Die Löwen trainieren heute das letzte mal in diesem Jahr am Trainingsplatz – Zuschauer sind natürlich auch bei der letzten Einheit des Jahres nicht zugelassen. Löwen-Stüberl und Fanshop sind wegen dem Lockdown weiterhin geschlossen – mindestens bis zum 11. Januar.

An Silvester selber und am Neujahrstag haben die Spieler des TSV 1860 dann frei. Die Löwen können unserer Meinung nach äußerst zufrieden auf das abgelaufene Jahr zurückblicken: Allen Untergangsszenarien zum Trotz: Sie überwintern in der Winter-Minipause auf dem 3. Tabellenplatz (nach den Nachholspielen evtl. auf Platz 5).

Einen großen Anteil daran hat Michael Köllner, der gestern 51 Jahre alt wurde. Natürlich hat sechzger.de gratuliert.

Weniger rosig schaut es hingegen bei dem Münchner Verein aus, dem viele eine große Zukunft vorausgesagt hatten: Dem SV Türkgücü München. Was gab es nicht alles für zum Teil abenteuerliche Gerüchte: Finanziert von Erdogan, Turkish Airlines wolle einsteigen, etc.

Was ist der aktuelle Stand? Investor Hasan Kivran will zum Jahresende aussteigen und verkündete das einen Tag vor Weihnachten. Dass Schadenfreude dem Verein gegenüber nicht angebracht ist, haben wir im gestrigen Artikel beleuchtet:

Türkgücü München vor dem Aus? Dem Löwen kann´s egal sein. Oder?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments