Die Löwen haben im Heimspiel trotz mäßiger Leistung bei der Pflichtaufgabe gegen strauchelnde Hachinger nichts anbrennen lassen (das erledigten die Fans außerhalb des Stadions). Der Heimsieg des TSV 1860 gegen die SpVgg Unterhaching fiel mit 3:1 zwar vielleicht um ein Tor zu hoch aus, aber was solls…

TSV 1860 – SpVgg Unterhaching

Die erste Hälfte verlief größtenteils ereignislos, Chancen waren eher Mangelware und kleinere Fouls und Diskussionen dominierten eine über weite Strecken langweilige Partie. Daher kam das 1:0 durch Dennis Erdmann mehr oder weniger aus dem Nichts. Nach einem Freistoß von Neudecker von der linken Seite profitierte “Erde” vom Abpraller im Sechzehner und drosch das Leder sehenswert per Volleyabnahme in die Maschen.

Heimsieg am Freitag Abend

Die zweite Hälfte war vom Verlauf recht ähnlich. Zunächst glichen die Gäste durch Drittliga-Rekordspieler Müller aus. Anschließend waren die Löwen etwas cleverer in ihrer Chancenverwertung und so traf brachte Mölders den TSV per Fallrückzieher (66. Minute) spektakulär wieder in Führung. Stefan Lex entschied die Partie nach Mölders-Vorlage (80. Minute) zum 3:1 Endstand.

Die Löwen rutschen durch diesen Sieg zwischenzeitlich auf Tabellenplatz 4. Fehlen wird den Löwen im nächsten Spiel Richy Neudecker nach seiner 5. Gelben Karte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here