Aufatmen beim Earthman. Das DFB-Bundesgericht hat der Berufung des 1. FC Saarbrücken stattgegeben und die Sperre gegen Dennis Erdmann entsprechend abgemildert. Ursprünglich war Erdmann für acht Spiele gesperrt worden, die noch zwei ausstehenden Partien wurden nun jedoch zur Bewährung ausgesetzt, weswegen der 30-Jährige ab sofort wieder spielberechtigt ist.

Erdmann ab sofort wieder spielberechtigt

Neben der Abmilderung der Sperre wurde auch die Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro aufgehoben. Erdmann zeigte sich erleichtert:

“Ich bin froh, dass es vorbei ist und ich wieder auf die Platte kann. Ich habe nicht gesagt, was mir da vorgeworfen wurde.”

Zwar wurde Erdmann nun nicht vom Rassismus-Vorwurf freigesprochen, strafmildernd hat das Bundesgericht trotz der schwerwiegenden Vorfälle jedoch berücksichtigt, dass den 13 Zeugen durch Erdmanns fiktives Geständnis die erneute Vernehmung und Belastung erspart blieb.

Fiktives Geständnis vom Earthman

Erdmanns Anwalt Horst Kletke hatte nach DFB-Angaben für seinen Mandanten erklärt, dass die eingelegte Berufung auf das Strafmaß (also nicht auf das Vergehen als solches) beschränkt werde. Des Weiteren führte er aus, dass Erdmann die ihm unterstellten Äußerungen zwar nicht getätigt habe, es seinem Mandanten aber leidtäte, wenn es zu Missverständnissen gekommen sei.

Bild mit Genehmigung des TSV 1860

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments