Ein frühes Tor beschert dem TSV 1860 München II gegen den FC Deisenhofen drei Punkte. Die kleinen Löwen trotzten widrigen Bedingungen und langer Unterzahl.

Zum vierten Spiel innerhalb von gerade einmal zehn Tagen reiste der TSV 1860 München II zum FC Deisenhofen. Beide Vereine waren mit je einem Sieg und zwei Unentschieden zufriedenstellend in die neue Saison der Bayernliga Süd gestartet. Trainer Frank Schmöller standen im Gegensatz zum Spiel am Wochenende gegen den FC Ingolstadt II deutlich weniger Profi-Spieler zur Verfügung. Lediglich Gresler und Djayo standen im Aufgebot.

Mehrere hundert Zuschauer traten trotz Dauerregen den Weg nach Deisenhofen an, unter ihnen erneut Trainer Michael Köllner. Was sie sahen, dürfte vor allem den Fans der kleinen Löwen gefallen haben.

Deisenhofen liegt gegen den TSV 1860 II früh in Rückstand

Der TSV 1860 II begann gegen den FC Deisenhofen furios und konnte nach wenigen Minuten bereits in Führung gehen. Timo Spennesberger traf für weiß-blau zum 0:1 (5.). Kurz danach gab es eine mehrminütige Verletzungspause, der Torwart des FC Deisenhofen konnte allerdings weitermachen. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem allerdings keine der beiden Mannschaften ein weiteres Tor erzielen konnte. In der Nachspielzeit hatte der TSV 1860 II Glück, denn Deisenhofen scheiterte am Innenpfosten (45.+3). Wenig später zeigte Schiedsrichter Hofbauer zur Verwunderung vieler Djayo die Gelb-Rote Karte.

Sechzig Amateure retten Ergebnis über die Zeit

Die komplette zweite Halbzeit musste der TSV 1860 II also in Unterzahl bestreiten. Deisenhofen wusste dies zu nutzen, es entwickelte sich ein Spiel in nur eine Richtung. Einzig und allein das Tor wollte nicht fallen, zudem verteidigten die kleinen Löwen aufopferungsvoll. Zwei weitere Male scheiterten die Gastgeber zudem am Aluminium. Vor allem der Lattentreffer in der Nachspielzeit dürfte den FC noch einige Zeit beschäftigen.

Dann aber hatte der Unparteiische ein Einsehen und pfiff die Partie ab. Der TSV 1860 II kann beim FC Deisenhofen den zweiten Saisonsieg feiern. Ein frühes Tor und der unbedingte Siegeswille gepaart mit einigem Glück machten heute den Unterschied aus. Mit den heutigen drei Punkten liegt der TSV 1860 II aktuell auf Platz 3 in der Bayernliga Süd.

Weiter geht es am kommenden Sonntag. Dann empfangen die Sechzig Amateure in Gilching den TSV Schwabmünchen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.

Aufstellung TSV 1860 II: 1 Hundertmark, 3 Gresler, 7 Neziri, 8 Spennesberger (74. 10 Milican), 12 Djayo, 13 Freitag (56. 21 Leibelt), 14 Sponer (C), 15 Auburger, 16 Heigl, 17 Rother, 18 Tutic (69. 11 Fofanah / 90. 19 Zehetbauer)

Tore: 0:1 Spennesberger (5.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Djayo (45.+5)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here