Zwei Tore und den entscheidenden Elfmeter rausgeholt: Ex-Löwe Kevin Volland war der Mann des Tages beim gestrigen 3:2-Sieg des AS Monaco über den französischen Serienmeister PSG.

Lange Zeit sah es jedoch gar nicht gut aus für die Monegassen, denn die Hauptstädter hatten durch zwei Mbappé-Treffer bereits mit 2:0 in Führung gelegen und einen Elfmeter vergeben.

Doch nach dem Seitenwechsel schlug die Stunde des Allgäuers, der ja auch schon zehn Länderspiele absolviert hat, seit Jahren jedoch konsequent vom Bundestrainer ignoriert wird.

Remis zwischen Paul und Bierofka

An anderer Stelle und etwas weiter entfernt vom internationalen Glamour trennten sich indes in der 2. österreichischen Liga der SK Austria Klagenfurt (Herbert Paul, Matze Imhof, Wolfgang Schellenberg) und Wacker Innsbruck (Daniel Bierofka) mit 1:1 und bleiben damit beide im Aufstiegsrennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here