Stephan Salger wird heute 31 Jahre jung!

Der gebürtige Dürener gehört als drittältester Akteur zu den Routiniers im Löwenkader und stand in bisher 19 der 21 Drittligapartien in der Startelf. Nur im Jahresfinale 2020 musste er wegen Problemen an der Wade beim Gastspiel auf dem Betze und in der Partie gegen Wiesbaden aussetzen. Am Mittwoch Abend bereitete Salger sich und den Löwenfans mit einer Vorlage und seinem ersten eigenen Treffer im Trikot der Sechzger bereits ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. Das kicker Sportmagazin belohnte seine starke Leistung mit der Note 2 und der Berufung in die Elf des Tages.

Erfahrung in Liga 1, 2 und 3

Salger wechselte am 1. September letzten Jahres nach vorherigen Stationen beim 1. FC Köln und beim VfL Osnabrück von Arminia Bielefeld zum TSV 1860. Beim DSC war er acht Spielzeiten lang in der 2. und 3. Liga aktiv. Zum sensationellen Bundesligaaufstieg der Ostwestfalen trug er mit 17 (Kurz-)Einsätzen bei. Als “Mr. Zuverlässig” stand Salger an allen 34 Spieltagen im Kader des DSC.

Mit der Erfahrung aus fünf Bundesliga-, 122 Zweitliga-, 124 Drittliga- und 18 DFB-Pokaleinsätzen gehört die Nummer 6 im Konzept des Löwencoaches zu den Spielern, die “Köllners Rasselbande” mit anführen. Diesem Anspruch wird der sympathische Westfale bislang voll gerecht.

Köllners Forderung

Wir wünschen ihm zum heutigen Ehrentag alles Gute und vor allem Gesundheit. Des Weiteren wären ein Sieg am morgigen Nachmittag und eine erneut starke Leistung gegen den FSV Zwickau wünschenswert. Ob der Jubilar heute – wie gestern in der LÖWENRUNDE von seinem Trainer gefordert – ein Essen ausgeben wird (dann wohl in der Kabine, nachdem Restaurants ja geschlossen sind), ist uns leider nicht bekannt. 🙂

Ois Guade, Stephan!

FOTO: Anne Wild

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments