin echt geschockt heute
Viel zu wenig Aggressivität von Anfang an
Bär, Lex unterirdisch
Steinhart in der Defensive wie immer
Weil und Boyamba noch die besten
Vrenezi verliert gefühlt 95% seiner Zweikämpfe

Urloewe

Wörl, nicht Weil

Holger1860

Der Lex war am Anfang noch einer der besten und kämpferischsten, fand ich.

Havellöwe

BVB II kann an einem guten Tag jeden in der Liga schlagen. Das könnte man so stehen lassen, wenn 60 in der 2ten Halbzeit etwas abgeliefert hätte. Stattdessen kann der BVB das Ergebnis verwalten. Saft- und kraftlose Löwen ohne Spielidee.

Greawoider

BVB spielt direkt gegen den Abstieg. Die haben mehr Motivation als 60 im Mittelfeld-Niemandsland

Jan Kevin Mielke

Na wenigstens wollte man Foul Elfmeter

Posicelli

??? Hä???