Herzlich willkommen zu unserem Liveticker am 29. Spieltag der Saison 2022/23 mit dem Duell zwischen dem TSV 1860 München und Borussia Dortmund II!

Nach dem Auswärtssieg bei Erzgebirge Aue will Maurizio Jacobacci mit seinem Team die Entwicklung fortsetzen und auch zuhause die ersten drei Punkte einfahren. Gegner ist Borussia Dortmund II, die in der aktuellen Saison gegen den Abstieg kämpfen. sechzger.de begleitet die heutige Partie natürlich erneut mit zahlreichen Bildern aus dem Viertel sowie dem schönsten Stadion der Welt.

Aufstellung:
1 Hiller – 20 Deichmann, 3 Lang, 4 Verlaat, 36 Steinhart (67. 11 Greilinger) – 5 Moll (46. 26 Holzhauser), 38 Wörl – 7 Lex (C) (46. 14 Skenderovic), 9 Vrenezi, 33 Boyamba – 15 Bär (67. 19 Lakenmacher)

Bank:
40 Kretzschmar (Tor), 10 Kobylanski, 17 Wein, 22 Lannert, 27 Belkahia

Tore:
0:1 Pohlmann (4.), 0:2 Pohlmann (15.), 0:3 Pudel (17.), 0:4 Kamara (79.), 1:4 Holzhauser (86., Elfmeter)

Die Personalsituation

Beim TSV 1860 haben sich sowohl Tim Rieder als auch Erik Tallig schwer am Knie verletzt und fallen daher lange aus. Leandro Morgalla steht den Löwen nicht zur Verfügung, weil er bei der deutschen U19 Nationalmannschaft weilt.

Die Gäste vom BVB müssen auf zahlreiche Spieler verzichten. Aning, Collins, Coulibaly, Gürpüz und Rothe befinden sich auf Länderspielreise. Darüber hinaus stehen Lütke-Frie (verletzt) sowie Pfanne und Papadopoulos (Gelbsperre) nicht zur Verfügung.

Diesen Löwen droht eine Sperre

Tim Rieder, Joseph Boyamba und Daniel Wein haben vier gelbe Karten vorzuweisen. Bei der nächsten Verwarnung müssen sie ein Spiel aussetzen. Im Spielerkader stehen darüber hinaus Meris Skenderovic, Albion Vrenezi, Martin Kobylanski und Christopher Lannert bei drei gelben Karten.

Wo könnt ihr das Spiel TSV 1860 München – Borussia Dortmund II außer im Liveticker noch verfolgen?

Das Grünwalder Stadion ist heute mit 15.000 Zuschauern ausverkauft, aus Dortmund werden 800 Gäste erwartet. Daher wird es keine Tageskassen geben. Bis zwei Stunden vor Anpfiff können noch Karten über den Zweitmarkt erworben werden.

Nach dem Free-TV Spiel in Aue ist kurz Pause mit den frei verfügbaren Übertragungen. Die heutige Partie wird nicht im Free-TV zu sehen sein. Allerdings ist natürlich wie gewohnt MagentaSport vor Ort. Das Spiel wird vom Sender sowohl im Fernsehen als auch im Online-Stream angeboten.

Seit der vergangenen Spielzeit können alle Spiele der 3.Liga bei onefootball abgerufen werden. In der App des Anbieters kann das Spiel für nur 3,49€ gekauft werden.

Vorberichterstattung bei sechzger.de

4.6 10 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Siggi

“Von Power auf dem Platz war nichts zu sehen.”
Den will ich auch gar nicht sehen!

Andreas Steininger

War doch wieda supi im schönsten stadion der welt. Und an der tollen oase grünspitz vor spiel wars doch auch atemberaubend. Warum ärgern……….. 3 liga,giesing, vereinen statt spalten! So schön.

Max2206

Im Olympiastadion hätte Sechzig das Spiel mit Sicherheit gewonnen.

Andreas Steininger

Was faselst du vom olympia……… giesing!!!! Geh doch zum griss!!! Power muss weg!!!

SteglitzerLoewe

Nachdem letzte Woche die Mannschaft und der Trainer gespielt haben die von Power ausgesucht wurden spielen heute wieder Trainer und Mannschaft von Gorenzel….

Jan Kevin Mielke

Scheint so, wie vom Pfeiffer gefordert: alle Werte der aktuellen Löwen – Funktionäre – auf dem Platz gezeigt.

Alexander Schlegel

Fazit 1, Halbzeit: Wie ist dieser Auftritt nach Aue zu erklären? Das ging schon in der ersten Minute los, dass ich mir dachte, dass die nicht auf dem Platz sind. Zwei der 3 Tore waren für mich auch haltbar. Aber das wars nicht allein.

Tut mir leid, aber das ist keine Löwenmannschaft. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich so eine kampfschwache, charakterlose Truppe gesehen habe. Wenn ich da einen Steinhart herumstolpern sehe, dann weiß ich nicht, was das noch mit Profi-Fußball zu tun hat. Beim dritten Tor ist der Ball sekundenlang in der Luft und er schaut zu. Ich verstehe so was nicht. Das ist einfach nur bitter …

Pablo

Wieviel Power steckt denn nun in dieser Truppe? Unglaublich was da gerade sportlich passiert und die beiden Lager haben nichts anderes im Sinn als sich zu zerfetzten

Jan Kevin Mielke

Gerade den Regenbogen Löwen auf dem Bus gesehen, ein Highlight!