[dt_gap height=”10″ /]

Dass der TSV 1860 München im Finale des Toto-Pokal-Finales steht und dort Anfang September auf Viktoria Aschaffenburg oder die Würzburger Kickers treffen soll, ist bekannt. Weniger klar ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch, ob bzw. unter welchen Umständen das Match überhaupt stattfinden kann. Der Grund: Die Bayerische Staatsregierung will erst am 01.09. eine Entscheidung darüber treffen, ob in Bayern wieder vor Zuschauern gespielt werden darf, Pflichtspiele ohne Publikum sind hingegen für den Bayerischen Fußballverband (auch Ausrichter des Toto-Pokals) keine Option.

[dt_gap height=”10″ /]

Auf Nachfrage von sechzger.de bestätigte Josef Janker, Vorsitzender des Verbands-Spielausschusses, dass man auf die Genehmigung des Innenministeriums warte, ehe es grünes Licht für die Austragung der noch ausstehenden Pokalspiele gebe. Die Zeit drängt, denn bereits eine Woche nach dem Finale steht die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals an, für die sich der Sieger des bayerischen Pokals (oder die Löwen, falls sich Würzburg im anderen Halbfinale durchsetzt, sollte es denn gespielt werden können…) qualifiziert. Gegner des bayerischen Vertretes wird dann Eintracht Frankfurt sein.

[dt_gap height=”10″ /]

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here