Guten Morgen, liebe Löwenfans! Es ist Mittwoch und das Prestigeduell gegen Türkgücü rückt näher. Wir gehen davon aus, dass Michi Köllner die Intensität für das wichtige Duell am Samstag langsam erhöhen wird. Das Training wird am späten Vormittag stattfinden. Den ganzen Tag über können bereits die Herztrikots abgeholt werden.

Abholung der Herztrikots beginnt heute

Wie auf der offiziellen Website des TSV 1860 München gestern bekannt gegeben wurde, können die Käufer der Herzdauerkarte ihre Trikots ab heute abholen. Das Vorgehen entspricht den aktuellen Corona-Regeln und ist daher etwas kompliziert. Zunächst muss man sich im Ticketshop einen Termin zur Abholung der Herztrikots reservieren. Zum vereinbarten Termin darf dann immer nur eine Person mit FFP2-Maske das Trainingsgelände betreten. Wer darauf hofft, kurz mit Spielern in Kontakt zu kommen, wird enttäuscht sein: Der Kontakt zu Spielern und Offiziellen ist wegen der DFB-Regeln strikt untersagt. Bitte haltet Euch dran, denn im schlimmsten Falle drohen Sperren und das wäre in der Hochphase der Jagdsaison doch wirklich eine unnötige Schwächung der Mannschaft.

Adi Hütter? Da war doch mal was…

Vielleicht habt Ihr gestern gehört, dass Adi Hütter für eine kolportierte Ablösesumme von 7,5 Mio. € von Eintracht Frankfurt zu Borussia Mönchengladbach wechseln wird. Das ist in etwa der doppelte Etat, der dem TSV 1860 München für eine komplette Saison für Mannschaft und Funktionsteam zur Verfügung steht. Uns geht es aber um etwas anderes: Vor sieben Jahren war Adi Hütter in der engeren Auswahl als Löwencoach für die Saison 2014/15. Entschieden hat man sich dann für Ricardo Moniz. Dieser wurde dann nach einer Niederlage gegen Sandhausen nach immerhin sieben Spielen wieder entlassen.

News aus der dritten Liga

Stefan Krämer in Uerdingen entlassen

Der KFC Uerdingen trennte sich gestern von Coach Stefan Krämer. Es ist bereits die zweite Trennung von Krämer, der schon von März 2018 bis Januar 2019 beim KFC Trainer war. Die Aufgaben des sympathischen Trainers übernimmt der bisherige Co-Trainer Stefan Reisinger (auch kein Unbekannter an der Grünwalder Straße).

Verletzungen bei Dynamo Dresden

Unser direkter Aufstiegskonkurrent Dynamo Dresden muss im Kampf um den Aufstieg zwei Verletzungen nach dem Spiel in Haching hinnehmen: Heinz Mörschel und Jonathan Meier zogen sich jeweils einen Muskelfaserriss zu. Beide Spieler werden mehrere Wochen ausfallen. Damit wächst das Dresdner Lazarett auf acht Spieler an. Sicher kein Vorteil auf der Zielgeraden der Saison.

Der Tag bei sechzger.de

Zur Kaffeepause um 9:30h nimmt Euch Stefan Kranzberg mit auf einen Ausflug ins Niederbayern des Jahres 1983 und schildert Euch einen grandiosen Auswärtssieg. Unter Torschützen war die ein oder andere Löwenlegende. Die Generation Bayernliga wird sich vielleicht dran erinnern. Ich durfte damals noch nicht auf Auswärtsspiele. Umso mehr freue mich auf den Artikel.

Am späteren Nachmittag gibt es dann einen Gastbeitrag unter dem Titel “Mein erstes Mal mit Sascha Mölders”. Die Autorin des Gastbetrags ist NICHT Ivonne Mölders und dennoch können wir Entwarnung geben: es gibt keine schlüpfrigen Details, sondern es geht um Fußball pur!

Und natürlich halten wir Euch den ganzen Tag über alles Wichtige rund um den TSV 1860 München und die dritte Liga auf dem Laufenden. Genießt die ruhigen Tage bis Samstag. Dann geht die Jagdsaison weiter. BLAU BLEIBEN!

 

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelSechzig @18:60: Rückblick SC Verl und sechzger.de Talk Folge 4
Nächster ArtikelHeute vor 37 Jahren: Beer, Hecht und Löbmann treffen für den TSV 1860
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments