Wie alle Fußballfans sind wir bei sechzger.de abergläubisch. Daher dachten wir uns, dass wir auch in der zweiten Runde des Toto-Pokals wieder einen Unternehmer für Sechzig nach seinem Tipp fragen. Christian Dierl brachte den Löwen ja Glück in der ersten Runde. Und wir hatten Erfolg: Der Expertentipp kommt dieses Mal von Josef Wieser (links hinten).

Wieser hofft auf ein Schützenfest

Der Vorsitzende des Fördervereins, der sich die Förderung des NLZ und des Amateur- und Jugensports beim TSV 1860 München auf die Fahnen geschrieben hat, ist überzeugt, dass der Lauf der Löwen weitergeht: “Ich tippe 7:1. Die Löwen sind sehr gut drauf und ich wünsche Meris Skenderovic, dass er weiter Selbstvertrauen aufbaut und wieder mindestens zwei Tore schießt.” Außerdem traut Wieser Fynn Lakenmacher ebenfalls zwei Tore zu.

Chance für den Nachwuchs

“Da wird mit den Unternehmern einen besonderes Augenmerk auf die Förderung des Nachwuchses legen, würde ich mehr sehr freuen, wenn Devin Sür oder einem anderen Spieler aus der von uns unterstützten U19 ein Treffer gelingen würde. Das würde einfach zeigen, dass sich der Einsatz für den Nachwuchs lohnt.” Dem haben wir nichts hinzuzufügen und würden uns freuen, wenn der Expertentipp von Josef Wieser in Erfüllung geht und wir ein Schützenfest der Löwen feiern können.

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelSC Verl – TSV 1860 (0:1) in der Taktiktafelanalyse
Nächster ArtikelSPOX macht sich über den TSV 1860 lustig – und erntet Shitstorm
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Wobei höchstwahrscheinlich weder Lakenmacher noch Skenderovic in Feuchtwangen zum EInsatz kommen 😉 Werden beide am Freitag gebraucht und eine weitere Verletzung eines Stürmers wird Köllner nicht riskieren. Dürften in Feuchtwangen mit einem spielstarken Mittelfeld und “falscher 9” auflaufen.