Am Sonntag, 14.11.2021 um 18:00 Uhr wartet eine echte Bewährungsprobe auf den bisher siegreichen TSV 1860 wenn die Futsal Panthers aus Ingolstadt zu Gast sein werden. Es ist auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit, wenn Löwen und Panther aufeinander treffen. Diesmal nicht in freier Wildbahn, sondern in der schmucken Sporthalle A in Freiham, Hans-Dietrich-Genscher-Str. 11. “Unsere Mannschaft wird alles tun, um die Tabellenführung in der Bayernliga Süd zu verteidigen”, ist sich Löwen-Futsalleiter Thomas Bohlender sicher.

Zuschauer sind in der Halle zugelassen, aber für sie gilt die 2G-Regel, d.h. nur Genesene oder vollständig Geimpfte haben Zutritt. Der Eintritt kostet 2 Euro.

Furiose Futsal Löwen schlagen den SV Italia

In der letzten Partie vor der dreiwöchigen Pause hatten es die Futsal Löwen gegen den SV Italia München unnötig spannend gemacht. In der ersten Hälfte dominierte der SV Italia gegen zerfahrene, leichtsinnige Löwen, die sich zudem durch eine gelbrote Karte selbst schwächten. 2:5 stand es zur Pause. Alles schien sich gegen die Löwen verschworen zu haben: der Schiedsrichter, der Torpfosten, der Ball! Ein Debakel bahnte sich an.

Doch der TSV 1860 kam wie verwandelt aus der Kabine, bestrafte innerhalb von nur fünf Minuten mit 5 Toren die schlafmützigen Italiani, die daraufhin völlig auseinander fielen. Der Fußballgott hatte die Seiten gewechselt. Dem SV Italia gelang – trotz dreier Strafstöße – kein einziges Tor mehr, während die Löwen noch drei Tore drauf setzten und am Ende 10:5 gewannen.

Dramatik, Tore, Spielzüge & Dribblings

Löwen-Coach Franjo Ereiz schüttelte nach dem Spiel immer wieder ungläubig den Kopf.

„Das war mein 50. Bayernliga-Spiel als Trainer, aber so etwas Verrücktes habe ich noch nie erlebt.“

Auch als Zuschauer hatte man das Gefühl, ein Spiel zu erleben, das alles zu bieten hatte, was Futsal so interessant und spannend macht: Dramatik, viele Tore, tolle Spielzüge und spektakuläre Dribblings.

“Ein hart erkämpfter Sieg der Moral, der Taktik und des Willen”, stellte Spartenleiter Thomas Bohlender fest, “der uns aber nicht zu Größenwahn verleiten sollte.”

Die Torschützen für den TSV 1860:
Marko Bukovac 3, Orlando Herzberger 3, Denys Karmazyn 2, Anto Bonc 1, Linus Radau 1

TSV 1860 Futsal
Die Futsal Löwen schlugen den SV Italia mit 10:5
0 0 votes
Article Rating
Vorheriger Artikel09.11.2013: Dominik Stahl schießt 1860 zum Sieg bei Arminia Bielefeld
Nächster Artikelsechzger.de Talk Folge 34 vor der Länderspielpause
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments