Auswärts beim Tabellenführer – es gibt einfachere Aufgaben… Obwohl die Amateure des TSV 1860 am Samstag (14 Uhr) als Außenseiter zur SpVgg Hankofen-Hailing reist, gibt es bei der U21 auch Anlass zur Hoffnung.

Amateure des TSV 1860 bei SpVgg Hankofen-Hailing

Nachdem die Partie beim TSV Schwabmünchen unter der Woche coronabedingt kurzfristig abgesagt werden musste, konnte sich das Team von Trainer Frank Schmöller ausgiebig auf die Herausforderung in Niederbayern vorbereiten. Klar ist: Die SpVgg Hankofen-Hailing steht nicht umsonst souverän an der Tabellenspitze, während die Löwen Amateure sich durch zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen von der Abstiegszone abgesetzt haben.

Grund zur Hoffnung bietet vor allem, dass mit Kapitän Valentin Sponer (siehe Titelbild) und Fabian Rother zwei Akteure zurückkehren, die zuletzt verletzt ausgefallen waren. Da jedoch trotzdem nur zwölf fitte Feldspieler zur Verfügung stehen, wird die U21 den Kader mit einigen A-Jugendlichen auffüllen. Die U19 tritt ihrerseits am Samstag (16 Uhr) in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga gegen die SG Quelle Fürth an.

Titelbild: TSV 1860

5 1 vote
Article Rating
Vorheriger ArtikelPK in Aubstadt: Kleinhenz würde Salger nehmen
Nächster ArtikelRelegationsspiele terminiert
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments