Meris Skenderovic wechselt vom FC Schweinfurt 05 zum TSV 1860 München. Was kann er, wo hat er Stärken, wo hat er Schwächen? Zur laufenden Saison war der Stürmer von Hoffenheim II zu den Unterfranken gewechselt, jetzt hat der Stürmer der Schnüdel hat beim TSV 1860 München unterschrieben. Damit ändert sich sein Arbeitgeber zum insgesamt vierten mal in vier Jahren. Der FC Carl Zeiss Jena und Hartberg in Österreich waren weitere Arbeitgeber des aus Mannheim stammenden Torjägers mit montenegrinischen Wurzeln.

Leistungsnachweis von Meris Skenderovic

Skenderovic hat in dieser Saison bisher in der Regionalliga Bayern 16 Tore und 9 Vorlagen auf dem Konto. Zwei weitere Treffer und zwei Vorlagen kommen aus dem Totopokal hinzu. Er hat also in jedem zweiten Spiel, das er in der Regionalliga bestritten hat, ein Tor geschossen. Pro 90 Minuten schießt Skenderovic statistisch gesehen etwas öfter als vier mal aufs Tor. Folglich ist in der Regionalliga jeder achte seiner Schüsse ein Treffer gewesen. Etwas mehr als vier von zehn seiner Schüsse verschafften dem gegnerischen Torhütern dabei auch Arbeit. Der, je nachdem welches Portal man befragt, 1,82 bzw. 1,83 m große Mittelstürmer hat eine ordentliche Quote bei Kopfballduellen. Jeden vierten Treffer besorgt er mit dem Kopf.

Leichte Schwächen zeigte er in der laufenden Saison bei Laufduellen. Für einen Mittelstürmer hat er jedoch eine sehr gute Quote bei erfolgreichen Dribbelaktionen.
Wir wissen alle, dass unser Coach Michael Köllner junge Spieler besser macht. Mit Meris Skenderovic erwartet uns also nicht nur ein Spieler, der kommende Spielzeit schon weiterhelfen könnte, sondern eine Investition in die mittelfristige Zukunft.

Wenn Skenderovic sich unter Michel Köllners Trainingsleitung leistungsmäßig in dem Maß steigert wie andere Jungprofis beim TSV 1860, wird die Offensive kommende Saison mit ihm, den bereits vorhandenen Spielern und dem ebenfalls als Neuzugang angekündigten Vrenezi, eine technische Klasse besitzen, die uns viel Grund zum Staunen bereiten wird.

4.9 7 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelJetzt ist es fix: Meris Skenderovic wechselt zum TSV 1860
Nächster ArtikelSechzig um sieben: Neuverpflichtungen in Sicht
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments