Die Giesinger Gedanken zum möglichen Geisteraufstieg des TSV 1860 München

…And we can build this dream together

Standing strong forever
Nothing’s gonna stop us now…

…ich vermute einmal, bei meinem Kollegen Thomas Enn ist sein schon vor Monaten ausgerufener Hit zum Motto der Saison nach dem 3:2 Sieg heute den restlichen Nachmittag bzw. Abend in der Dauerschleife gelaufen.

Umschaltspiel zur Geisterstunde

Ich höre es jetzt eben und versuche umzuschalten. Gerade noch mit lauter Spaniern „El Clasico“ (Reald Madrid – Barcelona, übrigens 2:1) angeschaut und jetzt müssen die Gedanken vom Balkon in Gran Canaria wieder zurück dahin, wo ich heute Nachmittag deutlich lieber gewesen wäre: Nach Giesing, genauer gesagt ins Grünwalder- bzw. Sechzgerstadion.

Was wäre da heute los gewesen in München-Giesing

Man mag sich in Corona-Zeiten nicht vorstellen, was da heute Nachmittag losgewesen wäre. Vor dem Anpfiff euphorisch-optimistisch, in kürzester Zeit beim Gegentor zu Tode betrübt. Nach dem 2:1 wird schon der imaginäre Brasilianer eingeflogen, nach der roten Karte für Verl der zweite Charterflug gestartet um beim in Überzahl kassierten 2:2 wieder entnervt sämtliche Flüge zu canceln.

Zwischenzeitlich die für die Löwen guten Zwischenstände von den direkten Konkurrenten in Ingolstadt und Rostock („aber des hilft uns halt nix, wenn wir das selber vergeigen“) und dann beim 3:2 die kollektive Ekstase. Noch einmal kurzes Haare raufen bei Mölders Großchance (oh je, das verlieren wir noch…) um dann beim Schlusspfiff alle Dämme brechen zu lassen.

Schon während der Ehrenrunde holen die Wirte in den umliegenden Kneipen sämtliche Biervorräte aus der Kühlung und es wird eine lange Nacht in München-Giesing…

Statt dessen: Fernseher aus bzw. Laptop zu

So wird bei den meisten nur der Fernseher ausgeschaltet oder wie in meinem Fall der Laptop zugeklappt, am Grünspitz treffen sich wie zufällig ein paar Löwenfans. Relativ bald sind es der Polizei zu viele und zu wenig Abstände. Somit wird der Platz geräumt.

Die Vorstellung, so einen Löwenaufstieg zu erleben bzw. feiern zu müssen ist für einige dermaßen erschreckend, dass ich die letzten paar Wochen tatsächlich ein paarmal vernommen habe, man wolle dieses Jahr gar nicht aufsteigen. Weil man das ja nicht ordentlich feiern könne. Was für eine verquere Einstellung.

Ich frag mich ja, ob solche Leute an Tagen wie heute dann innerlich weinen oder sie sich am letzten Spieltag in Ingolstadt wenn mit einem Punktgewinn der Aufstieg möglich wäre dann eine Niederlage wünschen.

Nicht, dass unser geliebter Verein noch hochgeht und man kann das nicht mit einem gepflegten Massenbesäufnis feiern. Ich denke bzw. hoffe, man merkt deutlich was ich von solchen Gedanken halte. Aber vielleicht bin ich als einer der wenigen Löwenfans der auch den letzten Aufstieg nüchtern genossen hat und sich noch an jedes Detail dieses Tages erinnern kann auch einfach eine verrückte Ausnahme…

Gedanken über den Geisteraufstieg des TSV 1860  – nur wegen dieser genialen Löwentruppe

Dass ich mir darüber überhaupt Gedanken machen darf, liegt an dieser wahnsinnig geilen Löwentruppe. Diese macht mir – und vielen anderen – seit der Übernahme durch Michael Köllner einfach nur Spaß. Trotz Corona und trotz Geisterspielen, trotz beschränktem Budget und schmalem Kader. Die Verlängerung von unserem Löwentrainer (warum ich das Wort „Löwendompteur“ für unseren Trainer nicht leiden kann erkläre ich einmal an anderer Stelle) war für mich persönlich eine der besten Nachrichten in einem eher bescheidenen 2020.

Wir von der sechzger.de-Redaktion trauen diesem Mann und den Löwen mit ihm noch großes zu. Den großen Wurf hätten wir überwiegend eigentlich erst in der nächsten Saison erwartet. Aber natürlich gehen wir jetzt mit ordentlich Rückenwind aus den letzten Spielen in den Endspurt. Nothing´s gonna stop us now!

PS: Wer an unseren Prognosen zweifelt, der möge sich bitte den letzten sechzger.de-Talk anschauen. Genauer gesagt die Prognosen von Christian Jung und mir ab Minute 38:10.

PPS: Nothing´s gonna stop us now!

5 KOMMENTARE

  1. Es könnte aber auch sein dass bis Mitte Mai durch die Zahl der Geimpften in München bzw. Bayern due yinzidenz soweit unten ist, dass die Meisterfeier des FCB erlaubt werden kann. Dann gibts natürlich auch die Aufstiegsfeier der Löwen 😉

  2. Mein Tip war ja 4:1 und mit fünf Treffern lag ich zumindest auch richtig. Es macht weiter Löwen-Spass und die Spannung steigt von Woche zu Woche. Hansa und hoffentlich auch Ingoldorf lassen weiter nach und wir kommen in einen Sieges-Flow…am Olympiapark muss der nächste SIEG her und dann wird mit Spiel- und Verletzungsglück das schier Unmögliche wahr werden: der WIEDERAUFSTIEG und somit eine viel wirtschaftlichere Basis mit einer hoffentlich auch schnellen Umbau-Entscheidung GWS !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here