Bereits vor der abgelaufenen Saison hatte mit dem SV Darmstadt 98 ein Zweitligist ein Auge auf Dennis Dressel geworfen. Damals beharrte der TSV 1860 noch auf den laufenden Vertrag, nach dessen Ablauf wechselt der 23-jährige Dressel nun ablösefrei zum FC Hansa Rostock.

Vom SV Weichs an die Grünwalder Straße

109 Spiele bestritt der gebürtige Dachauer in der 3. Liga für die Löwen und erzielte dabei 16 Treffer. Unvergessen bleibt natürlich sein Viererpack gegen den Halleschen FC im November 2020.

Doch bereits vorher machte der Mittelfeldspieler bei den Löwen auf sich aufmerksam. Nachdem er im Sommer 2007 vom SV Weichs an die Grünwalder Straße gewechselt war, durchlief er beim TSV 1860 sämtliche Jugendmannschaften. So spielte er sowohl mit der U17 als auch mit der U19 in der Bundesliga und erreichte mit Letzterer das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Dennis Dressel wechselt zu Hansa Rostock

Anschließend wurde Dressel zunächst in den Kader der Amateure übernommen und lief insgesamt 49 Mal für die Zweite auf. Sein Debüt in der 1. Mannschaft feierte der Mittelfeldspieler unter Daniel Bierofka am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison 2017/18 und krönte dieses direkt mit einem Tor.

Unter Michael Köllner avancierte Dennis Dressel schließlich zum Stammspieler in der 3. Liga und beeindruckte u.a. durch seine Lauf- und Zweikampfstärke. Dies bleib auch höherklassigen Vereinen nicht verborgen und so buhlten bereits der SV Darmstadt 98 und der FC St. Pauli um die Gunst des Spielers. Nun wechselt Dennis Dressel jedoch ablösefrei aus dem Alpenvorland an die Ostsee zum FC Hansa Rostock. Laut transfermarkt.de und Ostsee-Zeitung ist der Wechsel nun fix.

Wir wünschen ihm alles Gute!

Titelbild: OR-Pressedienst

5 2 votes
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelAuslosung im DFB-Pokal: Am Sonntag beginnt die neue Saison
Nächster ArtikelEx-Löwe Mike Ott trifft zum Pokalsieg auf den Philippinen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Viel Erfolg beim nächsten Karriereschritt, Dennis!

Danke für das Geleistete und viel Erfolg für die Zukunft, Dennis 🙂