Nach der heutigen 0:1 Niederlage gegen den SV Wehen auf dem heimischen Betzenberg zog die sportliche Führung des 1. FC Kaiserslautern die Notbremse: Nach dem Spiel wurde Trainer Jeff Saibene in Kaiserslautern entlassen. Der 52- jährige Luxemburger war erst am 2. Spieltag dieser Saison zu den roten Teufeln gestoßen und betreute die Mannschaft nur 20 Spiele.

Durchwachsene Bilanz

In diesen 20 Spielen konnte Jeff Saibenes Mannschaft nur 18 Punkte holen (3 Siege, 12 Unentschieden, 5 Niederlagen). Beim Auftritt unserer Löwen am 15. Dezember sahen wir in unserem Liveticker einen sehr schwachen Auftritt der Lauterer. Zitat aus dem Speilfazit:

“Um den FCK muss man sich wirklich Sorgen machen… Schuldenfrei in die Regionalliga???”

Saibene scheint die Situation nicht in den Griff bekommen zu haben. Aus den sechs Spielen nach unserem Auftritt am Betze sprang für die Lauterer lediglich ein Sieg in Uerdingen (bzw. Düsseldorf) heraus. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen komplettieren die Bilanz.

Nachfolger noch unklar

Wer Jeff Saibene in Kaiserslautern beerben wird, ist aktuell noch unklar. Klar ist hingegen, dass derjenige keine leichte Aufgabe übernehmen wird. Zum Einen sind zahlreiche Neuzugänge aus dem aktuellen Transferfenster in die Mannschaft zu integrieren. Zum Anderen stehen die Lauterer in der Tabelle gerade mal wegen der um ein Tor besseren Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments